11.09.10 12:30 Uhr
 490
 

Polypen in der Nase können schweres Asthma verursachen

Nasen-Polypen sind wahrscheinlich dafür verantwortlich, dass bei vielen Patienten plötzlich schweres Asthma auftritt.

Bei acht von zehn Betroffenen siedeln sich auf den Polypen Staphylokokken an, die wiederum bei 40 Prozent der Patienten eine erhöhte Immunglobulin-Produktion verursachen.

Professor Claus Bachert, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) sagte zu Immunglobulin: "Er ist der Stoff, der die immunologisch aktiven Mastzellen bewaffnet und bei Allergenkontakt für allergische Symptome sorgt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Nase, Allergie, Asthma, Antikörper
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?