15.09.10 09:38 Uhr
 448
 

Umfrage: Wären Bundestagswahlen, bekämen die Grünen 22 Prozent - SPD fast eingeholt

Die SPD muss angesichts der neuesten Forsa-Wahlumfrage-Ergebnisse fürchten, dass sie auf Bundesebene nur noch drittstärkste Fraktion werden könnte. Grund ist der unglaubliche Höhenflug der Grünen. Laut Forsa-Wahltrend könne die Partei bei Bundestagswahlen mit 22 Prozent Zustimmung rechnen.

Damit liegen die Grünen gerade mal zwei Prozent hinter der SPD. Für die CDU sieht es dagegen verdrießlich aus. Sie kommt auf nur noch 30 Prozent. Eine Koalition mit der FDP wäre bei Neuwahlen ausgeschlossen. Die Liberalen müssen mit fünf Prozent sogar fürchten, nicht mehr in den Bundestag einzuziehen.

Die Linke würde elf Prozent erhalten. Diese Umfrageergebnisse zeigen, dass die Bürger mit der Regierungsleistung äußerst unzufrieden sind. Der schwarz-gelben Koalition steht eine Opposition gegenüber, die mit 57 Prozent rund 22 Prozent Vorsprung gegenüber der Regierung hat. Die Umfrage ist repräsentativ.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Umfrage, Partei, Die Grünen, Koalition, Die Linke, Opposition
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2010 09:38 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon unglaublich. Angenommen, die FDP würde nicht mehr in den Bundestag kommen, dann verschiebt sich sowieso alles.

CDU-SPD: 52 Prozent. Erstmals in der Geschichte hätte eine Große Koalition keine 2/3-Mehrheit.

CDU-Grüne: Wäre denkbar.

SPD-Grüne: Wäre wohl auch möglich. Wenn allerdings dann wirklich die Grünen knapp vor der SPD stehen würde und die Volkspartei die Rolle des Juniorpartners einnehmen müsste, wäre ich mal gespannt, wie lange dieses Bündnis halten würde. ^^
Kommentar ansehen
15.09.2010 09:49 Uhr von Glimmer
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2010 09:52 Uhr von _-ELK-_
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Liebe Bundesbürger: Ihr werdet doch Spaß verstehen und den Grünen NICHT so viele Wählerstimmen zusprechen, denn DANN geht´s mit Deutschland noch schneller bergab
Kommentar ansehen
15.09.2010 10:00 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Glimmer: Ist das in Deutschland jetzt auch schon Thema?
Ich dachte nur in Frankreich.
Kommentar ansehen
15.09.2010 10:03 Uhr von Haruhi-Chan
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
lol: Wieso denn nicht?
Ich finde CDU und SPD hatten genug Zeit gehabt um zu zeigen dass sie ein unfähiger Trottelhaufen sind.
WIrd Zeit für einen Wechsel und warum dann nicht die Grünen^^
Kommentar ansehen
15.09.2010 10:08 Uhr von Glimmer
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2010 10:33 Uhr von anderschd
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Wer glaubt, mit der Abwanderung von CDU und SPD zu den Grünen irgend was zu bessern, der wird sich aber wundern. Die sind nämlich auch schon lang nicht mehr regierungsfähig. Und vor allem mit wem denn?
Kommentar ansehen
15.09.2010 10:43 Uhr von Guldenberg
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Roma: sind laut Gesetz EU-Bürger. Das wird sehr schwierig die dazu zu bewegen in Rumänien zu bleiben.

Dafür gibt es keine Handhabe. Sarkozy weiss das aber auch. Es bleibt spannend.
Kommentar ansehen
15.09.2010 10:52 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten ! Die nächsten Bundestagswahlen sind erst in drei Jahren..

Da kann sich noch vieles ändern.
Kommentar ansehen
15.09.2010 11:01 Uhr von majastick
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Grüne sind: unreife Rote!!! Das ist wie mit den Tomaten...wer sowas wählt sollte sich nachher nicht über den bitteren Geschmack wundern der folgt. Naja immerhin hat das deutsche Volk nun eine Sicherheit...und zwar die für den totalen Ruin. Solange SPD, CDU, FDP, Grüne und wie sie alle heissen weiter auf auch nur 10% kommen, bedeutet dass die Deutschen noch immer nicht genug in den Arsch getreten und verarscht wurden......Also weiter so! Damit endlich der totale Bankrott und Ruin kommt und endlich alles zusammenbricht...vielleicht merkt dann auch mal jemand was hier nicht stimmt und gespielt wird!
Kommentar ansehen
15.09.2010 11:09 Uhr von Guldenberg
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Majastick: Sind grüne Tomaten nicht auf giftig?

Die sogenannten Volksparteien sind keine mehr. Welche Alternativen haben wir denn nun überhaupt noch?
Kommentar ansehen
15.09.2010 11:11 Uhr von sicness66
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Logische Konsequenz: Die Grünen sind die neuen Liberalen. Grün ist chick, Ökoprodukte sind der Renner und Solarpanels sieht man immer häufiger.

Die großen Parteien CDU und SPD haben sich in den letzten Jahren selbst diskreditiert, die FDP ist (seit Regierungsantritt) nur noch eine Lachnummer.

Davon profitieren die Grünen. Seit der Öffnung nach "rechts" (Hamburg) sind sie auch für das Bürgertum wählbar. Und wer links ist, die Schnauze voll von der SPD hat und sich nich traut, die Linke zu wählen, wählt eben grün.

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 11:27 Uhr von Glimmer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@sicness66: Da kann ich dir voll zustimmen. Gerade für die Besserverdienenden, die in der Lage ist, die Kosten der Ökologisierung zu zahlen, werden die Grünen immer interessanter. Dadurch werden insbesondere die Innenstädte verschönert und der Lebensstandard steigt immer weiter.

Bestes Beispiel ist die neu gebaute Hamburger Hafen City:
http://www.architekturarchiv-web.de/...

Wer es sich leisten kann, dort zu wohnen, braucht sich keine Sorgen wegen herumpöbelnden Hartz-IV-Empfängern zu machen. Auch von der Schanze werden die bald vertrieben.

Wichtigstes Ziel der Grünen sollte sein, die Emissionen der Schiffe zu reduzieren. Für Bürger, deren Villa am Elbufer steht, ist das nicht nur nicht allzu angenehm sondern auch eine Gesundheitsgefährdung.

Außerdem müssen alte Autos, die zu viel Abgase produzieren, ohne wenn und aber endgültig aus der Stadt verschwinden. Drakonische Strafen könnten dabei helfen.

Ich drücke den Grünen alle Daumen!

[ nachträglich editiert von Glimmer ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 11:54 Uhr von Pilot_Pirx
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
die Grünen sind doch: bei Schröder oder in Hamburg oder ... auch eingeknickt bzw. sind jetzt auch (vielleicht sogar schon vor allem) eine Partei der "Besserverdienenden"

Ich traue denen leider nicht mehr über den Weg, für mich sind sie keine Alternative.
Kommentar ansehen
15.09.2010 13:12 Uhr von Herkoo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja,die Grünen Damals wurde vom Kanzler Schmidt angeordnet,40 AKW´s zu bauen,um Deutschland weniger abhängig vom Import von Primärenergieen (Öl und Gas) zu machen.Das hat den Amerikanern nicht gefallen (Rockefeller Foundation),denen wären die Geschäfte flöten gegangen.Deshalb wurde vor 35 Jahren eine Institution in den USA geschaffen,die diese amerikanischen Wünsche durchprüft.Die USA hat vor 25 Jahren gesagt,das Wort "Klimakatastrophe" werden wir kommerzialisieren.Damals hiess sie die Grünenpartei,heute die Grünen.Die Grünen leben von der Angst mit dem Atom und der Angst vom Klima.

Buch: Die Lüge der Klima-Katastrophe
Kommentar ansehen
15.09.2010 18:01 Uhr von hawk1970
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die grünen Heucheln doch nur Rum wie der Rest der Parteien egal ob CDU/CSU SPD FDP RECHTE ODER LINKE
Kommentar ansehen
19.09.2010 14:42 Uhr von schorchimuck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer ist denn so doof und wählt heutzutage noch: die Grünen ?

Das war ja schon bei der NRW Wahl die absolute Härte !!

Schwarz-Gelb wurde abgewählt,und Rot-Grün wurde gewählt.

Und nachher ging das Gemecker genau dieser Wahlklientel + Nichtwähler los(und war am lautesten).

Die 4 Etablierten Parteien sind absolut unwählbar.

Die Leute sollen lieber paar kleinere Parteien wählen damit die grossen mal die Hose voll haben.

Zudem sollte man auch daran denken das die aktuellen Parteien immer das Gegenteil davon machen wofür sie eigentlich einstehen :

CDU = Christlich ? man hat eher den Eindruck man hat es mit dem personifizierten Antichristen zu tun,soviele Verbrecher und unchristliche Menschen auf einen Haufen sieht man selten.


FDP = die Arbeitgeberpartei ? Wer glaubt denn noch daran ? ihre Klientel besteht nur noch aus Grosskonzernen und Banken(die zahlen ja auch am meisten Schmiergeld)was dafür sorgt das im Inland immer mehr kleinere und mittlere Unternehmen plattgemacht werden.

SPD = Sozial ? haha no comment


Grüne = Umwelt und Familienfreundlich ? Anstatt mal dafür zu sorgen das der Erwerb von erneuerbaren Energien für den Normalbürger erschwinglich ist..........sorgt diese Partei eher dafür das der Normalbürger immer wieder finanziell durch überhöhte Energiepreise abgezockt wird und sich wohl nie eine Modernisierung leisten kann,besonders Familien mit Mehrverbrauch an Wasser und Strom werden abgezockt ohne Ende.

Muss man dazu noch sagen das Kreisvorsitzende im Flughafenvorstand sitzen und sich scheinbar für den Nachtflug aussprechen usw.




Linke = no comment


NPD und co. = Schreit nach Arbeit für Deutsche,hatte aber damals z.b. in Sachsen Polen als Reinigungskräfte eingesetzt(denen waren Deutsche Arbeitskräfte wohl zu teuer oder wie ??)


Angesichts dieser Mogelpackungen klingen Parteien wie die Piraten und co. wie der reinste Ohrenschmaus ;)
Kommentar ansehen
20.09.2010 18:15 Uhr von ollolo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
....ist doch eh eine Sosse ob Grün, Rot, Gelb, Links, Rechts - ist doch alles das gleiche. Denen geht es im Endeffekt doch einzig und allein nur darum, ihr eigenes Geldsäckel gut zu füllen. Während des Bundestagsmandats ein kleines Pöstchen im Aufsichtsrat? Vielleicht sogar bei einem Energieunternehmen, welches auch ein paar Atomkraftwerke im Programm hat? Ja, gerne... und sooo Grün ist man dann ja auch nicht, daß man das abschlägt.... Und wenn die nächste Wahl verloren geht? Ist auch egal, hier und da ein paar Gefälligkeiten und der nächste gut bezahlte Job ist auch gesichert. Und ´ne dicke Rente ist uns ja als Abgeordneter ja sowieso gewiss..... Ach so, ja, da wäre ja noch das gemeine Volk.....Ach was, die können uns am A.... lecken......

[ nachträglich editiert von ollolo ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?