09.09.10 21:34 Uhr
 851
 

Afrika: Junger Seelöwe sprang aus dem Maul eines Haies und überlebte

Fotograf Chris Fallows (38) beobachtete atemlos, wie ein Seelöwe in der False Bay (Südafrika) versuchte, den scharfen Zähnen eines 3,35 Meter langen Weißen Haies zu entkommen. Bei dem wendigen Seelöwen biss der Hai auch schon mal ins Leere.

Wie durch ein Wunder konnte der ein Meter lange Seelöwe mit einer geringen Fleischwunde entkommen. Er sprang ihm einfach aus dem Maul. Man denkt, dass ungefähr 50 Prozent der Seelöwen einen solchen Angriff überleben.

Der Kampf um das Überleben des Seelöwen dauerte vier Minuten. Der circa 10 Jahre alte Hai konnte den ungefähr neun Monate alten Seelöwen einfach nicht richtig ins Maul bekommen. Der Hai hatte wohl irgendwann das Interesse an seiner Mahlzeit verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Attacke, Südafrika, Afrika, Hai, Seelöwe
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2010 03:04 Uhr von midn8
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
natur ist natur, aber wenn es einer verdient hat, dann der kleene!

aber 50% ist echt ne menge. ist irgendwie nix mit der jägermaschine nummer eins, hm?
Kommentar ansehen
10.09.2010 12:42 Uhr von Cola69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: das er ihn nicht zeigleich selber gebissen hat :-)

[ nachträglich editiert von Cola69 ]
Kommentar ansehen
11.09.2010 16:41 Uhr von Jones111
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fliege fliegt Frosch davon, und nu???

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump löst mit Tweet Krise aus: Nordkorea sieht darin "Kriegserklärung"
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht
67-jährige Brasilianerin bei Straßenlauf dank Spenderherz von deutschem Sportler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?