14.09.10 13:30 Uhr
 225
 

Neue Tiefkühltechnik verhilft Männern mit Aids zu gesunden Kindern

Ein neu entwickeltes Verfahren, um Sperma tiefzukühlen, trennt erstmals die komplette Samenflüssigkeit von den Spermien und kann somit HIV infizierten Männern dazu verhelfen gesunden Nachwuchs zu zeugen.

Bei dem Verfahren, das in Deutschland und Chile entwickelt wurde, wird der Samen in flüssigem Stickstoff schockgefroren. Durch dieses Verfahren wird die Beweglichkeit der Samen nach dem Auftauen verbessert und viele Krankheitskeime unschädlich gemacht - so auch das Aidsvirus.

Die Technik wurde auf dem Weltkongress für Fortpflanzungsmedizin in München vorgestellt. Bisher wurde das Sperma lediglich langsam eingefroren.Allerdings muss in Studien noch ausgeschlossen werden, dass es bei dem neuen Verfahren nicht doch noch ein Restrisiko der Ansteckung gibt.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Technik, Nachwuchs, AIDS, Sperma, Samen, Ansteckung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2010 13:30 Uhr von Susi222
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten finde ich aber die Überschrift des Quelltextes: "Männer mit Aids könnten gesunde Kinder bekommen"

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda erhält Zuschlag für insolvente Airline Niki
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen
Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?