10.09.10 18:32 Uhr
 246
 

Astronomie: Werden heiße "Jupiter" durch Gezeitenkräfte in Sterne gestürzt?

Der Kugelsternhaufen 47 Tucanae enthält etwa eine Million Sterne auf einem relativ kleinen Raum mit einem Durchmesser von 120 Lichtjahren. Vor zehn Jahren begannen Forscher diesen Haufen auf Exoplaneten zu untersuchen. Es konnte entgegen den Erwartungen bis jetzt aber kein Planet gefunden werden.

Vor allem die heißen Jupiter, riesige Gasplaneten, die sich nahe am Stern befinden, konnten nicht gefunden werden. Dabei sind dies die am häufigsten beobachteten Exoplaneten. Zwei amerikanische Forscher haben nun ein Modell, das diesen Mangel mit dem hohen Alter von Kugelsternhaufen erklären kann.

Die Gasplaneten werden demnach durch Gezeitenkräfte abgebremst und auf einer Spiralbahn in die Sterne gelenkt. Dies geschieht laut Modell mit einem Drittel der Planeten innerhalb von einer Milliarde Jahren. 47 Tucanae ist aber elfmal so alt, womit es nur noch vier Prozent der üblichen "Jupiter" gibt.


WebReporter: Getschi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Astronomie, Jupiter, Gezeiten
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2010 18:39 Uhr von biertrinker23
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
grottiger Titel: was sollen denn "heiße Jupiter" sein?

Die Dinger heißen Gasplanet oder Gasriese („Planetarer Gasriese“).

Jupiter ist der Name eines Planeten in unserem System.

[ nachträglich editiert von biertrinker23 ]
Kommentar ansehen
10.09.2010 19:18 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt echt etwas seltsam, ist aber offensichtlich ein wissenschaftlicher Begriff und steht auch so in der Quelle.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
10.09.2010 19:23 Uhr von DirtySanchez
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sogar in der Fachliteratur heißen sie "Heiße Jupiter", nichts mit grottiger Titel.
Kommentar ansehen
10.09.2010 20:01 Uhr von biertrinker23
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mit: "" isses deutlich besser.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?