14.09.10 17:57 Uhr
 3.044
 

Patentanmeldung von Sony: Adapter für PS2-Spiele auf der PS3

Eine aktuelle Patent-Anmeldung von Sony Computer Entertainment (SCE) sorgte am heutigen Dienstag unter PlayStation 3-Besitzern für Aufsehen. Nachdem es mit aktuellen PS3-Generation nicht mehr möglich ist, PS2-Titel zu spielen, könnte ein Adapter schon bald Abhilfe schaffen.

Die Peripherie wurde von Sony beim japanischen Patentamt angemeldet und könnte die Next-Gen-Konsole schon bald abwärtskompatibel machen. Das Kästchen verfügt über einen integrierten Prozessor, Grafik- sowie Soundchip, einen DVD-Encoder und einen Emulator.

Ob es der Adapter jemals auf den Markt schaffen wird, bleibt jedoch abzuwarten.


WebReporter: newsrunner247
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Japan, Sony, Patent, PS3, Adapter
Quelle: www.gameradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2010 18:15 Uhr von RubbelDiKatz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Oder man hat eine der seltenen Playstation 3 mit 60 GB Platte der allerersten Generation. Dann geht es problemlos mit den PS2-Games :)
Kommentar ansehen
14.09.2010 19:51 Uhr von Kaan71
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oder es läuft bald ein guter PS-Emu der: Szene.
Die PS3 ist ja zum Teil schon gehackt.
Kommentar ansehen
14.09.2010 20:28 Uhr von Plazebo2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das meint Sony nicht ernst oder??? Erst alles aus der Ultra-Next-Gen Konsole herausreißen um sie billiger zu verscherbeln das es genug gibt die das Teil kaufen und nun gibts ein Nachrüstkit um die Funktionen zu bekommen die einen von Anfang an versprochen wurden.

lol Also jetzt mal im ernst ich würde mich nicht verarschen lassen.

Wer sich gleich eine PS2 kauft ist da besser mit bedient als mit einer billigen Emulatorversion in einer extra Box.
Kommentar ansehen
14.09.2010 20:37 Uhr von dinexr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben sich doch damals schon die Emulation der PS2 via Cell patentieren lassen. Was ist denn daraus geworden?

Also ich finde, dass man dafür nicht zahlen darf, um original PS2-Games auf der PS3 zum laufen zu bringen.

Naja, mal abwarten.

@Plazebo2
Wahrscheinlich ist die Emulation doch besser. So kann man wenigstens die Bilder hochskalieren und mit Anti-Aliasing etwas verschönern.
Kommentar ansehen
14.09.2010 21:35 Uhr von Panta666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Watt: ein Schei*. Sony hat wohl keine ahnung von Kundenfreundlichkeit oO. Da stell ich mir lieber meine PS2 neben meine PS3 ... eine Box... pf ich glaub es hackt.
Kommentar ansehen
14.09.2010 22:49 Uhr von eichlober
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Adapter: rauskommt, dann dauert nur noch ein halbes Jahr, bis die PS4 rauskommt! In der Zeit werden sich noch einige die PS3+Adapter kaufen und Sony noch etwas Umsatz bescheren.
Ich selber würde mir zwar gern gern ne PS3 kaufen, aber die fehlende Abwärtskompatibilität hindert mich bis jetzt dran. Und wenn ich mir dann noch nen extra Adapter kaufen muß, dann wird das nichts mehr!
Lieber spiel ich nur die PS2 Games und warte, bis sich mein Nachwuchs ne PS4 kauft und ich drauf zocken kann! *g*
Kommentar ansehen
15.09.2010 00:16 Uhr von SEGAfanSfP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Modchip: und gut is. Hab zwar keine PS3, aber das sowas kommen musste war ja klar. Bei dem Verein verzichte ich gerne auf den Online-Mode.

[ nachträglich editiert von SEGAfanSfP ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 04:08 Uhr von Rosettenfett
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
wer sony kauft: ist meiner meinung nach ein volltrottel und nur billiges bezahlvieh der industrie! viele jedoch sind so schmerzbefreit, dass sie die gängelungen der kunden von diesem konzern auch noch gut finden und mit dem "gebrauchendürfen" der angeblich achsotollen produkte rechtfertigen. von mir bekommt der konzern keinen müdern euro mehr, auf anfrage jedoch einen dicken haufen in ihr sony-center in berlin geschi****. gleiches gilt btw auch für apple (und deren fanboys)
Kommentar ansehen
15.09.2010 07:17 Uhr von Holy-Devil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Technik: Es war anfangs in der PS3 noch möglich PS2 Spiele zu spielen.

Dann gab es das Statement, dass in der nächsten PS3 keine PS2 Spiele mehr spielbar sind - es sei TECHNISCH nicht mehr realisierbar.

Dann bringt vor kurzem so eine Firma einen USB STICK raus. Den steckt man in die Konsole und Voila man kann wieder PS2 Spiele spielen (soviel zu technisch nicht realisierbar)

Und jetz bringt Sony einen KASTEN raus damit man PS2 Spiele spielen kann, was Hacker mit einem USB Stick geschafft haben. ARM
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:18 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
´ne gebrauchte PS2 dürfte wahrscheinlich günstiger zu haben sein als der adapter wohl kosten wird...^^
Kommentar ansehen
15.09.2010 14:58 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Volltrottel? "wer sony kauft ist meiner meinung nach ein volltrottel und nur billiges bezahlvieh der industrie!".

Vielen Dank auch. Dafür, dass das Ding grad mal patentiert ist und es überhaupt nicht sicher ist, obs überhaupt jemals rauskommt und genauso gut der der Software-Emulator kommen könnte - schreit ihr alle ganz schön laut.

Aber villeicht gibts ja noch nen anderen Grund, warum ich automatisch n Volltrottel bin, wenn ich mir Sachen von Sony kauf?
Kommentar ansehen
15.09.2010 18:58 Uhr von Rosettenfett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dinexr: diese frage will ich dir gerne beantworten:

schon mal was von den rootkits auf audio cds gehört welche der feine konzern 2005 mitvertrieben hat?
http://en.wikipedia.org/...
hierzulande wird sowas seit einführung des "hackerparagraphen" 2007 als straftat bewertet.
http://de.wikipedia.org/...

weitere argumente wurden hier im thread schon genannt.

von den vielen gängelungen wie das videolöschen auf youtube und den eigenartigen ansichten zu urheberrecht, trivial- und softwarepatenten mal ganz zu schweigen...

desweiteren ist der laden oft nicht in der lage mit innovation zu punkten sondern mit der anwaltskeule. siehe z.b. hier:
http://www.heise.de/...

du kaufst bei einem konzern, welcher dir nach möglichkeit alle rechte die ein kunde gegenüber einem hersteller bzw einem produkt haben sollte absprechen möchte. das einzige was ihn daran hindert ist die (noch) gültige rechtsprechung. wer so einen moloch mit seinem hart verdienten geld auch noch größerfüttert is halt nach meiner definition ein trottel.. sorry..
Kommentar ansehen
15.09.2010 22:08 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal angenommen ich hab ne PS3 und da tuts alles, was ich will, dann hab ich doch kein Problem?

Was ihr da Sony alles an den Kopf werft ist ja durchaus berechtigt, aber wer ist denn in dem Bereich besser?
Also wenns danach geht, ist jeder, der überhaupt noch irgendwo einkauft, ein Idiot. Heute hat doch fast jeder Laden irgendwo Dreck am stecken.

Versteh mich nicht falsch, ich find das ganze genau so schlecht wie du oder die anderen und ich würd ja liebend gern zu einer vertretbaren Alternative greifen, aber leider gibts keine, bei der ich nicht auf ne ganze Menge liebgewonnener Games verzichten müsste.

Ne da bin ich lieber ein Rosettenfettscher Idiot und hab meinen Spaß dabei.
Kommentar ansehen
16.09.2010 04:21 Uhr von Rosettenfett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dinexr: "´ich würd ja liebend gern zu einer vertretbaren Alternative greifen, aber leider gibts keine"

doch, es gibt eine alternative! und das ist der verzicht auf eben diese produkte.

du wirst jetzt sicher antworten, dass verzicht keine lösung für dich ist, weil du ja dann keinen spaß mehr hast. genau diese mangelnde integrität gegenüber dir selbst ist es was mich dazu bewegt, dich einen trottel zu nennen.. nochmals sorry...
Kommentar ansehen
16.09.2010 14:03 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alternative != Verzicht: Das sind zwei verschiedene Dinge :-)

Aber was glaubst du, worauf du wohl alles verzichten müsstest, wenn du jeder Marke die Dreck am Stecken hat entsagen würdest? Da bliebe sicherlich auch nicht viel über. Allein dadurch, dass du offensichtlich etwas PC-Artiges besitzt um hier posten zu können lässt die Wahrscheinlichkeit enorm ansteigen.
Kommentar ansehen
16.09.2010 14:20 Uhr von Rosettenfett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: es erschließt sich mir jetzt nicht wieso verzicht keine alternative zum konsum sein soll, weis aber auf was du hinaus willst und gebe dir insofern recht, als das es zumindest für dich keine alternative ist.

würdest du mich kennen, dann wärst du erstaunt auf wieviele dinge ich verzichte weil mir die geschäftspolitik vieler hersteller zutiefst widerstrebt. wie du schon feststellst kommt man nicht umhin, hin und wieder zähneknirschend dinge zu konsumieren deren hintergrund nicht einwandfrei ist. ich beschränke das auf die absolut notwendigen dinge, auch wenn ich dadurch mit einschränkungen leben muss.

um es an dem von dir angesprochenen pc festzumachen: kein intel prozessor, linux als os, alle andern komponenten nicht von marktführern etc.

es geht mir auch nicht darum in jeder hinsicht korrekt in meinem konsumverhalten zu sein, sondern darum das man gewisse grenzen zieht und seinen konsum intelligent gestaltet und sich nicht daran gewöhnt permanent über seinen schatten zu springen nur weil ein konsumprodukt achsotoll ist und damit begehrlichkeiten weckt.
Kommentar ansehen
16.09.2010 15:15 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übertrieben: Verzicht ist einfach n Verzicht.
Mal anders ausgedrückt : "Etwas anderes machen" ist nicht "Nichts machen".

"wie du schon feststellst kommt man nicht umhin, hin und wieder zähneknirschend dinge zu konsumieren deren hintergrund nicht einwandfrei ist."
"es geht mir auch nicht darum in jeder hinsicht korrekt in meinem konsumverhalten zu sein, sondern darum das man gewisse grenzen zieht und seinen konsum intelligent gestaltet"

Ich sagte ja bereits - wenns zu irgendwas bessere Alternativen gibt, greif ich zu auch zu diesen. Die gibts nun aber nicht immer. Und wie weit man diese Grenzen ziehen sollte, vermag wohl kaum wer zu bestimmen. Und solang ich von der Gängelung seitens Sony nichts mitbekomm, solls mir recht sein - bei dem Unternehmen bereiten mir ganz andere Dinge sorgen.

Aber ich meine, solange du auch nicht drum herum kommst, Sachen von nicht-vorbildlichen Firmen zu kaufen, solltest du anderen, die ja auch versuchen es besser zu machen, nicht deine Tugend vorpredigen oder sie gar als Idiot/Trottel bezeichnen.
Kommentar ansehen
16.09.2010 15:55 Uhr von Rosettenfett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du willst es nicht verstehen: wenn es für mich die beiden möglichkeiten gibt sony playstation oder nicht zu spielen, dann wähle ich halt nicht zu spielen - fertig. das es immer leute wie dich gibt die versuchen ihr konsumverhalten über eine argumentationskette wie die deinige rechtzufertigen macht die sache ansich nicht korrekter. so wie es sich von dir anhört ist es dein gottgegebenes recht konsolezocken zu können und das um jeden preis. bitte, mach das und werd glücklich damit, beschwere dich aber nicht darüber das andere diesem verhalten kritisch gegenüberstehen.

das ich leute, welche ihre integrität für eine spielekonsole über bord werfen, als idiot/trottel bezeichne mag dir deswegen seltsam erscheinen weil dein wertebild samt moralvorstellung doch recht arg verrutscht ist. ich kann dich beruhigen: 98% aller leute hier im lande gehts genauso, deswegen fällt das auch (fast) keinem mehr auf. du bist jedenfalls nicht allein! man mag meiner person auch einen gewissen misanthropismus nachsagen, damit hab ich kein problem denn der ist gewollt..
Kommentar ansehen
16.09.2010 16:20 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du solltest die Kirche im Dorf lassen: Das ist das, was du nicht verstehst.

Mein gottgegenes Recht zu zocken? Was glaubst du, wer du bist, dass du das Maß der Integrität bestimmen kannst? Ich halte das für anmaßend, dass du, der du ja auch nicht perfekt bist, den ersten Stein wirfst.

Es ist auch ein Laster so tugendhaft zu leben um anderen dann vorzuwerfen, dass sie dies nicht tun. Vorallem ists Heuchelei, wenn man dann doch selber Leichen im Keller hat.
Vorallem gehört Misanthropismus dazu.

Sony ist meines Wissens die einzig bedenkliche Marke, von der ich Sachen hab. Das sind zum einen 2 Kopfhörerpaare, wobei die eig. von Sennheiser kommen und eben die PlayStation.

So hab ich meinen Spaß am daddeln und du deinen damit andere Leute zu hassen.
Kommentar ansehen
16.09.2010 17:12 Uhr von Rosettenfett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wessen kirche? zunächst muss ich dir das kompliment machen, dass man mit dir hervorragend streiten kann. eine ordentliche streitkultur ist auch etwas, was man bei seinem gegenüber nicht allzuoft findet.

um den eigentlichen kern dieser diskussion mal freizulegen: es geht darum, dass du grenzen anders ziehst als ich und ich dir dies in beleidigender form abgesprochen hab. punkt.

und um in diesem diskurs zum konsens zu kommen: die beleidigung dir gegenüber nehme ich in anerkennung deines (für mich zwar nicht richtigen) maßes an integrität zurück und weise aber deutlich darauf hin, dass dies kein abrücken von meinem Standpunkt darstellen soll. auf der anderen seite erwarte ich, dass auch du mir freiheit in der feststellung meines eigenen maßes an integrität läßt.

den vorwurf der heuchelei weise ich jedoch von mir, da ich meine leichen nicht im keller habe sondern offen zu diesen stehe und mich jeder für ebendiese kritisieren darf.

das sony die einzig bedenkliche marke ist von der du sachen hast wage ich jedoch zu bezweifeln. um nur einmal ein paar verbrecherkonzerne zu nennen: coca-cola, nestle, kraft, apple, intel, microsoft, telekom, nike, wal-mart, bp, allianz.. diese liste ließe sich ewig fortsetzen.. und komischerweise gehts (zumindest für mich) auch in 99,9% der fälle auch ohne diese.

in diesem sinne: viel spaß beim daddeln!

[ nachträglich editiert von Rosettenfett ]
Kommentar ansehen
16.09.2010 18:18 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir nähern uns dem Ende: "um den eigentlichen kern dieser diskussion mal freizulegen: es geht darum, dass du grenzen anders ziehst als ich und ich dir dies in beleidigender form abgesprochen hab. punkt."

Ganz genau, das ist wirklich der Punkt. Wir ziehen beide unsere Grenzen, während wir beide auch nicht perfekt sind.

"das sony die einzig bedenkliche marke ist von der du sachen hast wage ich jedoch zu bezweifeln"
Ich auch - deswegen sagte ich ja, es ist die einzige Marke von der ichs weiß. Vlt. hätte ich noch ergänzen sollen "die mir spontan einfällt".

"Coca-cola, nestle, kraft, apple, intel, microsoft, telekom, nike, wal-mart, bp, allianz"
Das weiß ich auch. Gut, ich hab noch Windows 7. Das gabs gratis von der Uni (wieder der Games halber), aber für alles andere benutz ich K\ubuntu (ich versuch mit Wine soweit es geht klarzukommen, aber du wirst ja als Linux User sicherlich auch wissen, dass wine leider auch kein vollwertiger Ersatz ist). Was die Telekom angeht - bei welchem Inet-Anbieter bist denn du und ist der großartig besser? Ich hätte auch gar kein Problem, den Anbieter zu wechseln, wenns jemanden so viel besseres gibt. Die anderen Marken meide ich aber in Gänze.

Ich will mir damit nicht die einzelnen Marken schönreden, sondern nochmals darauf hinweisen, dass ich mir durchaus auch meine Grenzen ziehe, dem Anschein nach aber wohl großzügiger als du. Aber die versteck ich auch nicht im Keller. Das mans zugibt, macht die Sache zwar besser, aber immernoch nicht wirklich gut. Deswegen werde ich auch niemanden kritiseren, der diese Grenzen noch weiter zieht als ich, wohl aber jemanden, der gar keine hat.

"deines (für mich zwar nicht richtigen) maßes an integrität zurück und weise aber deutlich darauf hin, dass dies kein abrücken von meinem Standpunkt darstellen soll. auf der anderen seite erwarte ich, dass auch du mir freiheit in der feststellung meines eigenen maßes an integrität läßt."

Das mit den Grenzen sind Detailfragen, wo es meiner Meinung nach wenig Sinn macht einen großen Aufstand zu machen, wenn wer anders andere hat. Wichtig ist doch, dass man zumindest versucht weitestgehend ohne fragwürdige Marken klarzukommen.
Kommentar ansehen
16.09.2010 18:58 Uhr von Rosettenfett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe: das wir beide in unserer haltung gar nicht so weit voneinender entfernt liegen und ich nehme mal deinen letzten satz

"Wichtig ist doch, dass man zumindest versucht weitestgehend ohne fragwürdige Marken klarzukommen. "

als ergebnis unserer diskussion. diese essenz ist es, an der mir liegt und für die ich stehen kann. schön, das wir da einen gemeinsamen nenner gefunden haben!

"Deswegen werde ich auch niemanden kritiseren, der diese Grenzen noch weiter zieht als ich, wohl aber jemanden, der gar keine hat."

zur grenzenlosigkeit in der erörterten frage neigt jedoch ein großteil der bevölkerung. beweis dafür ist die größe und marktmacht der angesprochenen konzerne. dies ist der eigentliche grund meiner wut, welche mich oft verleitet den besagten stein zuerst und in aller härte zu werfen. das es dabei kollateralschäden gibt zeigt diese diskussion.

was meinen provider angeht, das ist ein lokaler münchner anbieter mit eigenem netz (m-net.de), welcher (teilweise) auf der letzten meile das kupfer der telekom benutzt. ich muss auch einräumen, dass ich berufsbedingt immer mal wieder ein ms-betriebssystem als virtuelle maschine innerhalb meiner linux-umgebung hochfahren muss.

in diesem sinne: danke für die diskussion und einen schönen abend noch!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?