14.09.10 19:49 Uhr
 3.961
 

Gigantische Flächen mit Ambrosia-Pflanzen in Berlin entdeckt

Bisher ging man davon aus, dass sich im Stadtgebiet von Berlin einige tausend Ambrosia-Pflanzen befinden. Nun wurden in der Hauptstadt aber einige Hektar dieser stark Allergie auslösenden Pflanze entdeckt. Besonders betroffen ist das Gelände eines ehemaligen Güterbahnhofs in Lichtenberg-Wuhlheide.

Wie die Umweltsenatorin Katrin Lompscher mitteilte, soll besonders auf dem alten Bahngelände Eile geboten sein. Man habe bereits mit der Deutschen Bahn und dem Pflanzenschutzamt Gespräche begonnen, um für das Problem eine Lösung zu finden.

Die überdimensionalen Ambrosia-Felder wurden durch sogenannte "Umwelt-Scouts" gemeldet, die für die Stadt tätig sind. Die Ambrosia verfügt über das stärkste natürliche Allergen, welches auf der Erde zu finden ist. Durch die Funde können massive gesundheitliche und finanzielle Belastungen entstehen.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Berlin, Gesundheit, Pflanze, Allergie
Quelle: www.rbb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2010 20:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Ambrosia? Ist das nicht der Trank der Götter?

Denke mal, da wird bald ein Räumkommando anrücken und ein wenig RoundUp versprühen...
Kommentar ansehen
14.09.2010 20:33 Uhr von SystemSlave
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer: Ausser es handelt sich um Ambrosia RoundUp Ready
Kommentar ansehen
14.09.2010 21:00 Uhr von LocNar
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ach menno dachte man könnte Ambrosia rauchen.... wieder nix ^^
Kommentar ansehen
14.09.2010 21:45 Uhr von claeuschen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der letzte Satz: zeigt wohl den gewaltigen Denkfehler, den wir in unserem Verhältnis zur Natur immer wieder gerne zeigen.

Der Fund dieser Pflanze ist nicht der Auslöser gewaltiger Probleme mit Allergien, sondern durch den Fund werden wir uns dessen nur bewusst.

Ob und wann wir Menschen in der Natur etwas entdecken, ist der Natur schlicht und ergreifend scheißegal. Diese Pflanze wächst einfach, ob wir das wollen oder nicht. Insofern falscher Denkansatz, ansonsten aber ein sehr interessanter Artikel.

:-)
Kommentar ansehen
15.09.2010 11:45 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werden: jetzt alle Pflanzen vernichtet, die Allergien auslösen können?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?
Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?