12.09.10 17:28 Uhr
 329
 

Dominik Brunner: S-Bahn Held wird mit Denkmal für seine Tat geehrt

Vor einem Jahr wurde der 50-Jährige Dominik Brunner am Bahnhof Solln zu Tode geprügelt, als er sich mutig in eine Auseinandersetzung zwischen Kindern und seinen späteren Killern mischte. Nun wurde er mit einem Denkmal in seiner Heimatgemeinde Ergoldsbach im Kreis Landshut geehrt.

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) weihte heute gegen 14 Uhr das "Dominik-Brunner-Haus", welches als Kindergarten und Kinderhort zum Einsatz kommen soll, ein. Auf dem Vorplatz des Hauses steht eine 2,20 Meter große und 200 Kilogramm schwere Figur aus Bronze.

Sie zeigt einen Mann, wie er seine Hand schützend über ein Kind hält. "Die symbolische Statue ist bewusst gesichtslos. Denn jeder Betrachter soll sein eigenes Gesicht darin sehen und sich so hilfsbereit und vorbildlich verhalten wie Dominik Brunner", sagte der Skulptur-Ersteller Stefan Rottmeier.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: S-Bahn, Tat, Denkmal, Held, Dominik Brunner
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2010 17:37 Uhr von Glimmer
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er überlebt hätte, wäre er verurteilt worden: wegen Körperverletzung.

Jetzt ist er tot und bekommt ein Denkmal.

Das würde sich Sven G. auch wünschen:
http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
12.09.2010 17:52 Uhr von biertrinker23
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Das Denkmal: hat er verdient!
Kommentar ansehen
12.09.2010 18:37 Uhr von StrammerBursche
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
lol: Langsam wird diese Pose peinlich.

Man darf nicht vergessen, dass er an seinem Heldentod nicht ganz unschuldig ist. Aber sowas wurde vom Gericht und Presse mit ein paar Zeilen und einer fadenscheinigen Erklärung, fein unter dem Teppich gekehrt.
Kommentar ansehen
12.09.2010 18:49 Uhr von megamanxxl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
STRAFE !!!? hey

tolle sache mit denkmal!!
welche strafe haben die täter nun eigentlich bekommen? mein letzter kenntnissstand is derer, dass irgendwie behauptet wurde, es wäre ein herzfehler oder so!?!

grüße aus bremen :D
Kommentar ansehen
12.09.2010 19:10 Uhr von Glimmer
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@megamanxxl irgendwas mit 9 und 7 Jahre: Die Strafe für den Älteren kann ich durchaus nachvollziehen (bis auf Jugendstrafe bei 19 Jahren), der Jüngere wurde imho aber zu hart bestraft.
Kommentar ansehen
12.09.2010 19:38 Uhr von biertrinker23
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Glimmer: bei 7 Jahren Strafe kommt der doch spätestens nach 4 Jahren raus ...
Kommentar ansehen
12.09.2010 19:53 Uhr von Kamimaze
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Glimmer: Du vergisst zu erwähnen, dass die Angreifer im Fall Sven G. Leute mit Migrationshintergrund waren ("Mergim S. ") - und gegen die darf man sich nicht wehren, da hat man sich gefälligst abstechen zu lassen... ;)

/ironie off

@Autor: Dominik Brunner ist für mich kein Held, viele Zeugen haben ausgesagt, dass Brunner die Situation erst zur Eskalation gebracht hat, das Geplänkel zwischen den Angeklagten und den "bedrohten" Jugendlichen war längst geklärt: http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Kamimaze ]
Kommentar ansehen
12.09.2010 19:55 Uhr von lu10
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Will der Staat uns verarschen? Wer sich einmischt, wird doch gleich mitbestraft.

Rechtlich gesehen ist es also besser, so zu tun als hätte man nichts gesehen und abzuhauen.
Kommentar ansehen
12.09.2010 20:27 Uhr von Glimmer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kamimaze: Das ist doch irrelevant. Die Justiz in Süddeutschland ist vergleichsweise fair, solange man selbst keine Gewalt ausübt. Auch die Strafen sind meist angemessen:

http://www.bild.de/...

Allerdings interessiert es mich schon, ob der Angreifer im Fall Sven G. ebenfalls bestraft wurde und ob er die 12500 Euro Schadensersatz von Sven G. behalten durfte:

http://www.maerkisches-viertel.de/...
Kommentar ansehen
12.09.2010 21:11 Uhr von biertrinker23
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Kamikaze: "das Geplänkel zwischen den Angeklagten und den "bedrohten" Jugendlichen war längst geklärt"
Das war kein Geplänkel sondern versuchte räuberische Erpressung. Eine schwere Straftat die eine erhebliche kriminelle Energie voraussetzt.
Kommentar ansehen
13.09.2010 16:34 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Glimmer: > "Allerdings interessiert es mich schon, ob der Angreifer im Fall Sven G. ebenfalls bestraft wurde und ob er die 12500 Euro Schadensersatz von Sven G. behalten durfte:"

Interessante Links!

Es wäre unlogisch, warum der albanische Angreifer auch bestraft worden wäre oder das Geld hätte zurückzahlen müssen, denn die "Schuld" trägt ja allein Sven G., denn das wurde ja auch im Revisionsurteil bestätigt: http://www.abendzeitung.de/...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?