10.09.10 13:12 Uhr
 519
 

Zentralafrika: Affenpocken sind stark im Vormarsch

In Zentralafrika sind die Affenpocken stark im Vormarsch. Das stellte ein Team von Wissenschaftlern aus den USA fest. Die Forscher berichten in dem Fachmagazin "Proceedings of the National Academy of Sciences" über ihre Erkenntnisse.

Demnach gab es im Kongo vor 30 Jahren, laut Statistik, pro 10.000 Menschen 0,72 Erkrankungen, heute liegt die Zahl bei 14,42. Das sind rund 20 mal mehr Fälle als 1980. Das Virus "Orthopox simiae", dass die Affenpocken auslöst, ist mit dem "richtigen" Pockenvirus verwandt.

Der größte Teil der Fälle wurde in einsamen Regenwald-Regionen festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Jungen bis zu einem Alter von 15 Jahren. Es gibt keine Möglichkeit die Affenpocken wirksam zu behandeln. Meistens ist die Erkrankung nicht so schlimm, es gibt aber auch Todesfälle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Krankheit, Medizin, Afrika, Pocken
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2010 19:16 Uhr von realsatire
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ohoh: Nach der Schweinegrippe kommen jetzt also die Affenpocken?
Bestimmt warten die Pharmafirmen schon ungeduldig drauf..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?