10.09.10 14:36 Uhr
 194
 

Apps sind der Download-Renner

Bereits im ersten Halbjahr 2010 wurden weltweit mehr Apps heruntergeladen als im gesamten letzten Jahr. Dieser Trend soll sich nach Bitkom soweit entwickeln, dass die Zahlen der Apps die gedownloaded werden um 78 Prozent höher als im Vorjahr liegen sollen.

Ein Grund für den extremen Anstieg der Menge der heruntergeladenen Apps ist der, dass auch die Menge der verkauften Smartphones stark angestiegen ist.

Bereits jetzt existieren 500.000 unterschiedliche Apps, die von den Nutzern zum Teil kostenlos heruntergeladen werden können. Sollten Apps kostenpflichtig angeboten werden, liegt der Durchschnittspreis bei in etwa 2,82 Euro je Applikation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Download, Smartphone, Anwendung, Applikation
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2010 14:54 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man wird auch so mit Apps zugebombt! Früher konnte man online Kinotickets buchen, einkaufen oder Nachrichten lesen. Dies konnte man auch per Smartphone. Heutzutage versucht einem jede zweite Website nun einem ihr App aufzudrängen. Es gibt Webbrowser mit Standarts, dass man nicht unendlich viele Apps braucht! Allerdings sind ein Navi, ein Taschenrechner und ein Mediaplayer auch recht sinnvoll als App.
Kommentar ansehen
10.09.2010 20:03 Uhr von leCauchemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: Kann Pils28 nur zustimmen, vieles ließe sich auch durch einen Web-Service realisieren, der an mobile Clients angepasst ist.
Dropbox.com hat bspw. Apps, kann aber auch mobil ohne App genutzt werden, indem man die Seite mit dem Browser aufruft.
Kommentar ansehen
11.09.2010 18:56 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bläst sich da ne Blase auf? Ich krieg auch mit, wie sich einige Bekannte ihr Smartphone mit unglaublich viel Schrott zumüllen. Viele Apps scheinen ganz lustig auf den ersten Blick, aber auf Dauer dann doch nutzlos. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Leute sich irgendwann aufs gescheite beschränken - danach geht der Trend auch wieder etwas runter, denke ich.

Oder nutzt einer von euch nen G-Kraft-Messer im Auto? :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?