13.09.10 16:50 Uhr
 376
 

Florida: Mordverdächtige Frau könnte bei Schuldspruch in der Todeszelle landen

Der Staat Florida denkt, dass die 44-jährige Margaret A. es verdient, für ihre Rolle in einem Verbrechen im Jahre 2005 zu sterben. Sie soll eine Bekannte gefoltert und ermordet und ihr 2.000 Dollar gestohlen haben.

Staatsanwälte werden sie wegen vorsätzlichen Mordes und Kidnapping anklagen. Sie behaupten, dass sie das Opfer Wenda W. (39) immer wieder und wieder schlug, ihr dann Bleichmittel, Nagellackentferner und Ammoniak über das Gesicht schüttete und sie mit einem Gürtel erwürgte.

Am Montag wird mit der Jury-Auswahl begonnen. Ein Schuldspruch könnte die Frau in die Todeszelle bringen, wo sie zur Zeit nur eine von zwei Frauen sein würde, die auf die Todesstrafe warten. Im Vergleich dazu sitzen 390 Männer in der Todeszelle.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gericht, Mord, Florida, Jury, Todeszelle
Quelle: www.floridatoday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2010 17:38 Uhr von biertrinker23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: da fehlt wohl eine Frauenquote.
Kommentar ansehen
13.09.2010 18:33 Uhr von blu3bird
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gerechte Strafe: Für jemanden foltern und dann töten finde ich das eine gerechte Strafe(wenn sie´s denn 100% schuldig ist).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?