10.09.10 10:11 Uhr
 200
 

USA: Stammzellenforschung darf nun doch staatlich gefördert werden

Das kürzlich erlassene Verbot zur staatlichen Förderung der Stammzellenforschung wurde nun in einem Berufungsverfahren aufgehoben. Dies soll der Justiz mehr Zeit verschaffen, um eine endgültige Entscheidung zu treffen. Im März 2009 kündigte Barack Obama verstärkte Forschungen auf diesem Gebiet an.

Dies wollten mehrere christliche Organisationen durch eine Klage verhindern. In einem ersten Verfahren konnte man auch einen vorzeitigen Stopp erzwingen, bis ein Grundsatzurteil gefällt wird. Das Hauptargument dabei ist das Verbot der Förderung von Forschungen, bei denen menschliche Embryos vernichtet werden.

Das Weiße Haus legte allerdings Berufung ein, da man durch Stammzellentherapien Millionen von schwer kranken, aber auch verletzten Menschen helfen könne. Wissenschaftler erhoffen sich zum Beispiel, durch die Forschungen in Zukunft Alzheimer bekämpfen zu können.


WebReporter: Getschi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Gericht, Regierung, Urteil, Barack Obama, Berufung, Stammzellenforschung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2010 14:05 Uhr von K.T.M.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ein Schritt in die richtige Richtung: Bin dafür das auch in Deutschland wieder die Stammzellenforschung ohne Einschränkung erlaubt wird. Stammzellenforschung birgt ein riesengroßes Potential in der Behandlung von verschiedenen Krankheiten, wie z.B. bei Krebs und Herzinfarkten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?