09.09.10 19:22 Uhr
 104
 

Erika Steinbach wird nicht mehr für CDU-Vorstand kandidieren

Nachdem Erika Steinbach, die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, durch ihren Weltkriegskommentar in die Kritik geraten war, gab sie nun bekannt, nicht mehr für den Parteivorstand der CDU zu kandidieren.

Auch wenn die CDU in der Vergangenheit viel für die Vertriebenen getan habe, so ist Steinbach durch die Debatte um ihre Stiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" nach eigenen Worten "desillusioniert".

Nach ihren Äußerungen zur Kriegsschuld Deutschlands war sie massiv unter Druck geraten. Die FDP wollte sie gar zum Koalitionsthema machen.


WebReporter: ulkibaeri
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Spitze, Vorstand, Kandidatur, Erika Steinbach
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach rechnet in Bundestag im Kanzlerin ab
Erika Steinbach hält "Ehe für alle" für "Hintertür für Pädophileninteressen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2010 19:22 Uhr von ulkibaeri
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Man kann über Steinbach denken was man will. Aber in meinen Augen ist ihr Ausscheiden aus der CDU Führung kein Verlust. Ich stehe dem Vertriebenenbund eher skeptisch gegenüber
Kommentar ansehen
09.09.2010 20:07 Uhr von einsprucheuerehren
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
So ist es hier: Da wird ein historisch völlig richtiger Einwand gebracht (die Mobilisierung & Kriegshetze Polens gegenüber Deutschland) und schon wird die Person mundtot gemacht. Kann ja nicht angehen das plötzlich noch eine andere Wahrheit als die verschriebene auftaucht.
Kommentar ansehen
10.09.2010 13:01 Uhr von HateDept
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wenn dann wenigstens die ganze Wahrheit: Wenn die Vertriebenen dieses Thema ansprechen, sollten sie "die Wahrheit" nicht aus dem geschichtlichen Zusammenhang reißen - ansonsten wirkt das wie eine Relativierung des Angriffs der Deutschen auf Polen.

Polen reagierte mit der Mobilmachung auf die Besetzung Tschechiens durch Hitlerdeutschland.

Wenn man beide Fakten aneinandergereiht in den Mund nimmt, wirkt die "Wahrheit" ganz anders. Ich denke, Frau Steinbach ist ein "Profi" in der Politik - zumindest verdient sie sicher dem entsprechend.

[ nachträglich editiert von HateDept ]
Kommentar ansehen
10.09.2010 15:10 Uhr von einsprucheuerehren
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: "geh mal in ne Uni-Bücherei und ziehe deine Informationen bitte aus validen Quellen"

Eigentlich wollte ich auf deinen Pubertären Blödsinn antworten (denn du bist ein typischer Vertreter pseudointellektueller linker Studentenschaft) aber das hat sich gerade geklärt :D

Geh mal in die Uni Bücherei und zieh deine Informationen aus validen Quellen... hahahaa, lachen musste ich wirklich :D So ein Großkotz der kleine, da sind Diskussionen Zeitverschwendung.
Kommentar ansehen
10.09.2010 15:37 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@einsprucheuerehren: ich habe mich auch erst gerade vom "aufdembodenkugelnvorlachen" wieder aufraffen können.

Ja klar.. valide Quellen.. und "Geschichtsstudium".

Jetzt kennen wir die Quelle allen Wissens..


Natürlich haben wir in Deutschland das Recht auf freie Meinungsäußerung.. man wird halt nur danach bestraft wenn es die falsche Meinung war.
Kommentar ansehen
16.09.2010 09:24 Uhr von vitamin-c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mr_shneeply: Man wird hier nicht für falsche Meinungen bestraft.
Es muss nur mit der Ausländerfeindlichkeit aufhören. Das ist nämlich keine Meinung, sondern einfach nur hetzerisch! Steinbach kann ja Sarrazin heiraten, zuammen gründen sie die neue Partei "Rechts-United" oder so.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach rechnet in Bundestag im Kanzlerin ab
Erika Steinbach hält "Ehe für alle" für "Hintertür für Pädophileninteressen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?