15.09.10 17:31 Uhr
 192
 

Explosion im Kopenhagener Hotel - Gebürtiger tschetschenischer Boxer verdächtigt

Dänische Polizisten sind ziemlich sicher, die Identität des einbeinigen Mannes mit der typischen Boxernase festgestellt zu haben. Er wird verdächtigt, eine Explosion in einem Kopenhagener Hotel verursacht zu haben. Der Mann hatte nach seiner Verhaftung abgelehnt, seine Identität preiszugeben.

Eine dänische Zeitung ging mit dem Foto des Mannes zu belgischen Boxclubs. Ein Trainer erkannte ihn wieder. Die Polizei glaubt nun, dass es ein in Tschetschenien geborener Boxer ist, der in Belgien lebt. Die Behörden in beiden Ländern arbeiten zusammen, um dies zu bestätigen.

Dänische Medien spekulierten, der Mann wäre dabei gewesen, eine Briefbombe zu basteln, als die Explosion stattfand. Der Mann hatte einen gefälschten belgischen Pass und noch zwei weitere falsche Pässe in seinem Besitz. Die Seriennummer von seiner Beinprothese hatte er abgekratzt.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Hotel, Explosion, Verdacht, Boxer
Quelle: www.timesunion.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2010 17:41 Uhr von Animus2012
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nach: meine informationen könnte der "Boxer" mitglied der cia sein. zumindestens ist ein militärischer hintergrund nicht aus zu schließen
er hat die letzten 2 jahre seinen lebenswandel akribisch verschleiert
auch schweigt er den behörden gegenüber rigoros

meine meinung ist, das es sich vermutlich um eine aktion" unter falscher flagge" handeln könnte
Kommentar ansehen
15.09.2010 17:42 Uhr von dr.b
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
es war der Einbeinige Einbeinige sind ja auch für ihre kriminelle Energie bekannt. Ich bin generell dafür, daß man Einbeinige besser überwachen und in ihre Heimat zurückführen sollte.

Wenn da so weiter geht, laufen morgen nur noch Einbeinige rum, da muß sich die dänische Kultur schützen.
Kommentar ansehen
15.09.2010 17:45 Uhr von obiw4n
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Gottle wenn man nicht vernünftig Englisch kann, sollte man keine englischen Quellen verwenden!

Chechnya ist NICHT Tschechei, sondern Tschetschenien!

News angezeigt

Und bei Tschetschenien passt dann nämlich auch wieder alles ins BIld dieses vereitelten Anschlages :P

Hab mich schon gewundert, was die armen Tschechen damit am Hut haben sollen LOL
Kommentar ansehen
15.09.2010 20:45 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2010 21:47 Uhr von Animus2012
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke: @SystemSlave
^^
Kommentar ansehen
16.09.2010 20:27 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fällt hier keinem auf, dass die Überschrift eine sprachliche Zumutung ist?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?