09.09.10 17:16 Uhr
 2.602
 

Fußball: Mesut Özil und Sami Khedira für Bayern München nicht gut genug

Bayern-Manager Christian Nerlinger meldete in einem Interview mit dem "kicker" seine Zweifel an der Klasse von Mesut Özil und Sami Khedira an.

Die Beiden Profis waren vor ihrem Wechsel zu Real Madrid immer mit den Bayern in Verbindung gebracht worden. Doch sind die Münchner nicht böse, dass sie sie nicht bekommen haben, "weil wir uns nicht sicher waren, ob die beiden es auf diesem Top-Niveau bringen werden", so Nerlinger.

Da sei auf der einen Seite Toni Kroos auf Özils Position, von dem man zu "100 Prozent überzeugt" sei. Andererseits ist da noch ein Thomas Müller. Sami Khedira würde auf seiner Position auch an Mark van Bommel und Bastian Schweinsteiger nicht vorbei kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Mesut Özil, Sami Khedira, Christian Nerlinger
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2010 17:24 Uhr von Unrealmirakulix
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
genau: da bin ich vollkommen seiner Meinung, besonders bei Sami...
Kommentar ansehen
09.09.2010 17:28 Uhr von usambara
 
+26 | -12
 
ANZEIGEN
aber Gomez für 30 Mille...
Kommentar ansehen
09.09.2010 17:37 Uhr von Gorxas
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@usambara: Gomez wäre sicherlich gut eingeschlagen, wäre nicht einer wie van Gaal verpflichtet worden, der das System grundlegend geändert hat.

Man darf nicht vergessen, dass der Transfer von Gomez zu einem ganz anderen Zeitpunkt erfolgte.

Des Weiteren wechselte er nicht für 30 Mille, sondern für 30 Mio.
Kommentar ansehen
09.09.2010 18:44 Uhr von FCS1903
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so: Da muss man Nerlinger absolut Recht geben. Ich will den beiden nicht die Klasse absprechen, aber im Mittelfeld des FC Bayern hätten sie sich nicht durchsetzen können. özil traue ich es evtl noch zu bei Real auch mal einen Platz in der Startelf zu bekommen. Khedira wird da aber auf der bank versauern und spätestens in 2 Jahren Madrid wieder verlassen.
Zum Thema Gomez. Er passt einfach nicht in das System der Bayern, ähnlich wie Klose. Gomez ist ein Stürmer der mit Flanken gefüttert werden muss um seine Tore zu erziehlen. Die Bayern haben aber mit Ribery und Robben zwei Flügelspieler die eher selbst nach innen ziehen und den Abschluss suchen. Da passt ein wuseliger Stürmer wie Olic oder auch Müller besser dazwischen. Und wenn er beim Stande von 3:0 mal 10 min vor Schluss eingewechselt wird kann er auch nicht mehr viel zeigen, da dann kaum noch nach vorne gespielt wird. In einen Team wie Hamburg, Leverkusen oder wie früher Stuttgart würde Gomez auch seine Tore schießen
Kommentar ansehen
09.09.2010 18:51 Uhr von ingo1610
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Nun: ich glaube nicht das sie einen der besten deutschen Mittelfeldspieler der letzten 20 Jahre nicht gebrauchen könnten.

Aber München war für Özil ja auch nie eine Option, er wollte von Bremen aus eine Stufe nach oben klettern, das hat er nun mit Real Madrid geschafft.
Kommentar ansehen
09.09.2010 18:56 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mario Gomez: hat in der Bundesliga-Saison 2009/2010 zehn Tore geschossen, genau eines weniger als Ivica Olic. Und das obwohl er deutlich weniger gespielt hat und kaum von Anfang an zum Einsatz kam und das Spiel nicht wirklich auf ihn ausgerichtet ist.

Das ist immerhin Platz 14, also sooo schlecht war das nun auch wieder nicht.

Was Özil und Khedira betrifft, gebe ich Nerlinger recht. Ich zweifle auch daran, dass die sich durchsetzen können. Gerade bei Özil merkt man schnell wie er die "Lust" verliert, wenn es nicht so läuft. Ab und zu muß man aber auch mal beißen, ackern und laufen. Seine resignierte Art im Halbfinale gegen Spanien war mehr als bezeichnend. Wenn er das nicht abstellen kann, wird das nix...
Kommentar ansehen
09.09.2010 21:26 Uhr von anderschd
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Na ich weis ja nicht. Spieler die Real haben wollte, sind nicht gut genug für Bayern? Er meint bestimmt, passen nicht ins System.
Ansonsten muß man mal abwarten, wie die Entwicklung weiter geht. Gab schon welche, die schnell wieder hier waren.
Kommentar ansehen
09.09.2010 21:44 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@anderschd: "Spieler die Real haben wollte, sind nicht gut genug für Bayern?"

Bayern möchte wohl nicht so inflationär mit POTENTIELLEN Talenten umgehen wie Real. Zumal man ja momentan selbst ganz gut eingedeckt ist und mit den beiden keine echte Verbesserung, wohl aber ein Risiko erfahren hätte.
Kommentar ansehen
09.09.2010 21:58 Uhr von anderschd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na als Talente würde ich die jetzt: nicht mehr bezeichnen. Potentiell noch dazu tztztz also nee

Keine Verbesserung, ok das seh ich ein.
Die Bayern sind sehr sehr gut besetzt gerad, auf allen Positionen(Innenverteidigung?) und noch erfreulich dazu, mit Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Das ist fein.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
09.09.2010 22:05 Uhr von Pilot_Pirx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaube: daß sowohl Özil, als auch Khedira das sportliche Potenzial hätten, sich in Bayern oder sonstwo durchzusetzen - aber evtl nicht das mentale (besonders Özil) ... aber wir werden es ja jetzt bei Real sehen
Ich denke, daß sie es schaffen.
Kommentar ansehen
10.09.2010 09:33 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was will Bayern auch mit den beiden? Momentan hat man auf den Positionen deutlich bessere Spieler bzw. Spieler mit deutlich mehr Potential und von daher...

Khedira wird nie an van Bommel oder Schweinsteiger vorbeikommen (allerdings sollte man sich langsam mal um Ersatz für van Bommel bemühen) und im OM hat man mit Kroos, Müller zwei absolute Talente die deutlich mehr Potential vorweisen.

@ingo
Von Bremen eine Stufe besser dürfte neben Real wohl auch die Bayern sein oder willst Bremen auf eine Stufe wie Bayern stellen?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?