10.09.10 19:40 Uhr
 168
 

"Phoenix" liefert neue Erkenntnisse über Vulkanismus und Wasser auf dem Mars

Die vom mittlerweile funktionsunfähigen Marslander "Phoenix" gesammelten Daten lieferten einer aktuellen Studie zufolge neue Erkenntnisse über die Geschichte des roten Planeten. Speziell ging es bei der Auswertung um die vulkanischen Aktivitäten und das Vorhandensein größerer Wassermengen auf der Oberfläche.

Die Wissenschaftler analysierten dafür hauptsächlich Daten über die chemische Zusammensetzung der dünnen Marsatmosphäre. Mit dem an Bord befindlichen Evolved Gas Analyser konnte Phoenix zum Beispiel die Anteile verschiedener Kohlenstoff- und Sauerstoff-Isotope im atmosphärischen Kohlendioxid messen.

Die Auswertung deutet auf vulkanische Aktivitäten in der jüngeren geologischen Entwicklungsgeschichte hin. Ebenso muss es in jüngster Vergangenheit noch erhebliche Mengen flüssigen Wassers auf der Oberfläche gegeben haben, das mit der Atmosphäre interagieren konnte und sie so messbar verändert hat.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Mars, Raumsonde, Phoenix
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2010 19:40 Uhr von alphanova
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Reaktivierung von Phoenix war ja leider nicht erfolgreich. Immerhin konnte er vorher noch genug Daten über die Marsatmosphäre sammeln. Die Studie ergänzt die bisherigen Ergebnisse anderer Orbiter, was bedeutet, dass das Bild vom gar nicht mal so lebensfeindlichen Mars mit der Zeit immer klarer wird.
Kommentar ansehen
10.09.2010 19:52 Uhr von biertrinker23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: was ist nun unter"jüngster Vergangenheit" zu verstehen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?