14.09.10 06:19 Uhr
 229
 

Nordpol-Eismassen wieder erheblich reduziert

Die Eismassen um den Nordpol haben sich wieder einmal erheblich reduziert. Wissenschaftler rechnen damit, dass zum Sommerende nur noch circa 4,9 Millionen Quadratkilometer des arktischen Meeres mit Eismassen bedeckt sind.

"Wir haben es mit einer Beschleunigung der Abnahme zu tun," sagte Lars Kaleschke von der Uni Hamburg.

Für Forscher sind die Menschen schuld, die diesen Zustand verursacht haben sollen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Eis, Meer, Arktis, Nordpol, Klimaerwärmung
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2010 09:49 Uhr von w0rkaholic
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist nicht so, dass das Eis dort nur: abschmilzt sondern Jahr für Jahr kommt auch wieder neues Eis hinzu.

Hier mal eine aktuelle Quelle:
http://www.swp.de/...

Es heißt dort, dass 2007 das Eis auf 4,2 Mio Quadratkilometer geschrumpft ist und jetzt ist es "nur" noch bei 4,9 Mio Quadratkilometer. Meiner Meinung nach ist es also deutlich besser als noch vor 3 Jahren, trotzdem sieht es hier nach einer negativen Meldung aus!

Ich habe mal gelesen, dass abfallende Eis (was zugegebenermaßen sehr krass auf Videos aussieht) eher so etwas ist wie das abfallende Laub der Bäume im Herbst.

Stellt Euch mal vor, jemand hätte noch nie Laubbäume gesehen und man zeigt ihm Bilder vom Herbst in Deutschland, der denkt ja auch die Welt geht unter (Schlagzeile: Alle Bäume verlieren in Rekordzeit ihre Blätter - der Klimawandel hat wieder zugeschlagen!)

Das im Frühling wieder alles blüht, sieht der Typ ja nicht - genauso wenig sehen wir, wie das Eis wieder "nachwächst" denn das sieht bei weitem nicht so spektakulär aus wie das Abbrechen großer Eisstücke ins Meer.
Kommentar ansehen
14.09.2010 11:10 Uhr von ligion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stimme meinem Vorredner zu: In der News steht zu wenig, man kann nicht einfach irgendeine Zahl dahinschreiben und sie als "Horrorzahl" darstellen ohne sie in einen vernünftigen Kontext zu stellen. Woher soll ein Laie denn wissen wie viel 4,9 mio km^3 Eis sind, wenn man keine Vorjahresdaten oder Durchschnittswerte angibt.
Die Quelle ist ja leider auch nur mangelhaft.
Kommentar ansehen
14.09.2010 11:34 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Von wegen "Nachwachsen" Um das Ganze mal in Relation zu setzen:
Gemessen wird seit etwa 40 Jahren.
Der Durchschnittswert über diese Zeit liegt bei 6,7 Millionen Quadratkilometer.
Die aktuelle Situation mit 2007 (der geringsten gemessenen Eismenge seit 40 Jahren!) zu vergleichen und von Besserung zu sprechen, ist schon mehr als nur naiv.
Schwankungen gibt es immer, im Mittel wird es aber deutlich weniger.
Also ja: Es ist eine "Horrorzahl".

Bessere Quelle mit mehr als 6 Zeilen: http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
14.09.2010 13:28 Uhr von w0rkaholic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: Wenn die Zunahme des Eises innerhalb von 3 Jahren von 4,2 auf 4,9 Mio Quadratkilometer keine Verbesserung ist, was ist es dann? Das Eis hat zugenommen, also freut Euch doch, die paranoiden Weltuntergangsfanatiker sehen aber auch in allem etwas negatives.

Betrachtet man die letzten 3 Jahre ist es eine Verbesserung, betrachtet man die letzten 40 Jahre ist es eine Verschlechterung. Schade, dass ich keine Zahlen für die letzten 400 oder 400.000 Jahre finden kann, dann wären die letzten 40 Jahre wahrscheinlich genauso schnell relativiert und mit Sicherheit keine "Horrorzahl".

Schwarzseher! :-P
Kommentar ansehen
14.09.2010 14:09 Uhr von w0rkaholic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Getschi: Gut erklärt, wenn man dann auch ganz klar feststellen muss, dass diese Informationen weder aus dieser News hier noch aus deren Quelle hervorgehen.
Kommentar ansehen
14.09.2010 14:18 Uhr von SXMPanther
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Grönland hieß mal Grünland!!!

Fällt euch was auf ihr Klimalügner?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?