13.09.10 16:59 Uhr
 1.462
 

Facebook-Konkurrent Diaspora startet am Mittwoch

Nach einer Prototyp-Phase (ShortNews berichtete) wollen am kommenden Mittwoch vier Studenten eine Alternative zu Facebook online bringen. Bei "Diaspora" sollen die Nutzer, anders als auf Facebook und Co., selber entscheiden können, welche Nutzer die eigenen Daten sehen können und wer nicht.

Die Nutzerdaten des Open-Source-Netzwerks liegen, ähnlich wie bei P2P-Netzwerken, dezentral auf den eigenen Rechnern. Anders als bei Facebook hat der Benutzer somit volle Selbstkontrolle über seine Daten.

In einer eigenen Facebook-Gruppe haben sich bereits über 1.000 User für den Wechsel zu Diaspora entschieden. Bei Twitter hat das Open-Source-Netzwerk Diaspora bereits knapp 40.000 Anhänger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Start, Netzwerk, Konkurrent, Diaspora
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2010 17:56 Uhr von Bay04Lev
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kann man es Konkurrent nennen?
Kommentar ansehen
13.09.2010 18:13 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
aha: "(...) anders als auf Facebook und Co., selber entscheiden können, welche Nutzer die eigenen Daten sehen können und wer nicht."

beweis?
Kommentar ansehen
13.09.2010 18:36 Uhr von saber_
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
sage und schreibe 1000 facebooknutzer haben sich in einer gruppe versammelt und wollen damit den wechsel demonstrieren...

wieviel 1000 von 400 000 000 ist sollte jeder selber wissen... nichtmal ein feuchter furz:)
Kommentar ansehen
13.09.2010 19:52 Uhr von XvT0x
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich: verstehe das prinzip nicht genau...

heißt das, das man die eigene seite nur sehen kann wenn mein pc online ist? also freunde können mir nur nachrichten hinterlassen / fotos ansehen / ... wenn ich online bin ?!
Kommentar ansehen
13.09.2010 20:21 Uhr von c3rlsts
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Schau in den Quellcode sobald er Online ist, und überzeug dich ;) Aber bitte hör auf zu Meckern von Zeug, das du nicht verstehst.

@XvT0x
Wenn du den Seed auf deinem lokalen Rechner installierst, ja.
Das wird aber nicht der Regelfall sein; die meisten Seeds werden auf ganz normalen Servern laufen - ob das nun der Billigwebspace für 0,3€ im Monat ist, oder ein dedizierter Server für 90€.
Allerdings erwähnte das Diaspora-Team eine Art Cache, die deine Daten in anderen Seeds cached, denen du das erlaubst. Somit erhöht sich die Verfügbarkeit, allerdings werden somit natürlich wieder deine Daten verbreitet :)

Persönlich werde ich mir Diaspora sobald es online ist sofort auf meinem Server installieren und mal rumprobieren.
Ich glaub schon, dass es auf längere Sicht Facebook und Co ablösen wird!
Kommentar ansehen
13.09.2010 20:50 Uhr von Asasel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...da kopiert doch einer wohl nicht gleich "unser" tolles VZ-Netzwerk?
Kommentar ansehen
13.09.2010 22:22 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht ob Diaspora Facebook wirklich ablösen wird. Die meisten User dort haben eh keinen Schimmer davon, was FB da macht, oder sie scheren sich nicht drum. Diejenigen mit etwas mehr Verantwortungsbewusstsein werden wohl wechseln - aber ob das so mega viele sind?

Ich werd da aber ganz sicher mal reinschauen. Ich benutz nach Möglichkeit eh immer OpenSource-Software.
Kommentar ansehen
13.09.2010 22:42 Uhr von majastick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn: 1.) Tausend User demonstrieren einen Wechsel? Das wäre für Facebook nichtmal annähernd wie ein berühmter Sack Reis in China...vielleicht ein Reiskorn das daraus fällt, maximal.

2.) Furzegal wo die Daten liegen, sie sind übers Netz abrufbar zu gewisser ZEit. Ebenso gibts nen Cache, denn sonst könnte man mich gar nicht finden wenn ich offline bin.

3.) Wenn man Facebookdaten klauen kann mit Tools wirds auch hier passieren und möglich sein und wer was anderes behauptet hat einfach keinen Plan, sorry

Das Ding wirdn kurzer Hype und dann in der Versenkung existieren....nix halbes und nix ganzes
Kommentar ansehen
14.09.2010 01:35 Uhr von sharksen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann bei Facebook auch einstellen, wer meine Daten sieht und wer nicht... bis auf ein leicht modifiziertes Bild und einen teilweise unechten Nachnamen sieht man nichts von mir.
Kommentar ansehen
14.09.2010 21:23 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das meinte ich, sharksen. Mit den Leuten, die keinen Schimmer haben.

Andere User können das nicht sehen - aber, was glaubst du, macht der Betreiber mit deinen Daten?
Such doch mal hier bei ShortNews nach "Facebook" - dann findest auch ganz schnell Gründe, dir Diaspora mal zumindest anzugucken :-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?