14.09.10 20:00 Uhr
 327
 

Röntgen-Teleskop Chandra liefert Hinweise auf stellaren Kannibalismus

Ein Forschungsteam unter der Leitung von Joel Kastner vom Rochester Institute of Technology hat direkte Hinweise auf stellaren Kannibalismus entdeckt. Die Astronomen analysierten Spektraldaten, die das Röntgen-Teleskop Chandra während der Beobachtung des Sterns BP Piscium gesammelt hatte.

Der Stern wird von einer Gas- und Staubscheibe umkreist, außerdem stößt er zwei energiereiche Jets an seinen Magnetpolen aus. Dies deutet eigentlich auf einen jungen Stern hin, doch weitere Beobachtungen zeigten, dass es sich um einen alten Stern handelt, der sich zu einem Roten Riesen aufgebläht hat.

Die Materiescheibe und die Jets könnten die Relikte von einem katastrophalen Ereignis sein: Demnach verschlang der Stern einen kleinen Begleitstern oder einen großen Gasplaneten. Daten des Spitzer-Teleskops lassen vermuten, dass sich in der Staubscheibe derzeit möglicherweise neue Planeten bilden.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Astronomie, Teleskop, Röntgen, Chandra
Quelle: www.sciencedaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2010 20:00 Uhr von alphanova
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der Stern liegt rund 1.000 Lichtjahre von uns entfernt und ist sozusagen eine zukünftige Version unserer Sonne. Die wird sich in ein paar Milliarden Jahren auch zu einem Roten Riesen aufblähen und die innersten Planeten inklusive der Erde verschlucken.
Kommentar ansehen
14.09.2010 22:21 Uhr von dreamlie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur gut: das ich das nicht mehr mit erlebe. ;o)

aber schon interessant, aber auch erschreckend, wenn man überlegt, was in der zukunft passieren kann.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?