13.09.10 16:48 Uhr
 409
 

Gesundheitsminister schränkt Zusatzleistungen bei Gesetzlichen Krankenkassen ein

Den Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) wird vom Gesundheitsministerium die Erlaubnis entzogen, bestimmte Sonderleistungen anzubieten. Laut einem Sprecher des Ministeriums wären viele Wahltarife bei der GKV wieder gestrichen worden. Auch ginge es um eine klare Trennung zwischen GKV und den Privat-Kassen.

Gesetzlichen Krankenkassen können ihren Mitglieder Angebote zu zusätzlichen Leistungen, wie zum Beispiel Chefarzt- oder auch Zahnarztbehandlung, machen. Dies bieten aber auch die privaten Krankenversicherungen an.

Laut der "Berliner Zeitung" können die privaten Krankenkassen dadurch mit Mehreinnahmen von 250 Millionen Euro bei den Zusatzleistungen rechnen. Das Ministerium bestreite allerdings diese Zahlen. Laut GKV sparen die privaten Kassen noch einmal 250 Millionen Euro, durch die geplanten Medikamentenrabatte.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Trennung, Krankenkasse, Tarif, Regelung, Gesundheitsminister
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2010 09:59 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau: Das System muss besser getrennt werden. Kann ja nicht angehen das der Pöbel die gleichen Leistungen bekommen kann wie Kunden der privaten Versicherungen.
Irgendwo muss auch hier der Strich zwischen den beiden Klassen gezogen werden.
/Ironie

Kann man jemand bitte den Rösler aus seinem Amt werfen?
Biiiitteeee

Und einige der gesetzlichen Krankenkassen erwirtschaften einen Überschuss, nur mit den normalen Monatsbeiträgen. Warum sollten davon nicht auch günstige Zusatzpakete betrieben werden?
Es wird echt Zeit das alle gesetzlichen KK zusammengefasst werden. So wird nur unnötig Geld verbrannt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?