10.09.10 16:48 Uhr
 313
 

München: Zwiebelgeruch war Auslöser eines Mordes - 70-Jähriger stach zu

Penetranter Zwiebelgeruch war nach den Aussagen des Täters einer der Hauptgründe für seinen Messerangriff auf einen Nachbarn. Der 70-Jährige hatte mit einem Küchenmesser auf das Opfer eingestochen. Der 66-Jährige starb noch am Tatort.

Der offenbar wegen Geruchsbelästigung ausgerastete Mörder rief kurz nach der Tat die Polizei und ließ sich festnehmen. Der jetzt mit einem Mord endende Vorfall spielte sich anscheinend schon länger zwischen den beiden Nachbarn ab.

Der 66-Jährige hatte sich wieder einmal bei dem 70-Jährigen über Zwiebelgerüche beschweren wollen. Der angetrunkene 70-Jährige, der ein Messer an der Türe deponiert hatte, stach angeblich sofort auf den Nachbarn ein. Der Angegriffene hatte keine Chance auf Gegenwehr.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Mord, Geruch, Auslöser, Zwiebel
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?