09.09.10 13:54 Uhr
 3.125
 

Origin verkauft Gamer-PC mit eingebauter Xbox 360

Wer spielen will, muss ich für eine Plattform entscheiden. Sei es nun der PC oder eine Konsole wie die Xbox 360 oder die Wii. Alle Geräte müssen einzeln angeschafft werden und brauchen Platz im Regal oder auf dem Schreibtisch. Eine Kombi-Lösung für dieses Problem bietet die Firma Origin.

Die Firma hat einen Highend-Gaming-PC mit einer eingebauten Xbox 360 Slim entwickelt. Diese Basisversion kommt von Haus aus mit einer Wasserkühlung für einen auf 4 GHz übertakteten Intel Core i7 930 Prozessor und einer Dual Nvidia GTX 480 daher. Der Rest der Komponenten ist ähnlich hochwertig.

Dass diese Spezialkonstruktion mit diesen Bauteilen nicht gerade günstig ist, wird mancher schon ahnen. Die Preise beginnen bei 7.669 US-Dollar. Mit mehr Ausstattung und Leistung kann der Preis noch auf sündhaft teure 16.999 US-Dollar ansteigen. Einzeln sind Gamer-PC und Xbox 360 günstiger zu haben.


WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Xbox, Xbox 360, Gamer
Quelle: www.spieleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2010 14:35 Uhr von chrizzio
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Sinn? Und wo ist da bitte der Sinn? So etwas schwachsinniges habe ich lange nichtmehr gelesen!
Kommentar ansehen
09.09.2010 15:16 Uhr von 23Risiko
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ja der sinn ist man hat beides aber so ein hammer system und ne xbox mit drinne... hallo? die wird doch niemals eingeschaltet :) die würde, wenn ich die kohle hätte, völlig verschimmeln^^ aber bei den preisen fällt das eh nicht auf. was sind schon 300€ gegen 7 bzw 16.500€ *lol*
ein angebot für leute mit wenig bis garkeine ahnung und zuviel geld. finden sich aber bestimmt welche die das kaufen.
Kommentar ansehen
09.09.2010 15:18 Uhr von Flycion
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kooperation: Ja, bei dem Preiß ist es echt Schwachsinnig beides in einem zu kaufen. Dennoch halte ich die Idee von Xbox 360 und PC in einem für eine gute. Jedoch aus ganz anderen Gründen.

Seid Windows Vista ist die XBox doch kompatibel mit einem Computer, nun auch schon mit Win XP Media Center...
Was gibt es wohl für möglichkeiten, wenn man die Xbox 360 mit einer Kinect und dem PC verbindet? Müste es nicht möglich sein, den PC ebenso mit der neuen Steuerung zu bedienen?
Kommentar ansehen
09.09.2010 16:40 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja wenn man mit Preis / Leistung argumentieren möchte bei dieser Geschichte, frage ich mich....

Welchen Sinn macht es sich ein Auto für eine Millionen Euro anzuschaffen oder Schuhe / Handtaschen für 50.000 Euro zu tragen oder oder oder... :)

Leute mit viel Schotter haben dann eben einen neuen Trend und so doof finde ich die Idee an sich auch nicht, wenn ich mir den extra Konsolen-Abstellplatz spare und mir ne DVD für X-Box in den PC schiebe und dort den TV dranklemme :)
Kommentar ansehen
09.09.2010 17:19 Uhr von Flycion
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: Mir würde der Platz jetzt nix ausmachen :D
Aber anderer Seits...
-PC kaufen
-Xbox kaufen
-beide gehäuse aufschreuben
-PC-Laufwerk wegwerfen :D
-Xbox Hardware zusätzlich in den PC packen
-gute kühlung einbauen
-Xbox mit PC verbinden
-konfigurieren
fertig :D
Wie geau es mit der Kompatibilität zwischen Xbox-Spielen und dem PC dan aussieht weiß ich leider nicht... Doch letzten endes dürfte auch das nicht all zu große Umstände ausmachen.. Schlimmsten falls muss mal halt nen Bildschirm besitzen, der die Quelle automatisch erkennt und dann Xbox und PC anschließen ;)
Kommentar ansehen
09.09.2010 19:51 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hey, das ist ja mal ein Weg, Konsolen zu mehr Akzeptanz zu verhelfen. :-)

XBox, Wii, Playstation, und wie sie alle heissen, zusammen mit dem PC in ein Gehäuse, vernünftig gekühlt, mit nur einem Monitor dran, einer vollwertigen Tastatur, vernünftiger Maus PLUS Konsolensteuergeräten..... Das wäre ein Verkaufsargument.
Natürlich nicht zu dem Preis.

Aber wenigstens hätte man dann nicht etliche Kästen rumfliegen plus etliche Netzteile plus Kabelgewirr im Wohnzimmer.
Kommentar ansehen
09.09.2010 20:38 Uhr von gmaster
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
niemals: niemals würde ich soviel Geld für einen Rechner ausgeben, allein deswegen weil es in 2 Jahren nur noch höchstens 1000€ Wert sein wird.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?