14.09.10 14:39 Uhr
 9.401
 

HDCP: Das Verschlüsselungssystem für HDMI- und DVI-Schnittstellen wurde vermutlich geknackt

So wie es aussieht, wurde das Verschlüsselungssystem für HDMI- und DVI-Schnittstellen, genannt HDCP, geknackt. Jedenfalls ist der Master-Key für dieses System im Internet aufgetaucht.

Geräte, die dieses System verwenden, bekommen bei der Produktion zwei individuelle Schlüssel zugewiesen, die dann nur mit diesem Gerät in Verbindung gebracht werden können. Stellt sich heraus, dass mit diesem Gerät Sicherheitskopien angefertigt wurden, kann man dieses Gerät sperren.

Dazu wird dann auf zukünftigen Blu-rays dieses Schlüsselpaar gesperrt. Mit dem Master-Key kann man nun eigene Schlüssel generieren und den Kopierschutz aushebeln.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verschlüsselung, Blu-ray, HDMI, HDCP, Master-Key, Sicherungskopie
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2010 15:03 Uhr von Stiffler2k4
 
+73 | -0
 
ANZEIGEN
...das ist so: nutzlos wie ein Kopierschutz bei Spielen, Musik etc. Prinzipiell ist ein Kopierschutz nur zur Bespaßung der Hacker da :-)
Kommentar ansehen
14.09.2010 15:57 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich versteh diese art: von verschlüsselungen ebenfalls nicht.
Kommentar ansehen
14.09.2010 16:11 Uhr von no-smint
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@il_Jacito: "was ich da so alles an daten drüberjage, müsste der schon vor wut geschmolzen sein^^"

You made my day :D... ich lache immer noch
Kommentar ansehen
14.09.2010 16:19 Uhr von usambara
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@il_Jacito: der Kopierschutz ist dazu da, das z.B. zwischen Bluray-Player
und TV kein Gerät geschaltet wird, das den Datenstrom kopiert.
Deine Filme wurden i.d.R. direkt von einem PC-BD-Player+AnyDVD (Programm hierzulande verboten) ausgelesen
und in ein anderes Format komprimiert.
MKV u.a. haben kein Kopierschutz und gehen durch
Kommentar ansehen
14.09.2010 16:30 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@il_Jacito: Ich habe es so verstanden:

Jedes Gerät hat 2 Schlüssel, tauchen diese Schlüssel in Verbindung mit Schwarzkopien auf(in der Datei oder ka wo die sein sollen) so kommen die auf eine Blacklist die auf jede neue Scheibe mitgebrannt wird. Das würde bedeuten das Geräte auf der Blacklist BlueRays etc. ab einem gewissen Datum nichtmehr abspielen und kopieren können.


"Zum Kopierschutz wird HDCP dadurch, dass die Lizenz das Speichern/Aufzeichnen von „geschützten“ (= HDCP-verschlüsselten) Inhalten außer zu Zwecken der Signalverarbeitung (Deinterlacing etc.) verbietet und außerdem eventuell parallel vorhandene analoge Signalausgänge in ihrer Signalqualität auf Anforderung vermindert oder ganz abgeschaltet werden müssen."

Wiki
Kommentar ansehen
14.09.2010 16:37 Uhr von Glimmer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Nachrichten für Blu-Ray-Brenner-Hersteller: Die Dinger gehen bald weg wie warme Semmeln.

Auch wer seine HD-Urlaubsvideos auf Blu-Ray brennen möchte, kann sich freuen: Die Brenner werden bald richtig billig.
Kommentar ansehen
14.09.2010 16:40 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich! Bitte einmal RGB zu HDMI für die Wii.
Kommentar ansehen
14.09.2010 16:45 Uhr von Jones111
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Hahaha... Die sind ja auch selten dämlich, für eine solche Veschlüsselung immer noch MasterKeys zu haben.

@shadow#:
RGB zu HDMI gibt´s schön länger. Aber wozu??? Analog gehört eh verboten.
Kommentar ansehen
14.09.2010 16:50 Uhr von shadow#
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Jones111: Alternativ darf mir Nintendo gerne auch eine Wii mit HDMI und SPDIF bauen ;-)
Kommentar ansehen
14.09.2010 17:29 Uhr von svhelden
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was da geknackt wurde ist die Verschlüsselung des HDMI-Signals.

Geräte mit HDMI-Ausgang müssen bestimmte Inhalte (z. B. BluRay-Videos) HDCP-verschlüsselt ausgeben. Der Monitor/Fernseher muss dann ebenfalls HDCP unterstützen, um die Daten zu entschlüsseln und anzuzeigen. Dieses Verschlüsselungsverfahren wurde nun offensichtlich geknackt.

Mit der Verschlüsselung, die die Daten auf den Medien selbst schützt, hat das nichts zu tun. Diese als "unknackbar" konzipierte Verschlüsselung wurde schon vor längerer Zeit geknackt, weshalb es Programme gibt, die BluRay-Scheiben kopieren können. Dabei spielt HDCP gar keine Rolle.

[ nachträglich editiert von svhelden ]
Kommentar ansehen
14.09.2010 22:38 Uhr von AnotherHater
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Geknackt da trägt aber jemand ziemlich dick auf. Oder?
Kommentar ansehen
14.09.2010 22:40 Uhr von Sukulumu88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: wenn da mal nicht wider wer nachgeholfen hat :)
Kommentar ansehen
15.09.2010 10:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den guten alten Zeiten war Verschlüsselung noch ein Fremdwort:
http://www.radiomuseum-remseck.de/...

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:30 Uhr von oschulz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Zu der Zeit hieß Verschlüsselung noch Enigma und wurde ohne Kabel ausgeliefert :D
Kommentar ansehen
15.09.2010 14:56 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So wie es aussieht: Es ist ein ständiges Katz und Maus Spiel. Ein Kopierschutz wird erfunden, der wird dann geknackt und so weiter und so weiter.
Es gibt keinen sicheren Kopierschutz.
Kommentar ansehen
15.09.2010 16:58 Uhr von Falkone
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da sind dann auf dem Originaldatenträger: 4GB an gesperrten Schlüsseln und 300MB an eigentlichen Daten drauf (als Beispiel für eine DVD)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?