13.09.10 13:20 Uhr
 33
 

Neuseeland: Nationaltrainer Ricki Herbert verlängert um zwei Jahre

Ricki Herbert verlängert seinen Vertrag bei den All Whites, der neuseeländischen Fußball-Nationalmannschaft, um weitere zwei Jahre. Die Mannschaft überstand die Gruppenphase der WM in Südafrika ohne Niederlage.

Der 49-Jährige bleibt damit mindestens bis zum Ende der WM-Qualifikationsphase für Ozeanien. Frank Hattum, Direktor des neuseeländischen Fußballverbandes NZF möchte mit Herbert allerdings bis zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zusammenarbeiten.

Ricki Herbert trainiert gleichzeitig die Mannschaft Wellington Phoenix. Diese ist die einzige Profimannschaft des ozeanischen Inselstaates.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Vertrag, Qualifikation, Neuseeland, Weltmeisterschaft, Verlängerung, Nationaltrainer
Quelle: www.otz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Stadionsprecher beleidigt Cottbus - "Beginnt heute mit elf Söldnern!"
Fußball: Neymar verdient laut Football Leaks drei Millionen Euro im Monat
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2010 13:20 Uhr von ulkibaeri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es hätte wohl keiner vermutet, dass die All Whites bei der letzten WM so verhältnismäßig gut spielen. Immerhin haben sie in der Vorrunde weder gegen die Slowakei, noch gegen Titelverteidiger Italien und den späteren Halbfinalisten Paraguay verloren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?