15.09.10 12:56 Uhr
 1.183
 

Mini-Laser-Projektor zur Integration in Smartphones

Entwickler in der Schweiz arbeiten gerade an einem Projekt, in dem ein Mini-Laser-Projektor entwickelt wurde, der so klein ist, dass er in ein Smartphone integriert werden kann.

Der Projektor soll gerade einmal einen Kubikzentimeter messen. Die Entwickler von der EPFL (Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne) präsentieren den neuartigen Projektor in einem kurzem Video.

Der Einsatz des Projektors soll bis spätestens 2012 auch in der Unterhaltungselektronik ermöglicht werden. Zudem will man schon im kommenden Jahr, das Gerät für die Industrie zur Verfügung stellen.


WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mini, Integration, Laser, Projektor
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2010 14:17 Uhr von Pundi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die idee finde ich gut aber Mini-Laser-Projektor mit Smartphones ein zu bauen wären noch besser.
Kommentar ansehen
15.09.2010 16:08 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
yeah, dann kann man sich in der bahn zu den gefühlten 500 per handy abgespielten Liedern auch gleich noch das musikvideo dazu anschauen :D
Ne, mal ernsthaft, gerade wenn man in ner Gruppe n paar Bilder vom Handy anschauen will und kein PC in der nähe hat stell ich mir das durchaus interessant vor. Allemal besser als 6 Personen die sich um n kleines Handydisplay quetschen, damit bloss jeder was sieht.
Mal sehen was daraus wird, jedenfalls werden wohl nochn paar jährchen vergehen bis die Teile auch wirklich brauchbar sind...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?