12.09.10 09:21 Uhr
 160
 

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München und Werder Bremen trennen sich torlos

Im Spitzenspiel der ersten Fußball-Bundesliga trennten sich am gestrigen Samstagabend der FC Bayern München und der SV Werder Bremen torlos. 69.000 Besucher (ausverkauft) waren in der Münchner Allianz Arena zu Gast.

Die Partie war geprägt von vergebenen Tormöglichkeiten und zwei erstklassigen Torhütern.

Beide Teams sind nach dem dritten Spieltag punktgleich (jeweils vier Punkte).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, FC Bayern München, SV Werder Bremen
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2010 09:37 Uhr von ingo1610
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War: ein tolles Spiel, leider gab es am Ende nur einen Punkt. Jetzt muss Werder Gas geben und gegen Mainz wieder gewinnen.
Kommentar ansehen
12.09.2010 10:21 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja klasse Partie: mit gerechtem Ausgang.

Erst war Bremen dominanter, dann lange Zeit die Bayern. Hoffe die Bayern werden irgendwann mal wieder anfangen die Torchancen zu nutzen.

Aber egal, Saisonstart war nicht grad optimal aber nach einer erfolgreichen Saison wird sich da niemand mehr dran erinnern.
Kommentar ansehen
12.09.2010 10:26 Uhr von film-meister
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
genial: auch wenn mir torreiche Spiele besser gefallen, gestern hat viel gepaßt. Stark ersatzgeschwächt auswärts in München Punkt geholt und was noch wichtiger ist, KEIN Gegentor:)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?