12.09.10 15:07 Uhr
 8.117
 

Heilbronn: Flashmob lässt rund 500 Menschen erstarren

In Heilbronn hat gestern Nachmittag ein Flashmob etwa 500 Leute plötzlich zu Eis erstarren lassen. Vorbeikommende Passanten schauten verwundert, wie die Teilnehmer plötzlich auf das Signal einer Vuvuzela hin minutenlang bewegungslos in Alltagssituationen verharrten.

Die Teilnehmer zeigten sich hinterher begeistert von ihrer Aktion und betonten das "tolle Gemeinschaftserlebnis" und das gute Gefühl, etwas auf die Beine gestellt zu haben. Mit dieser Aktion wollten die Flashmob-Teilnehmer auf die Schnelllebigkeit unserer Gesellschaft aufmerksam machen.

Werbung für die Aktion wurde im Vorfeld über eine Internetseite und mittels verteilter Flyer gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Aktion, Heilbronn, Flashmob
Quelle: www.stimme.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2010 15:07 Uhr von Susi222
 
+17 | -26
 
ANZEIGEN
Finde ich immer total bescheuert die Aktionen. Aber trotzdem auch total witzig. Einfach so bescheuert, dass sie schon wieder gut sind.
Kommentar ansehen
12.09.2010 16:16 Uhr von StrammerBursche
 
+7 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2010 16:48 Uhr von antiSith
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
joa nett ABER: wie schon gesagt hallt alt

als das zum ersten mal aufkam in der ubahnstation in den usa DA war das noch geil

aber zu oft kopiert...

da doch lieber den ringtone flashmob :> oder der wo ist peter flashmob ^^
Kommentar ansehen
12.09.2010 18:12 Uhr von lebraska
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Leute das Gefühl haben wollen, etwas auf die Beine zu stellen sollen sie in Vereine gehen, Vereine gründen oder sich irgendwie sozial engagieren. Das ist wesentlich nachhaltiger als so eine Aktion
Kommentar ansehen
12.09.2010 18:40 Uhr von majastick
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
dämlich ohne Ende: ""tolle Gemeinschaftserlebnis" und das gute Gefühl, etwas auf die Beine gestellt zu haben."

Ja ganz toll, auch wenns WM heisst, da rennen alle Idioten schreiend mit Deutschlandfahne auf die Strasse ABER wenn diese Drecksregierung unsere Demokratie Stück für Stück abschafft, Soldaten nach Afghanistan schickt, den Euro hier reinhaut, dann sitzen die ganzen Trottel zu Millionen Zuhause und schauen zu!!!

GANZ TOLL!!!
Kommentar ansehen
12.09.2010 19:13 Uhr von onkelmax
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
flashmobs als politische aktion: es gibt ja gewerkschaften und politische organisationen, die haben den flashmob als politisches kampfmittel entdeckt. ich find solche imgrunde doch recht sinn entleerten aktionen, wie die in der news, doch einen wunderbarden ausdruck dafür, dass viele scheinbar zu viel unnötige energie haben.

hab selber vor kurzem erst einen flashmob veranstaltet. hatten uns zum weltfriedenstag mit kunstblut beschmiert auf den marktplatz meiner stadt auf den boden geworfen und damit gegen die kriegseinsätze der budneswehr demonstriert.
Kommentar ansehen
12.09.2010 21:12 Uhr von Earaendil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lobenswert..weil es ist eine gute übung!
vieleicht wird es uns mal von nutzen sein,wenn wir auf kommando alle in die selbe richtung laufen,wissen wie wir uns organisieren und große menschenmassen in "bewegung" setzen können...

ich find sowas super...es ist auch eine art von demonstration..nur ohne rumschrein..
Kommentar ansehen
12.09.2010 23:42 Uhr von Babykeks
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Oooh...Freeze-Flashmob - wie innovativ. Ich bin Oooh...Freeze-Flashmob - wie innovativ. Ich bin voll von unglaublicher und nie versiegender Freude...

Mal ernsthaft, anfangs war das noch ganz lustig - aber inzwischen is es nur noch für die Akteure interessant.

Umso witziger/lächerlicher wird da der Satz aus der News: "Die Teilnehmer zeigten sich hinterher begeistert von ihrer Aktion" - denn bei den ersten Flashmobs waren noch die "Zuschauer" begeistert. ^^
Kommentar ansehen
13.09.2010 18:51 Uhr von El Damiano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fand: das Ganze ziemlich originell.
Warum soll etwas, daß in NY funktioniert nicht auch hier in der
Alten Welt für Aufmerksamkeit sorgen?!
Zumal es politisch genutzt wird?!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?