14.09.10 16:59 Uhr
 190
 

Französischer Senat stimmt über Verschleierungsgesetz ab

Der französische Senat soll jetzt über ein neues Gesetz abstimmen, dass das Tragen von "Niqabs" oder anders gesagt "gesichtsbedeckenden Schleiern" in der Öffentlichkeit in Frankreich verbietet. Verstöße sollenmit einer Strafe von 149 Euro bestraft werden.

Frankreich hat den größten Anteil muslimischer Bevölkerung von ganz Westeuropa. Es wird erwartet, dass die Senatoren das Gesetz genehmigen, nachdem es mit 335 Stimmen problemlos das Unterhaus passierte. Kritiker hoffen jedoch, dass es noch vom französischen Staatsrat gestoppt wird.

Männer, die künftig ihre Frauen oder Töchter zwingen, sich aus religiösen Gründen zu verhüllen, werden stärker bestraft. Dafür wurden Geldstrafen von bis zu 30.389 Euro und eine Freiheitsstrafe von einem Jahr vorgesehen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Gesetz, Geldstrafe, Muslim, Verschleierung, Niqab
Quelle: english.aljazeera.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2010 17:27 Uhr von theRuff
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
hoffentlich: wird es durchgesetzt
frankreich war schon bei den roma auf dem richtigen weg. solchen schwachsinn muss man sich als freies demokratisches land wirklich nicht gefallen lassen
Kommentar ansehen
14.09.2010 17:30 Uhr von kloppkes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Leidtragende: Ich glaube die Leidtragenden bei der ganzen Geschichte sind die Frauen, wenn sie wirklich von ihren Männern gezwungen werden diese Vollschleier zu tragen, bekommen sie bestimmt ein Verbot aus dem Haus zu gehen und müssen so zu hause eingesperrt bleiben.

Somit wird nicht das eigentlich Problem beseitigt, die Unterdrückung der Frauen zu beenden, sondern das Problem verschwindet von den Augen und die Frau ist zu hause eingesperrt.

[ nachträglich editiert von kloppkes ]
Kommentar ansehen
14.09.2010 17:36 Uhr von theRuff
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
nur: so als gegenfrage @kloppkes

was wäre dann eine angebrachte methode es zu verhindern? mir fällt nur islam verbieten / islamische gesetze ändern ein -> proteste ausschreitungen usw.

islam ist halt ne super sache für unsere kultur
Kommentar ansehen
14.09.2010 17:40 Uhr von kloppkes
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ ruffy warum islam verbieten? Wusstest du das man kein Kopftuch tragen muss als muslime, warum willst du die ganze religion verbieten.

bin mal auf deine Aussage gespannt, bitte keine halb Wahrheiten und kein halb wissen.

und bitte keine anzeichen von minderbemitteltheit zeigen.

[ nachträglich editiert von kloppkes ]
Kommentar ansehen
14.09.2010 17:48 Uhr von theRuff
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
mir ist klar: dass diese mülltücher nicht getragen werden müssen
aber diese seltsamen leute machen sich eben das leben unnötig kompliziert. was soll man ihnen denn sagen?

per gesetz ist das falschverstehn islamischer verse verboten?
sie leben den islam eben extrem aus und verhindern jede annäherung an die kultur des landes in dem sie leben. sie werden sich ja wohl kaum von einem franzosen sagen lassen dass die burka kein muss ist.
andere alternativen neben verboten für solche fundamentalisten fallen mir einfach nicht ein.

bin natürlich offen für wirksame methoden neben dem gesetz
Kommentar ansehen
14.09.2010 18:01 Uhr von kloppkes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ ruffy: Ja so gefällt mir deine neue Aussage, jetzt willst du nur noch ein Verbot von Fundis, jede art von Fundis sollte Verboten werden, egal ob Mulimische, christliche, jüdische etc.....

Warum nicht gleich so?
Kommentar ansehen
14.09.2010 18:06 Uhr von theRuff
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
weil: mir diese korrektheit langsam auf den sack geht
man darf keine gesetze verabschieden weils ja dann rassistisch (! islam ist ja bekanntlich ne rasse -.-) wäre oder diskriminierend usw.

fakt ist es gibt eine große gruppe unter den muslimen die sich nie in irgend einer art von den lehren des koran abwenden werden weil es ja viel schöner ist frauen zu unterdrücken und sein leben nach einem buch zu richten.

und dort muss durchgegriffen werden - man kann ihnen nicht dauernd entgegen kommen. sollen sie die burka überall verbieten. falls etwas bekannt wird von eingesperrten frauen sollen halt die männer instant ausgewiesen werden usw. wenn das den frauen dann nicht gefallen sollte können sie gleich hinterher - denen ist dann sowieso nicht mehr zu helfen

wie man sein leben so wegwerfen kann und sich durch eine ideologie jegliche freiheiten nimmt werd ich wohl nie verstehen.

[ nachträglich editiert von theRuff ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 13:33 Uhr von kloppkes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ MOSUS: So haben die Christen es ja auch gemacht einfach aus dem alten testament ein neues gemacht und es sich so angepasst wie sie es brauchten "teilweise". Also quasi Bibel 2.0 villeicht kommt ja ne neues testament heraus 3.0 heraus mit internet und flugzeugen usw.....

LMAO

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?