10.09.10 09:51 Uhr
 326
 

USA: Ursprünglich abgesagte Koran-Verbrennung nur aufgeschoben

Der radikale US-Pastor Terry Jones aus Florida ist zu seiner ursprünglichen Absicht, einen Koran zu verbrennen, zurückgekehrt. "Wir sind wirklich enttäuscht und sehr geschockt", so Jones. "Wenn es stimme, dass das Moschee-Projekt nicht gestoppt werde, habe man uns ganz klar angelogen".

Jones hat wohl fälschlicherweise angenommen, dass der Imam Feisal Abdul Rau eingewilligt hat, den Moscheebau ("Park51") an einen anderen Ort zu verlegen. Allerdings dementierte der Imam dies. Auch der Planer des Kulturzentrums "Park51" weißt dies zurück.

Da die Koranverbrennung durch die Meinungsfreiheit geschützt wäre, kann die Regierung rechtlich gesehen nicht direkt gegen den Pastor einschreiten. Präsident Obama appellierte an den Pastor von der Verbrennung abzusehen, da sie US-Soldaten in Afghanistan und im Irak ernsthaft gefährden könnte.


WebReporter: Pfefferminz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Koran, Verbrennung, Pastor
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2010 09:51 Uhr von Pfefferminz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Unbedingt die Quelle lesen!
Hier passt leider nicht alles rein, jedoch gibt es in der Quelle weitere interessante Zusatzinformationen
Kommentar ansehen
10.09.2010 10:30 Uhr von skullx
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Diese radikalen Christen sowie Moslems, Islamisten: und sonstige andere Religionen, die nur Kriege usw im Namen Gottes führen gehn mir so langsam auf den Sack... und das sage bzw. schreibe ich als Gläubiger (natürlich nicht radikal oder katholisch-christlich oder als einer der glaubt, dass die Kirche das Heiligtum ist).

Wir leben im 21. Jahrhundert, verdammt.. sind ja mittelalterliche Zustände sowas (u.a. die Bücherverbrennung)

[ nachträglich editiert von skullx ]
Kommentar ansehen
10.09.2010 12:16 Uhr von mr_shneeply
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
also stellt der Moscheebau auf dem Ground Zero keine destruktive Geste dar?
Ganz klar, es ist nicht so zerstörerisch zwei Hochhäuser durch einen Terrorakt zu zerstören, damit hunderte unschuldige Menschen zu töten und anschließend, als Siegessymbol, eine Moschee auf den Ground Zero zu erbauen.

Da finde ich es schon deutlich kritischer ein paar Bücher zu verbrennen.

Dazu kann ich nur sagen: Terror wirkt. Die Muslime verhandeln nicht.. aber die "intelligente" Welt nimmt sich zurück wo sie nur kann.
Kommentar ansehen
10.09.2010 14:04 Uhr von HUAHUA
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
sollen sie ruhig den koran verbrennen...dann wird halt in europäischen städten wieder blut fließen und alle werden auf hinterhältig fragen: "WIESO NUR?"

diesem pastor gehören seine eier abgerissen und ihm zum frühstück serviert.

"Es wird doch immer gesagt unsere westliche Kultur ist besser und Intelligenter."

ohne die genialen erfindungen moslemischer wissenschaftler noch vor zeiten von gallilei und ohne die wertvollen kulturgüter des orients wäre die welt heute nicht so entwickelt wie sie ist, aber es ist cool zu behaupten, dass der orient und speziell der islam ganz viel mit steinzeit zu tun haben.

berlin sah 1945 auch nach steinzeit aus...diesen zustand herzustellen ist kein problem.

[ nachträglich editiert von HUAHUA ]
Kommentar ansehen
10.09.2010 14:55 Uhr von mr_shneeply
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie schön wäre es wenn die muslimischen Terrorschergen genau die selbe Detailverliebtheit an den Tag legen würden.

Wenn einer Bücher verbrennen lässt (egal wie gut oder böse er nun selbst ist) und daraufhin ein gewaltbereites Völkchen wieder Gewalt ausübt ist dann der Bücherverbrenner schuld an der Gewalt?
Das ist ja einfach..

Die recherchieren nicht tagelang um ihr Vorhaben nochmal zu überdenken, die legen sofort los.

...aber der Klügere gibt ja nach... immer..
Kommentar ansehen
10.09.2010 17:59 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Heuchler: Das ZDF verbrennt eine Bibel. Sind sie nun auch "Fundamentalistisch"?

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
10.09.2010 18:53 Uhr von biertrinker23
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe amerikanische Regierung: Jetzt sollte auch der dümmste begriffen haben wie der Krieg gegen den islamistischen Terror zu gewinnen ist: Man müsste lediglich einen Koran als Geisel nehmen und drohen ihn Seite für Seite zu verbrennen wenn der islamistische Terror nicht aufhört.....
Kommentar ansehen
10.09.2010 23:21 Uhr von GermanCrap
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas gutes hatte seine Ankündigung schon: Es ist eigentlich garnicht so wichtig, ob Bücher verbrannt werden oder nicht. Schliesslich wird weltweit weit mehr Müll verbrannt als einigen lächerlichen Koran Exemplaren. Die Reaktionen in der islamischen Welt waren viel interessanter. Die ganze Aggressivität dieser Religion wurde offengelegt, und ich bin davon überzeugt, dass dieser Terry Jones das auch wollte. Genau dieses Verhalten wollte er der Welt zeigen. Es wird endlich Zeit, dass der Islam massiv kritisiert werden darf, denn diese "Religion" ist nichts anderes als eine alte hässliche Diktatur.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?