13.09.10 11:52 Uhr
 245
 

Schlaf- und Beruhigungsmittel erhöhen das Sterberisiko immens

Geneviève Belleville von der kanadischen École de psychologie de l´Université Laval in Québec hat einen Gesundheitstest durchgeführt, in dem die Nebenwirkungen von Schlaf- und Beruhigungsmitteln getestet wurden. Es wurden Daten von über 14.000 Kanadiern zwischen 18 und 102 Jahren ausgewertet und analysiert.

Dabei kam man zu dem Ergebnis, dass Befragte, die über einen gewissen Zeitraum Schlaf- oder Beruhigungsmittel zu sich nahmen, ein um 36 Prozent höheres Risiko hatten zu sterben als Befragte, die keine Tabletten einnahmen.

Persönliche Faktoren wie Alkohol- oder Tabakkonsum oder der körperliche Gesundheitszustand flossen in den Test ein. Es wird vermutet, dass die Medikamente die Reaktionszeit und das Koordinationsvermögen verschlechtern und dem zentralen Nervensystem schaden, wodurch sich die Unfallgefahr der Patienten erhöht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Erhöhung, Schlaf, Untersuchung, Tablette, Sterberisiko, Beruhigungsmittel
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?