12.09.10 19:16 Uhr
 2.838
 

Heilbronn: Polizei über hohen Anteil von ausländischen Tatverdächtigen besorgt

Die Heilbronner Polizei beobachtet im Rahmen der Integrationsdebatte mit Sorge den hohen Anteil von ausländischen Tatverdächtigen. Denn der prozentuale Anteil liegt seit Jahren bei rund 30 Prozent, der Anteil von Nicht-Deutschen an der Gesamtbevölkerung beträgt hingegen lediglich rund 13 Prozent.

Eingebürgerte Menschen aus anderen Ländern sowie Spätaussiedler werden in der Statistik als Deutsche erfasst. Der Polizeichef sagte, die Mehrheit der zugewanderten Menschen könne Deutsch und habe Arbeit. Die Ermittlungen gegen die in der Statistik genannte Gruppe seien jedoch "keine Randerscheinung".

Vor allem junge Männer aus der Türkei fallen auf, besonders bei gefährlicher und schwerer Körperverletzung, hier liegt der Anteil zwischen 37 und 40 Prozent. Mit Eltern türkischer Familien gebe es häufig "ein Riesenproblem" wegen der Sprache, obwohl manche bereits Jahrzehnte in Deutschland lebten.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Entwicklung, Sorge, Anteil, Heilbronn
Quelle: www.stimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2010 19:16 Uhr von poseidon17
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
Bitte Quelle lesen. Die Mehrheit der zugewanderten Menschen hat sich bestens in unsere Gesellschaft integriert (85 bis 90 % laut Innenminister de Maizière). Also kanns auch nicht so schwer sein, oder? Wer keinen Willen zur Integration zeigt und kein Deutsch lernen will, kann gerne dahin gehen, wo er möchte. Aber nicht hier auf Kosten der Gesellschaft (bestehend aus Deutschen und willkommenen und integrierten Ausländern) leben.
Kommentar ansehen
12.09.2010 19:18 Uhr von StrammerBursche
 
+13 | -96
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2010 19:22 Uhr von XL-Schrauber
 
+40 | -7
 
ANZEIGEN
Obwohl ich nicht verwundert bin: ist solch eine News politisch inkorrekt.
Durch Sarrazin werden solche Tatsachen hoffentlich nicht mehr verschwiegen.

Quelle
"Aus Sicht der Polizei spielen zwei Ursachen eine tragende Rolle. Unzureichende Erziehungsverantwortung der Eltern. Wenn Zwölf- bis 14-Jährige nach 22 Uhr allein auf der Straße sind, sieht der Kripo-Chef große Versäumnisse ? bei jeder Nationalität. Und: Die deutsche Sprache ? Grundpfeiler für Perspektiven im Berufsleben ? beherrscht die Klientel der Polizei schlecht. "Da gibt es große Defizite", sagt Polizeisprecher Harald Schumacher."

Sagt ja schon alles.
Kommentar ansehen
12.09.2010 19:30 Uhr von theRuff
 
+45 | -3
 
ANZEIGEN
überrascht: das wirklich überhaupt jemanden? wenn man sich nicht die letzten 10 jahre im keller eingeperrt hat sollte das jeder wissen
Kommentar ansehen
12.09.2010 19:59 Uhr von majastick
 
+34 | -5
 
ANZEIGEN
Nix neues: "Vor allem junge Männer aus der Türkei fallen auf, besonders bei gefährlicher und schwerer Körperverletzung, hier liegt der Anteil zwischen 37 und 40 Prozent."

Das wundert mich überhaupt nicht, die fallen überall in ganz Europa negativ auf und ich wette würde man eine Bundesweite Statistik rausbringen, wäre so macnher mehr als nur schockiert!!!

Übrigens, die Schweiz bzw. die Kriminalämter Zürichs haben das selbe mal gemacht und dabei kam dann ne Ausländer-Kriminalitätsrate von 2/3 raus....und ich wette in Deutschland wäre das Ergebnis ähnlich. Die Eingebürgerten sind hier ja noch nichtmal erfasst.

Handlungsbedarf? Aber ganz gewaltig....Ausweisungen und Landesverweis + Rechnung aller Kosten ans Herkunftsland!!! 2.) Einreise nur noch unter harten BEdingungen....Job muss da sein, Aussicht muss da sein, Deutschkentniss muss da sein, Finanzielle Mittel müssen da sein, falls nicht = Kein Aufenthalt!!!
3.) Einbürgerung auf Probe....wer kriminell wird, bekommt gar nix und wer eingebürgert ist und innerhalb 5 Jahren diesen Status missbraucht in Form einer schweren Straftat, sofort den Ausweis weg und ab raus!
4.) Keine Sozialgelder für Migranten die nicht mind. 5 Jahre hier beschäftigt waren und eingezahlt haben.

Alles andere ist Pillepalle und bringt nichts....im Gegenteil, es wird immer schlimmer.
Kommentar ansehen
12.09.2010 20:04 Uhr von Glimmer
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
waren bestimmt alles Schweden und Vietnamesen! Die üblichen Verdächtigen halt...
Kommentar ansehen
12.09.2010 20:05 Uhr von lic523
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
@majastick: Die "Eingebürgerten" sind in dieser Statistik als Deutsche klassifiziert. Was die ganze Angelegenheit nicht wirklich entschärft... im Gegenteil.
Kommentar ansehen
12.09.2010 20:10 Uhr von W4rh3ad
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin mir sicher, würden alle Eingebürgerten auch noch zu "Ausländern" zählen, hätten wir da einen Kriminalitätsanteil von mindestens 45%, wenn nicht mehr.
Kommentar ansehen
12.09.2010 20:14 Uhr von Glimmer
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
sorry, da hab ich was verwechselt: "2008 besuchten 28,7 Prozent der deutschen Kinder ein Gymnasium, aber nur 9,3 der Kinder mit türkischem Pass. Bei vietnamesischen Migrantenkindern waren 39,9 Prozent Gymnasiasten."
http://www.welt.de/...

Wie komme ich bloß auf unintegrierte Vietnamesen?
Das absolut falsche Vorurteil muss ich schnellstens abbauen.
Kommentar ansehen
12.09.2010 20:34 Uhr von Cassiopeia711
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
sollte jmd in letzter Zeit mal nach 20 Uhr in Heilbronx gewesen sein, die ganze Stadt ist besorgnisserregend...

[ nachträglich editiert von Cassiopeia711 ]
Kommentar ansehen
12.09.2010 20:35 Uhr von Hanno63
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
nur mal so am Rande bemerkt, es gibt seit ca.1973 immernoch einige von den damaligen Türkengangs
(12-14-jährige Gangster mit Waffen welche Tankstllen überfallen und sogar am hellen Tag Kneipen ausrauben.
Heute nur noch selten (Hamburg), aber von ca. 1973 (Öl-Krise) , wo viele der türkischen "Gastarbeiter" (gerade mal 4 - 8 Jahre in BRD) ohne Recht auf Familie wegen 2-Jahres Rotation, nun arbeitslos wurden und sich plötzlich weigerten zurück in die Türkei zu gehen , von wo sie damals ja geschickt wurden um nach mehrmaliger Bitte der Türkei an die BRD ,doch auch wie andere Länder , Arbeit finden und der Türkei durch "Hilfe zur Selbsthilfe" damit aus ihrer grossen Krise (um 1960.??) zu helfen.

Sie machten schnell auf Migration und holten trotz der allgemeinen Krise (Öl) auch noch ihre Familien , was viel Schadn anrichtete dennWohnungen wurden zerstört durch zuvie,e Personen oft 12 -15 Personen , daraus entwickelte sich dann die Gettobildung denn die Wohnungen wurden billiger weil fast unbewohnbar. Daraus kamen dann die Grupierungender Türgengangs und damit Anstieg der Jugendkriminalität bis teilweise 75%, also schon fast Verdoppelung. In Hamburg waren da mindestens 5 Gangs fast täglich unterwegs , neben den Tankstellen-Überfällen gehörten auch Zerstörung von Fahrzeugen und Hinterhöfen zu den Zerstörungen und Straftaten.
Waren bis ca. 2005 kaum in den Griff zu kriegen, inzwischen etwas kultiviert oft durch Mithilfe von muslimischen Info-Gruppen und Integrations-Aktionen einiger guter, migrierter Nachbarn.
Denn unter 14-Jährige können nicht gerichtlich für ihre Taten verurteilt werden, weil nicht "strafmündig".
Kommentar ansehen
12.09.2010 21:14 Uhr von Maverick Zero
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
M, wie Empörung: Selbst die Polizei sorgt sich um diese Entwicklung. Doch wehe man legt den Finger darauf wie Herr Sarazin, dann ist die Empörung groß, wie man bloß solch böse Sachen sagen kann.

Verrückte Welt... Am Besten wegschauen und hoffen dass sich alle Probleme von alleine lösen... oh je...
Kommentar ansehen
12.09.2010 22:56 Uhr von Perisecor
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ Mosus: 3) Müssen nicht mit getunten alten BMW 3 16i herumfahren.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
12.09.2010 23:03 Uhr von TheBearez
 
+1 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2010 23:05 Uhr von Earaendil
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
problem ist doch: das es sich um einen kleinen,aber sehr aktiven teil dieser menschengruppe handelt und der immer mehr trittbrettfahrer(auch unter deutschen jugendlich!) durch das breittreten in den medien findet.
die jungs können sogar mit recht großer warscheinlichkeit auf nen zeitungsartikel oder gar fernsehn spekulieren..
ich finde,mit dem thema wird ganz flasch umgegangen..

ich bin immernoch für ein offizielles,schwarzes brett,vlt im internet,wo bestimmte gewalttäter und schwerstkriminelle aufgeführt werden..man muss das ganze öffentlich machen..ich will genaue zahlen und daten,nicht irgentwelche haltlosen statistiken..die "guten" unter uns,die wissenschaftler,stars und politiker stellen wir auch auf ein hohes podest...warum nicht auch unsere "bösen"...

ab ins licht mit euch,damit wir euch sehn können...
Kommentar ansehen
12.09.2010 23:17 Uhr von poseidon17
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ TheBearez: Hast du dafür auch ne Quelle? Würde mich interessieren.
Kommentar ansehen
12.09.2010 23:20 Uhr von myotis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Earaendil: meinst du solche wie aus der Schweiz?
"Die Statistik weist Nationalität, Zahl der Beschuldigten nach Strafgesetzbuch und die Kriminalitätsrate aus...
Angola 37 / 6,3
Nigeria 80 / 6,2
Algerien 73 / 6,0
Côte d’Ivoire 34 / 5,9
Dominikanische Republik 103 / 5,8
Sri Lanka 122 / 4,7
Kongo (Kinshasa) 47 / 4,7
Kamerun 66 / 4,4
Marokko 99 / 4,3
Tunesien 123 / 4,2
Irak 82 / 3,7
Kolumbien 37 / 3,2
Türkei 796 / 3,2
Serbien und Montenegro (inkl. Kosovo) 1922 / 3,1
Brasilien 121 / 3,0
Ägypten 31 / 2,7
Kroatien 213 / 2,4
Bosnien und Herzegowina 232 / 2,3
Mazedonien 522 / 2,3
Total Ausländer 8312 / 1,6
Portugal 903 / 1,3
Italien 808 / 1,2
Spanien 190 / 1,1
Schweizer 11 777 / 1,0
Österreich 55 / 0,8
Frankreich 212 / 0,7
Deutschland 447 / 0,6
"
aus http://www.20min.ch/...

[ nachträglich editiert von myotis ]
Kommentar ansehen
12.09.2010 23:37 Uhr von Earaendil
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
länderübergreifend ist das schlecht möglich zu vergleichen,weil überall eine andere gesetzgebung herrscht...
ich mein eher so wie eine art facebook xD...foto,gewohnheiten(kleptoman,sexuell aufdringlich,neigt zu mord usw),adresse und beruf.
natürlich dürfen kleinkriminelle und so nicht rein ... aber diese ganzen steuerhinterzieher,industriehuren und gewaltverbrecher...nach gattung kategorisieren.
da versprech ich mir mehr abschreckung von,als von der todesstrafe..
Kommentar ansehen
12.09.2010 23:53 Uhr von DeinDaddy
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
mal wieder die ausländer Warum sind es immer wieder die Ausländer???Warum nicht ORGANISIERTE Banden wie Hells Angels, Banditos oder was weiß ich? Warum ist der Staat blind wenn die ihre Geschäfte machen und millionen verdienen (unversteuert versteht sich ;) und wenn mal irgendein IDIOT, (soll er ein ausländer, moslem oder jude sein), aufgrund mangelnder intelligenz Fehler begeht, berichten die ganzen medien davon!!??? Stimmts??? Die ganzen Bosse, Manger und Leute mit MACHT ´dürfen´ Steuern hinterziehen, bekommen vielleicht 2 Jahre Haft auf Bewährung...

Sie verarschen den Staat, Das Volk und deren Nachkommen...

Ich weiß das ganze hat wenig mit Ausländer Kriminalität zutun Aber es ist die bittere Wahrheit.

Ich finde, man sollte aufhören sich aufzuregen und die Ausländer zu verfluchen. Viele Ausländer die nach BRD kommen wollen ehrlich arbeiten weil Sie in ihrem land wahrscheinlich weniger verdienen oder es sogar gar keine Arbeit gibt. Ich denke nicht dass viele Ausländer Hartz IV abhängig sind, ich mein diese 350 euro oder wieviel auch immer, reichen einfach nicht aus, der jenige hat seine heimat nicht verlassen um dann hier vom Staat zu leben. das ergibt keinen Sinn.

Deshalb sollte eine Lösung gefunden werden. Es soll Länder geben indem Einheimische und Ausländer friedlich miteinander leben. Warum nicht in Deutschland. Ich lönnte ein Buch darüber schreiben aber ich wollte euch nicht langweilen...
Kommentar ansehen
13.09.2010 00:43 Uhr von Perisecor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ edi.edirne: Warum, sind etwa (Neo)Nazis schuld daran, dass gewisse Bevölkerungsgruppen sich nicht benehmen können?

Ist ja nicht nur in Deutschland so, sondern auch in Dänemark, Großbritannien, Frankreich, Italien, Österreich....
Kommentar ansehen
13.09.2010 02:47 Uhr von BeaconHamster
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schön das die Probleme mittlerweile offiziel: anerkannt werden, nun zur Lösung bitte.
Kommentar ansehen
13.09.2010 03:05 Uhr von HorstVogel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@StrammerBursche: Mehr Geld gegen Nazis: Und sofort eine Moschee in Heilbronn. JETZT!
Kommentar ansehen
13.09.2010 03:28 Uhr von Blackybd2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2010 05:01 Uhr von wordbux
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
werden in der Statistik als Deutsche erfasst: Dann stimmt ja die ganze Statistik nicht ...
Kommentar ansehen
13.09.2010 07:16 Uhr von :raven:
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ TheBearez: Ausländer sind nur bei zwei Kategorien vorne...

...einmal in der Bildungskategorie "ohne Hauptschulabschluss" und zum anderen in der Kategorie "mit Hauptschulabschluss":

http://de.statista.com/...

Fragt sich hier doch ernsthaft, wer hier der Spacke ist!
Hast wohl zu oft die Erdogan-Kassette gehört??!?!?!

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?