10.09.10 14:14 Uhr
 413
 

Schwaben: Betrug auf Kosten der Polizei

In Augsburg und den Landkreisen im Norden Schwabens gehen immer mehr Anzeigen ein. Falsche Polizeibeamte haben Geschäftskunden um Spenden gebeten.

Diese sollten polizeinahen Einrichtungen zugute kommen. Allerdings wurden Verträge für Anzeigen in Zeitschriften abgeschlossen.

Die Polizei betont, dass keine Spendenaktionen in ihrem Auftrag durchgeführt werden. Betroffene sollten sich sofort mit der Polizei in Verbindung setzen.


WebReporter: lalahom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kosten, Betrug, Zeitschrift, Schwaben, Abonnement
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2010 19:19 Uhr von rzN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Betroffene sollten sich sofort mit der Polizei in Verbindung setzen. "
Mit welcher denn? :-D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?