09.09.10 17:36 Uhr
 538
 

In Niedersachsen gibt es immer mehr Menschen mit Behinderung

Laut einer Studie des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie (LSKN) ist die Zahl der behinderten Menschen in Niedersachsen angestiegen.

688.000 Menschen waren am Ende des Vergangenen Jahren als schwerbehindert eingestuft worden. Das sind sieben Prozent mehr als bei der letzten Zählung im Jahr 2007.

Dabei waren über die Hälfte schon im Rentenalter. 2,5 Prozent der Schwerbehinderten waren Kinder. In den meisten Fällen war eine vorangegangene Erkrankung Ursache für die Behinderung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Niedersachsen, Statistik, Erkrankung, Behinderung
Quelle: www.heilpraxisnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2010 17:40 Uhr von HansZ
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
*hust*: Gorleben
Kommentar ansehen
09.09.2010 17:56 Uhr von Glimmer
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
*würg*: Mangelnde natürliche Auslese durch Intensivmedizin.

Heute wird jeder, egal wie schlecht es ihm geht, mit allen Mitteln am Leben erhalten. Sterbehilfe, wie in der Schweiz, ist in manchen Fällen besser.

edit
Wäre das indische Kind ohne Kopf in Deutschland auf die Welt gekommen... nicht auszudenken!

[ nachträglich editiert von Glimmer ]
Kommentar ansehen
09.09.2010 19:21 Uhr von usambara
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
selbst hier tummeln sich die Sarrazins
Kommentar ansehen
09.09.2010 19:53 Uhr von biertrinker23
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
liegt: möglicherweise auch an den Kriterien für die Einstufung was als schwere Behinderung gilt.
Kommentar ansehen
09.09.2010 20:01 Uhr von anderschd
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Glimmer: Du bist echt der durchgeknallteste Faschist, der hier seinen Mist ablassen darf. Unglaublich auch noch mit Plus bewertet.

Sterbehilfe für Menschen mit mind 70% Behinderung, also echt, da fällt einem nix mehr ein.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
09.09.2010 20:55 Uhr von Barni_Gambel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Viel werden nach einer: Krebsbehandlung als behindert eingestuft.
Kommentar ansehen
10.09.2010 00:16 Uhr von anderschd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und? Leben wir hier oder dort? Was willst du mir sagen?

Wir sollten uns etwas fortschrittlicher verhalten.

Sterbehilfe in der Schweiz gibt es für schwer unheilbar Kranke.
Ich sehe da keinen Zusammenhang mit Menschen, die nicht laufen können, nicht lange stehen, Bein- Armamputierte, Diabetiker usw. Denn um die geht es hier.
Und die sollen Sterbehilfe bekommen?


Mir fallen viele Worte für diese Aussage ein.........

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
10.09.2010 10:37 Uhr von anderschd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da geb ich dir recht, so oder so. ; ): Trotzdem versteh ich nicht, was du mir sagen willst. Erklär es mir.
Was hat deine Aussage mit meinem Protest zu tun?

[ nachträglich editiert von anderschd ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?