15.09.10 11:30 Uhr
 1.283
 

Islamgegner planen internationales Bündnis: "Internationale Freiheits-Allianz"

In Europa ist der Hass gegen den Islam von Rechtspopulisten wie Geert Wilders schon lange geschürt worden. In dem Schmelztiegel USA verbreiteten sich die Tiraden eher langsam.

Doch nun scheint Wilders Projekt, eine "internationale Freiheits-Allianz" gegen den Islam zu organisieren, zu klappen. Vor allem bei rechten Bloggern kommen die Thesen des Niederländers gut an. Auch sie halten den Islam für eine Verschwörung, nicht für eine Religion.

Die amerikanischen Blogger haben sich nun mit europäischen Islamgegnern verbündet. Darunter u.a. ein dänischer Metzger, der "Stop Islamisation of Europe (SIOE)" initiierte. Deren Wahlspruch lautet: "Islamophobie ist die höchste Form des gesunden Menschenverstands".


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Islam, Bündnis, Allianz, Geert Wilders
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Wahlschlappe für Rechtspopulist Geert Wilders
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
Niederländer Geert Wilders stuft Islam gefährlicher ein als Nationalsozialismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2010 11:40 Uhr von Rambo123
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
@ Autor: damit meint er, dass es nur das selbstverständlichste und beste wäre, wenn jeder Angst vor dem Islam hat, eine Phobie - Angstzustand vor etwas-... hier ebem dem Islam...
Kommentar ansehen
15.09.2010 11:43 Uhr von Ned_Flanders
 
+27 | -32
 
ANZEIGEN
solche kranken Köpfe wie Wilders hat schon immer gegeben, seitdem es Religionen gibt.
Dieser Provokateur ist nicht gerade nützlich für die Menschheit, eher unproduktiv, weil er nicht im Namen Gottes handelt, sondern aus Hass, Geltungssucht und Profitgier.

Das was Wilders da anzetteln möchte, ist nur der halbe Weg zu einem neuen Messias, aber der gerade Weg in Krieg und Terror.
Kommentar ansehen
15.09.2010 11:53 Uhr von Realist92
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
Hmm Hauptsache er ist dagegen =)
Kommentar ansehen
15.09.2010 11:55 Uhr von Urrn
 
+23 | -12
 
ANZEIGEN
Damit wird eine seriöse Auseinandersetzung mit dem Thema mal wieder mit Füßen getreten, da irgendwelche verkappten Brandredner und Rechtspopulisten meinen, sich öffentlichkeitswirksam in Szene setzen zu müssen. Und die Dummen, denkfaulen und Stammtischführer laufen ihnen in Scharen hinterher. Weil das ist ja einfach und bequem.

Lösungen erhält man meist keine, außer grenzwertigem Hassgewäsch. Symptombekämpfung statt Ursachenbehandlung.

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:00 Uhr von majastick
 
+22 | -15
 
ANZEIGEN
Nützlich: ist er nicht aber das ist der Islam auch 50 mal nicht. Wer mal die Hasstiraden des Mohammed gelesen hat, der wird feststellen dass der Herr Wilder eher ein harmloses Weisenkind gegen den ist was Hasstiraden, Hetze und co. angeht. Dieser Krempel wird dann hier als Religion ausgelegt, was absurder fast nicht mehr sein kann. Was dieser sog. Prophet da verzapft, lässt so machen Schrott aus der Bibel und sogar Mein Kampf, alt aussehen. Wie sich das Klientel dieser Glaubensrichtung fast weltweit aufführt, muss ich ebenso niemandem erzählen...dazu reicht ein Gang auf die Strasse. Sogar in Russland macht man gegen diese Leute mobil weil sie sich aufführen wie Krempels unterm Sofa.

Alles Phobie? Geh mal im Sommer in Berlin ins Freibad, Nachts auf die Strasse einer Grossstadt, HAuptschulen, 16 überwachte Schulen in Berlin wo genau dieses Klientel zu 75% vertreten ist. Alles Zufall? Einzelfälle pro Minute?

Diese Ablehnung geschieht absolut natürlich und es war absehbar dass Europa das irgendwann nicht mehr lange mitmacht.
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:04 Uhr von Urrn
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
@majasteck: Und dümmliche Brandreden sind ne adäquate Lösung gegen dümmliche islamische Brandreden? Oder könnte man im Europa des 21. Jahrhunderts über seriöse Debatten nachdenken...?

Wer die sog. zivilsierte Welt nur zu Gegenhass fähig ist, dann Mahlzeit und gut Nacht.

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:14 Uhr von Urrn
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
majastick: Und weiter? Grund genug, die Probleme in Europa und den USA (die Wilders mit seiner Ankunft beglückt hat) zivilisierter anzupacken. Hass-Gegeifere wie das deinige lösen absolut kein Problem. Pauschalisierungen ebenso wenig. So viel zum Thema Bequemlichkeit.

Wieso soll ich denken, tut ja der Wilders für mich.
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:17 Uhr von majastick
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Urrn: Hass bringt nichts aber eine gesunde ausgliederung von jedem der sich hier nicht an die Ordnung halten und mit uns gemeinsam mitmachen möchte. Demokratisch, Nachbarschaftlich usw. Was die machen hat mit all dem absolut nichts zu tun und weil genau das Jahre über Jahre so gelaufen ist, bäumen sich nun die ersten mit Druck dagegen auf. Das ist eine ganz natürliche Reaktion die absolit klar war, dass sie so kommen wird....und wenns so weiter geht mit dieser Islamisierung hier und vor allem wie diese Herrschaften sich hier aufführen, wird es noch schlimmer kommen.....dazu brauch ich nichtmal ne Glaskugel!
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:21 Uhr von Ned_Flanders
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
geh ma gucken hier, geh ma gucken da.
geh ma nach Berlin, oder fahr ma nach Islamistan.

Mensch majastick, die Welt spielt sich vor deiner Nase ab und nicht woanders. Aber danke für deine kostenlosen Reisen in andere Gefilde.

Übrigens...der Koran ist bloß ein "Update" der Bibel und was die Menschen daraus machen, ist ihnen selbst überlassen. Gott zwingt dich nicht zum Glauben oder zum Hass.
Falls du aber mit deinen Kommentaren deine Angst vor dem Islam ausdrücken möchtest, dann bist du in einer Selbsthilfegruppe besser aufgehoben.
@majastick
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:22 Uhr von Urrn
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
majastick: Und wo ist jetzt die seriöse Debatte? Ich sehe nur, wie du zigmal durchgekautes Gewäsch von NPD und co zitierst. Einmal KOPP-Verlag rauf und runterlesen und ich sehe den selben braunen Müll.

Dass die Debatte jetzt in Schwung gerät, ist gut und wichtig, aber wenn braune Ekel wie Wilders oder Fundis wie Pratchett sich aufs Trittbrett stellen und was vom Kuchen abhaben wollen, in dem sie die Dummen ködern, ist das wiedermal ein Armutszeugnis fürs demokratische Europa und bestätigt die Vorurteile woanders in der Welt.
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:22 Uhr von Daeros
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
omg: "internationale Freiheits Allianz"..... bitte hand hoch wer sich noch an Star Wars erinnert fühlt!
Aber mal Spass beiseite.... solche Menschen sind wirklich krank....
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:30 Uhr von Rambo123
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
welcher depp: gibt mir denn ein minus für mein kommentar und bitte warum? hab lediglich dem autor erklärt wie Phobie und gesudner menschen verstand in einen satz passen, habe mich weder positiv noch negativ geäußert zu der News...
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:33 Uhr von MaxSchneider
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Islam: An alle Islamkritiker-Kritiker:

Wenn ihr Wilders Aussage für hetzerisch haltet und seine Position für falsch - dann lest bitte auch mal zumindest Teile des Korans und der Sunna, um sein Problem mit dem Islam zu verstehen.

Lest einfach mal Sure 9 (eine von Mohammeds letzten Predigten) für den Anfang, und entscheidet dann.
Oder lest mal Mohammeds Biographie (einige dutzend Angriffskriege, ein Völkermord, Erpressung, Morde an Kritikern, Massaker an Gefangenen, Karavanenüberfälle und damit die Eroberung Arabiens).
Schaut euch an, wie Mohammeds Gesetze in manchen islamischen Ländern wie Saudi-Arabien HEUTE umgesetzt werden (Tod für Islamkritik, Tod für Islamverlassen, Tod für Missionierung an Muslimen, etc...).

Ihr könnt ja dann immer nur urteilen (und ggf. anderer Meinung sein, als ich), aber vielleicht versteht ihr die andere Seite mit ihrer Kritik an dieser "Religion" besser, wenn ihr wenigstens wisst, was diese Religion lehrt. Denn ich persönlich halte den Koran für Volksverhetzung - und nicht Wilders Reden.
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:36 Uhr von misantroph
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@urrn: ich stimme dir gruntsätzlich zu, aber was soll "fundis wie pratchett" heißen? welchen pratchett meinst du? terry? ein fundi? oder kommst du grade aus der pratchett-news und hast dich verschrieben?
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:36 Uhr von Guldenberg
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Maja: "Hass bringt nichts aber eine gesunde ausgliederung von jedem der sich hier nicht an die Ordnung halten und mit uns gemeinsam mitmachen möchte..."

Was ist eine gesunde Ausgliederung? Willst Du etwa Parallelgesellschaften?

Auf diese Art und Weise vertiefen wir nur die Gräben zwischen den Religionen. Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen. "Gesunde Ausgliederung"...was für ein Unfug.

Sind wir wieder soweit? Haben wir, nachdem der "Russe nichtmehr vor der Tür steht", jetzt endlich wieder ein Feindbild? Welch Freude! Man darf endlich wieder ohne Grund hassen, verleumden, verurteilen und ausgrenzen.

Wieso hat mir das nicht gefehlt? Ach genau..weil es mittelalterlicher Unsinn ist. Auf der einen Seite gegen die "im Mittelalter lebenden Moslems" sein - auf der anderen Seite das Gleiche tun?

Wilders und wie die ganzen Nasen auch heissen mögen - sind keinen Millimeter besser als die so gehassten Moslems.

Wo genau unterscheidet Ihr Euch von der Deutschen Gesellschaft der 30er Jahre? Wo genau? Gleiches mit Gleichem vergelten? Werden wir jetzt alle zu Alttestamentarischen Rächern? Auge um Auge? Zahn um Zahn?

Die jahrelange Hetze (am 11.September wurden es neun(!) Jahre) zeigt also auch endlich Wirkung. Was täten wir nur gäbe es keine Moslems.

Ihr habt alle Angst - wisst aber nicht wovor.

Ihr schreit alle: Moslems integrieren und habt selber Eure Deutsche Leitkultur in allen Ländern dieser Welt. Keine Grosstadt ohne "Deutsche Bierstube"...Wenn ihr integrieren schreit meint ihr doch: Buckelt Ihr Sandaffen vor der Herrenrasse mit ihrem Herrenglauben (dem einzig Wahren im Übrigen) und nehmt gefälligst unsere Art und Weise an.

Ihr schreit: Sarrazin hat doch Recht und seid selbst nur das Gespött dieses Herren

Ihr giert förmlich nach dem Krieg der Kulturen. Ulköttel und Co. nehmen den Ball auf und machen Euch weiter Angst..instrumentalisieren (benutzen) Eure Angst und lachen nur über Euch...

Schon etwas bigott, oder?

PS: Die Älteren unter Euch wissen sicher noch genau wie oft "der Russe vor der Tür stand" Dafür durfte man sogar Atomwaffen vergraben um im "Verteidigungsfall" ganze Landstriche (v.a in Bayern) zu "opfern". Die Angst vor dem "Russen" wurde bewusst geschürt..und was war das Ende vom Lied...nichts war...heute steht der Moslem nichtmehr nur vor Wien..heute steht er vor unser aller Haustür - will unsere Frauen unter den Schleier drücken, unsere freiheitsliebende (sich!) Gesellschaft wegbomben und wichst auch dauernd in die Döner...

Resentiments okay - aber was hier läuft ist einfach nur lächerlich und eine reine Diskussion der geistig eher einfach Strukturierten...

[ nachträglich editiert von Guldenberg ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:38 Uhr von MaxSchneider
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Wilders: Also an alle, die der Meinung sind, dass Islamkritik a la Wilders falsch ist:

Seit bitte so fair, und lest mal, was wirklich im Koran steht, und informiert euch über die Regeln des Islam und über seinen Propheten.

Es gibt viele, die den Islam ablehnen, WEIL sie sich damit beschäftigt haben. Weil sie sehen, dass Mohammeds Lehren keine Lehren des Friedens sind (Mohammed war ein Eroberer, der mit zahlreichen Kriegen, Überfällen, Massakern, 1 Völkermord, Kritikermorden, Schutzgelderpressung, Folterungen und Vergewaltigunen Arabien eroberte).

Lest einfach mal Sure 9 im Koran (findet ihr im Internet) - die stammt aus Mohmmeds Endzeit. Seit so fair, und lest sie, bevor ihr hier antwortet oder den Kommentar einfach nur negativ bewertet. Für mich sind solche religiösen Lehren Volksverhetzung - aber bitte bildet euch einfach eure eigene Meinung.

[ nachträglich editiert von MaxSchneider ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:45 Uhr von derSchlaueMax
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@majastick: Dann gucken wir uns mal die Hasstiraden des Mohammed so an:

Allahs Gesandter hat gesagt: “Der gehört nicht zu uns, der nicht barmherzig ist mit unseren Kleinen und unsere Alten nicht achtet.” (Ibn Abbas; Tirmidhi, Mischkat)

Der Prophet hat gesagt: “Der Muslim, der mit den Menschen verkehrt und den Schaden davon geduldig erträgt, ist besser als der, welcher nicht mit ihnen verkehrt und den Schaden davon nicht geduldig erträgt.” (Ibn Umar; Tirmidhi)

Allahs Gesandter hat gesagt: “Allah ist dem nicht barmherzig, der den Menschen nicht barmherzig ist.” (Gabir Ibn Abdullah; Buchari, Muslim)

Allahs Gesandter hat gesagt: “al-haya (Anstand, Zurückhaltung, Bescheidenheit, Schamhaftigkeit) bringt nur Gutes.” (Imran Ibn Hussain; Buchari, Muslim)

Allahs Gesandter hat gesagt: “Wenn einer von euch zornig ist und er steht, soll er sich setzen. Wenn der Zorn dann von ihm geht, (ist es gut), andernfalls soll er sich hinlegen.” (Abu Dharr; Mischkat)

Quelle: http://www.al-sakina.de/...

Das lass ich mal so stehen...
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:49 Uhr von MaxSchneider
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@schlauermax: Wenn Sie sich nun einfach nur nette Sachen aus Mohammeds Predigten herauspicken, verschwinden die weniger netten davon nicht.

Es ist bekannt, dass es in Koran und Sunna Aussagen Mohammeds gibt, in denen er irgendwas nettes fordert. Aber es gibt eben auch die Sirat (sein Leben), die zu 75% aus militärischem Jihad, Massakern und Eroberungen besteht. Es gibt Lehren Mohammeds, die zum Töten von Apostaten und Kritikern aufrufen, und es gibt etwa 500 Koranverse, die in unterschiedlichem Kontext gegen Ungläubige hetzen, oder zu Gewalt gegen diese aufrufen. Eine Liste dazu findet sich z.B. hier:

http://skepticsannotatedbible.com/...

Besser ist es aber, eine Sure komplett zu lesen - wie eben z.B. Sure 9.
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:52 Uhr von Urrn
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@Max Schneider: Es ist unzivilisiert, in einem säkularen Europa über Religionen zu geifern. Stattdessen muss man die Menschen ansprechen und sich ihrer Probleme annehmen. Fehler wurden in der Integration auf jeden Fall gemacht.

In den USA sind auffällig viele Muslime sehr gut integriert und arbeiten als normale Angestellte usw. Die Einwanderungs-Politik hat dort vieles richtig gemacht.

Aber wenn man hier so liest, haben natürlich alle Juden Hakennasen und alle Muslime sind verkappte Terroristen und Hassprediger. Ausnahmen sind nicht erwünscht. Es lebe die unwissenschaftliche Auseinandersetzung mit Trendthemen!
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:56 Uhr von misantroph
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
genau: genommen sind muslimische migranten in amerika durchschnittlich erfolgreicher als die übrige bevölkerung. aber sie geben halt ein gutes feindbild ab für die tea-party bewegung. früher war es kapitalismus gegen kommunismus, heute ist es christentum gegen islam.
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:57 Uhr von MaxSchneider
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@urrn: Natürlich muss man Menschen helfen, in unserer Gesellschaft anzukommen. Man muss sie unterstützen beim Erlernen unserer Sprache, unserer Sitten und Gesetze.

Man muss aber auch unterscheiden zwischen einer Lehre/Ideologie/Religion und Menschen.

Denn der Wunsch, dass Menschen sich hier gut integrieren können und Teil unserer Gesellschaft werden, ist eine Sache, die ich absolut teile. Ich bin nur dagegen, dass wir über den Islam gleich all die Probleme mit "integrieren", die die islamischen Lehren so mit sich bringen. Und soweit ich weiß macht auch Wilders den Unterschied zwischen "dem Islam" (den er ablehnt) und "den Muslimen" (die er keineswegs pauschal verurteilt).
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:57 Uhr von MaxSchneider
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@urrn: Natürlich muss man Menschen helfen, in unserer Gesellschaft anzukommen. Man muss sie unterstützen beim Erlernen unserer Sprache, unserer Sitten und Gesetze.

Man muss aber auch unterscheiden zwischen einer Lehre/Ideologie/Religion und Menschen.

Denn der Wunsch, dass Menschen sich hier gut integrieren können und Teil unserer Gesellschaft werden, ist eine Sache, die ich absolut teile. Ich bin nur dagegen, dass wir über den Islam gleich all die Probleme mit "integrieren", die die islamischen Lehren so mit sich bringen. Und soweit ich weiß macht auch Wilders den Unterschied zwischen "dem Islam" (den er ablehnt) und "den Muslimen" (die er keineswegs pauschal verurteilt).
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:59 Uhr von Urrn
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
misantroph: Tjo, und die Kommentare und die Geschehnisse in der News legen mal wieder nahe, dass wir von Hexenverbrennungen und Kulturkriegen zumindest mental noch lange nicht so weit entfernt sind, wir uns das weismachen... der Islam als Feindbild ist einfach zu schön, um wahr zu sein.

@Max Schneider:

Naja, egal wie oft ich es wiederhole - Islamhass löst keine Probleme, stattdessen nährt er die Kluft zwischen Europa und der arabischen Welt. Bildung ist das Tor zur Demokratie, und da hat unsere Einwanderungspolitik (ebenso die Frankreichs und anderer Staaten) eklatant versagt. Gangbildung und Kriminalität gibt es auch im asiatischen Raum, in den Armenvierteln Südamerikas oder bei den Afroamerikanern in den USA. Sind die alle islamischen Glaubens? Eher nicht. Sind sie schlecht bis garnicht gebildet? Eher ja.

Der Islam mag seine Schattenseiten haben und auch darüber gesittet zu diskutieren, ist wichtig, aber nicht das primäre Thema in der Integrationsdebatte. Was hier veranstaltet wird oder was Wilders tut, ist voraufklärerische Hetze und sollte aus Europa verbannt werden. Punkt.

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 13:00 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@ Autor: Die Quelle ist vom Niveau her ganz unten anzusiedeln. Menschen die Probleme ansprechen werden als "hasserfüllt" bezeichnet und als "Hetzer". Es ist Schade zu sehen, dass sich die süddeutschen Zeitung mittlerweile vom intellektuellen Niveau her schon unter der Bildzeitung befindet.
Kommentar ansehen
15.09.2010 13:11 Uhr von Guldenberg
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Max: So fair will ich schon sein, aber darum geht es doch eigentlich nicht, Ich kann sagen: Der Islam ist voller Widersprüche und besitzt auch einen sehr kriegerischen Anteil.

Diese Aussage würde wohl niemand anzweifeln, da dieser für so gut wie jede Religion gilt. Perverserweise ist das Neue Testament eine sehr sehr friedliche Kiste - und was haben Menschen daraus gemacht. Damit würden Völkermorde gerechtfertigt...

Was ich eigentlich sagen will: Was bringt eine Dämonisierung des Islam? Was bringt das Schüren vor Ängsten auf rein emotionaler Ebene? Nichts.

Genau diese "Angst" macht doch eine fruchtbare Diskussion unmöglich indem sie erwähnte Gräben vertieft.

Ich hab meine Meinung - diese weicht jedoch massivst von den rein demagogisch geprägten Aussagen eines Wilders ab.

Überleg Dir mal Folgendes:

Ein Holländer behauptet alle Deutschen wären Nazis. Du selbst bist keiner, unterstützt auch nicht die menschenverachtenden Thesen dieser Nationalisten..jedoch wirst Du dich gegen die Anschuldigung (zu Recht) wehren.

Ergo schnürt der ihnen entgegenschlagenden Pauschalhass die Moslems nur enger zusammen. Hier wird keiner sagen: Partiell haben wir ein Problem mit dem Islam, den Nazis etc pp. Sondern hier wirkt der äussere Druck auf eine gesamte Glaubensgemeinschaft identitätsstiftend. Je mehr Druck (pauschaler und reisserischer) auf diese Grupppe wirkt, umso mehr werden die Moslems zusammenhalten, die schwarzen Schafe noch in Schutz nehmen, daraus entsteht auch der "Stolz" der Moslems die eigentlich nicht gläubig sind...

Volksverhetzung wie die eines Wilders kann man nicht gutheissen wenn man an einer Lösung des Problems ernsthaft interessiert ist. Nur irgendjemand will wohl nicht dass das Problem gelöst wird. Denn dieser jemand hat dann ein Volk das zusammenhält...unterdrück so ein Volk einmal..und Du wirst sehen..das klappt nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Wahlschlappe für Rechtspopulist Geert Wilders
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
Niederländer Geert Wilders stuft Islam gefährlicher ein als Nationalsozialismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?