13.09.10 17:46 Uhr
 1.091
 

Verbraucherzentrale NRW verklagt Kreditinstitute

Die Verbraucherzentrale NRW geht jetzt gegen mehrere Banken vor. Der Grund dafür ist, dass der Zinssatz des Dispositionskredits nicht fest an die Entwicklung des Drei-Monats-Euribor gebunden werden.

Gegen drei Banken, die in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen diesbezüglich Klauseln haben, die ihre Kunden benachteiligen, wurden bereits Abmahnungen verschickt. Die Abmahnungen resultieren aus einem Urteil des Bundesgerichtshofes.

Die Sparda Bank Münster, sowie auch die Targobank haben die der Abmahnung anhängliche Unterlassungserklärung nicht unterschrieben. Daraufhin haben die Verbraucherschützer Klage eingereicht.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Nordrhein-Westfalen, Kredit, Abmahnung, Verbraucherzentrale, Unterlassungserklärung
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Wirtschaft um elf Prozent dank billigem Geld angestiegen
Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Auf Amazon kann man "Nazi-Lego"-Figuren kaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2010 17:51 Uhr von claeuschen
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Der Beweis: dass Verbraucherzentralen absolut sinnvoll und nutzbringend sind. Man darf nur daran erinnern, dass nicht wenige bis vor kurzem noch vor dem Aus standen:

Wer´s nicht glauben will, schaut hier:
http://www.shortnews.de/...

PS: Hohes Lob an die Checker für ihren Mut, diese Nachricht in der Rubrik "Wirtschaft/Kriminelles" einzusortieren. Das sehen die Banken und ihre Anwälte vermutlich anders.

[ nachträglich editiert von claeuschen ]
Kommentar ansehen
13.09.2010 19:19 Uhr von HansiHansenHans
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Nene: Ach die Targo Bank bescheißt wieder Leute?

Was soll man erwarten hieß ja früher City Bank und deren Vorgeschichte kennt man ja. Wenn ich um Scheiße ein rosa Schleifchen binde bleibst trotzdem Scheiße.


http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von HansiHansenHans ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:24 Uhr von honey_js
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Echt: blödsinn was die da machen. 14% ja klingt viel aber rechne dir das mal bei 1000€ überzug für 5 Tage runter- da bist du bei einer Gebühr von 0,02€... Die hohen Prozentsätze sind wirtschaftlich für die Banken nötig, weil viele solcher Dispokredite nicht zurückbezahlt werden. Also müssen die Banken die "ausfälle" im Zinssatz mit einfließen lassen. Diese Ausfälle sind leider nicht wenige. Und dass die Banken einem die Möglichkeit bieten ein Konto zu überziehen ist ja auch keine Selbstverständlichkeit und wenn einer meint, er muss Schulden machen, dann kann er entweder einen Kredit (bonität vorausgesetzt) mit 4% p.a. machen oder sein Konto überziehen... da wird immer Quark gequasselt von Leuten die keinen Plan haben und nur die anderen verängstigen...

[ nachträglich editiert von honey_js ]
Kommentar ansehen
15.09.2010 12:35 Uhr von honey_js
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
SORRY: Ich korrigiere: es sind 2€ Gebühr ned 2 Cent... Entschuldigt!
Tippfehler!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?