13.09.10 22:25 Uhr
 1.109
 

Bruce Darnells Anti-Sex-Hotline-Spots im Sexhotline-Werbeblock

In den Werbepausen des nächtlichen TV-Programms läuft viel Telefonsex-Werbung. Neuerdings ist Model-Coach Bruce Darnell während diesen Spots zu sehen. Er ist als Werbefigur in kurzen Werbespots für einen Telefonanbieter zu sehen.

Dort fordert Bruce Darnell die Zuschauer auf, sie sollen anstatt den Erotikhotlines, für die die halbnackten Mädchen in den nächtlichen Werbeschienen werben, einfach mal wieder mit ihrer Freundin zu telefonieren.

Die Spots mit Bruce Darnell ( bekannt aus "Supertalent" und "Germany´s Next Topmodel") im ungewöhnlichen Werbeumfeld dauern übrigens nur 6 Sekunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Werbung, Bruce Darnell, Sexhotline, Telefonanbieter
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bruce Darnell über seine Karriere: "Nie gedacht, dass ich es so weit bringe"
"Das Supertalent": Geistiger Aussetzer von Dieter Bohlen
"Das Supertalent": PR-Berater zuständig für möglichst skandalöse Schlagzeilen?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2010 23:20 Uhr von Floppy77
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die: Leute die bei solchen Hotlines anrufen werden gar keine Freundin haben.
Kommentar ansehen
13.09.2010 23:46 Uhr von einsprucheuerehren
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: klingt eigentlich nach einer vernünftigen Idee.
Kommentar ansehen
13.09.2010 23:58 Uhr von Powerlupo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Floppy77: Da wirst du wohl recht haben. Aber trotzdem finde ich die Aktion ok. Ich habe manchmal das Gefühl, daß alles aus den Fugen gerät. Es überall nur noch um Sex und rumf...... geht. Ich bin selber erst 33j. und glücklich vergeben. Aber wenn man mal mit eingeschaltenem Hirn rumschaut, wird man erkennen, daß es in allen bereichen berg runter geht. Und ich denke, daß diese ganze sexindustrie einen grossen anteil daran hat. Klar ich weiss was da noch für kommentare kommen, aufklärung und blablabla. Fakt ist einfach die gesellschaft wird überrannt mit diesen angeboten, und selbst Erwachsene bleiben nicht unbeeinflusst dadurch. Der sexualtrieb ist einer der stärksten triebe, neben hunger und durst. Und genau darauf wird gebaut. Ich denke, daß 90% der user von pornoseiten und hotlines, sich was ganz anderes wünschen. Ich finde aber, daß die ganze porno- und sexmanie unseerer gesellschaft schadet. Besonders den jüngeren. Und ich rede jetzt nicht von selbsterfahrungen, sondern vom angebot. Es ist so leicht, sogar für 10 Jährige an Pornos zukommen. Und das kann einfach nicht ok sein. Und die dafür sprechen, da kann ich einfach nur sagen, wo ist euer Verantwortungsgefühl geblieben. Wenn jetzt sowas kommt, ja früher habe ich auch mit 10j. pornos geguckt, dann tust du mir leid. Denn früher gehörtest du dann zu den 10% die es geguckt haben, heute sind aus den 10%, 90 % geworden. Und hört ja öfters in den nachrichten, was Kinder Kindern antun. Und da zähle ich auch noch 15j. zu. Ich merke schon, ich schreibe zu viel. Aber wenn jeder mal drüber nachdenkt, dann wird man erkennen, daß eine Altersfreigabe von 18j. nicht so falsch ist.

Weit vom thema weg, aber ich hatte das bedürfniss. Und rechtschreibfehler on mass. Egal, der inhalt zählt.
Kommentar ansehen
14.09.2010 00:14 Uhr von TausendUnd2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Powerlupo: Was für ein Aufsatz...
Kommentar ansehen
14.09.2010 00:33 Uhr von Sje1986
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Toll Allein der Gedanke an Bruce Darnell und seine widerliche Stimme tötet eh schon jeden Sexuelle Gedanken ...
Kommentar ansehen
14.09.2010 01:58 Uhr von BeaconHamster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Floppy: tl;dr: (Vor allem sexuelle) Reizüberflutung und für jeden zugänglicher Porn.

Ich bin noch jünger als 33, aber ich hab das Gefühl auch.
Kommentar ansehen
14.09.2010 09:22 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Zugang zu pornografischem Material: ist ehrlich zu einfach geworden, aber das ist kein Problem, welches in Deutschland gelöst werden könnte. Denn die Anbieter sitzen im fernen Ausland auf irgend welchen komischen Inseln, wo sie Jugendschutz umgehen können.
In Deutschland selbst ist Jugendschutz fast überall vorhanden, die Anzahl der Sexshops hat eher nachgelassen.
Die hiesige Sexindustrie hat nach meiner Meinung gar nichts damit zu tun, sie leidet eher darunter, da kein Geld mehr mit sowas zu verdienen ist. Ein Wettern gegen die ist also absolut Fehl am Platze ...
Der Spot von Fonic ist aber trotzdem witzig und wird auch sein Ziel nicht verfehlen, halt Leute für Fonic zu gewinnen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bruce Darnell über seine Karriere: "Nie gedacht, dass ich es so weit bringe"
"Das Supertalent": Geistiger Aussetzer von Dieter Bohlen
"Das Supertalent": PR-Berater zuständig für möglichst skandalöse Schlagzeilen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?