09.09.10 13:04 Uhr
 1.875
 

USA: Mann zertrümmerte Windschutzscheibe des Schulbusses weil dieser zu schnell fuhr

Ein Mann aus Pasco County (USA) warf einen schweren Metallgegenstand gegen einen Schulbus, nachdem dieser seiner Ansicht nach zu schnell durch seine Wohngegend fuhr. Er wollte, dass der Busfahrer anhielt, damit er mit ihm sprechen konnte.

Das Büro des Sheriffs berichtete, dass der 66-jährige David Kilpatrick den Gegenstand gegen die Windschutzscheibe des Busses warf und sie zertrümmerte. Mehr als 50 Schüler und der Busfahrer waren an Bord, aber keiner wurde verletzt.

Kilpatrick wurde inhaftiert und wegen "Werfens mit einem tödlichen Gegenstand" und "Kriminellen Unfug" angeklagt. Er wurde vergangenen Mittwoch gegen Kaution von 10.150 Dollar freigelassen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Geschwindigkeit, Schulbus, Windschutzscheibe
Quelle: www.miamiherald.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2010 13:45 Uhr von El Damiano
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Was bitteschön: ist denn ein tödlicher Gegenstand?
Achso, Nagelklipser werden in Flugzeugen ja auch als "Waffen" betrachtet.
Kommentar ansehen
09.09.2010 13:46 Uhr von zimBow
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
auf was für ideen manche leute kommen ist doch echt unfassbar!
Für die dumme aktion sollte der fast ma verknackt werden...
Kommentar ansehen
09.09.2010 14:23 Uhr von freshcoast
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
also ungefährlich ist es nicht Also so ungefährlich ist es nicht. Bei hohen Geschwindigkeiten könnte es durch die Windschutzscheibe durch stechen und auch Leute verletzen. Es kommt natürlich auch auf den Gegenstand an.
Kommentar ansehen
09.09.2010 14:52 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@El Damiano: Also erstmal geht es nciht um einen "tödlichen Gegenstand" sondern um eine "tödliche Waffe", also eine Waffe die durch Nutzung zum Tode führen kann.

Stein -> Windschutzscheibe -> Fahrer verliert Kontrolle -> fährt in Gegenverkehr -> Fahrerin des PKW tot oder auch
Stein -> Windschutzscheibe -> Fahrer verliert die Kontrolle -> fährt gegen Baum -> Fahrer tot

Also ist der Stein eine tötliche Waffe ;)

Und mit nem Nagelknipser (übrigens sind das nur Waffen wenn dort ne Pfeile zum ausklappen dran ist) kann ich erheblichen Schaden anrichten, auch wenn da ein wenig Kraft zugehört
Kommentar ansehen
09.09.2010 15:43 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn jemand einen Gegenstand auf ein fahrendes Fahzeug wirft hat er die Absicht jemanden zu bestrafen. Aber dieser Mann kann jemanden nicht bestrafen, wenn er in Ausübung seines Berufes ist.

Das ist hochkriminell weil er in Kauf nimmt. dass durch eine schwere Verletzung des Busfahrers auch die Insassen zu Schaden kommen können
Kommentar ansehen
09.09.2010 15:45 Uhr von Pfefferminz
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wie groß war denn der Stein? Ich kann mir kaum vorstellen das er einen riesigen Brocken geworfen hat. Da muss der Bus ja wirklich irrsinnig schnell gefahren sein.
Kommentar ansehen
09.09.2010 17:34 Uhr von bjpenn.com
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Klares Bürgerrecht: Busse und Straßenbahnen halten sich nunmal nicht an die geltenden Geschwindigkeiten, weswegen dagegen grundsätzlich nichts einzuwenden ist solange keiner verletzt wird. Viel schlimmer finde ich dass der Schulbusfahrer das Leben der Insassen gefährdet hat mit seiner rücksichtslosen Raserei.

Die Aktion erinnert übrigens ein bißchen an Al Neri in der Pate, der auch gerne Windschutzscheiben zertrümmert hat, allerdings die von Politikern.
Kommentar ansehen
09.09.2010 19:36 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalKurt: Häh??? >Wenn jemand einen Gegenstand auf ein fahrendes Fahzeug wirft hat er die Absicht jemanden zu bestrafen.<

Wie kommst Du denn darauf???

Es gibt eine Menge Leute, die Gegenstände auf fahrende Autos werfen, einfach weil sie Spaß dran haben, dass das Fahrzeug dann so schön hollywoodmäßig schleudert und verunfallt.

Eine weitere Menge will ebenfalls nicht bestrafen, sondern nur Wut abbauen, also sich rächen. Rache aber hat mit Strafe NIX zu tun.

Der Bestrafungswille dürfte wohl in den seltensten Fällen vorliegen, setzt er doch überlegtes Handeln und Planung voraus. Selbst wenn das beides gegeben wäre, handelte es sich immer noch um eine Amtsanmaßung, denn Bestrafung ist Staatsangelegenheit.


>Aber dieser Mann kann jemanden nicht bestrafen, wenn er in Ausübung seines Berufes ist.<

Er könnte auch einen nicht in Ausübung seines Berufes befindlichen Freizeitfahrer nicht bestrafen. Er könnte ÜBERHAUPT NIEMANDEN bestrafen.


>Das ist hochkriminell weil er in Kauf nimmt. dass durch eine schwere Verletzung des Busfahrers auch die Insassen zu Schaden kommen können<

Das ist nicht erst dann kriminell, sondern auch schon kriminell, wenn er "nur" die Scheibe zerstört und/oder den Busfahrer leicht verletzt.

Nimmt er in Kauf, den Busfahrer zu verletzten - unabhängig davon, ob sonstige Insassen im Bus sind, ist das eine (versuchte) Körperverletzung.
Kommentar ansehen
09.09.2010 19:44 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bjpenn.com: Was meinst Du mit "Klares Bürgerrecht"??

Du darfst einen Schulbus noch nicht mal anzuhalten versuchen, solange kein Notfall vorliegt!
Sonst kann man Dir das als Gefährdung auslegen. (Bezieht sich z.B. auch auf Mütter, die ihre Sprösslinge zum Bus bringen, zu spät sind, und ihren Pkw vor den Bus setzen und dann bremsen, um ihn zum Halten zu bringen).

Etwas auf ein Fahrzeug zu werfen, ist generell verboten, unabhängig von einer Gefährdung, denn es handelt sich um Sachbeschädigung. Ich hoffe, das sagt Dir was.

Und kein einziges Bürgerrecht beinhaltet irgendwelche Bestrafungs- oder Vergeltungsaktionen. Bist Du von Sinnen?!


Zur Raserei:
Lies genauer! In der News steht, dass der Bus lediglich nach Meinung(!) des Rentners zu schnell fuhr. Da der Rentner nicht über Messequipment verfügt, kann er das wohl kaum belegen. Er handelte also zu allem Überfluss auch noch auf Basis einer Vermutung.
Ebenfalls armselig für einen erwachsenen Menschen.
Kommentar ansehen
09.09.2010 19:44 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Pfefferminz ich glaube du bist noch nicht aus dem Alter der Dreiradfahrer entstiegen.

Auch ein kleiner Stein, der auf eine Windschutzscheibe trifft, kann zu nicht einkalkulierbaren Reaktionen des Fahrers führen.Er verliert die Kontrolle über das Fahrzeug und restliche Insassen kommmen zu Schaden.

@bjenn.com

Wenn die Busse und andere Fahrer von andere Unternehmen so rasen, wie du dies hier aufzeigt, warum gibt es dann immer so viele Verspätungen
Kommentar ansehen
10.09.2010 11:14 Uhr von ness_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch amerikanisch die kommen doch schon ins gefängnis wenn sie nur in unterwäsche bekleidet durch die wohnung laufen und besuch da is
Kommentar ansehen
10.09.2010 18:22 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Schwertträger meine Meinung, dass er jemanden bestrafen wollte entnahm ich schlicht und einfach aus der news, in der da steht, dass er zu schnell gefahren sei.

Shönes Wochenende noch und ich hoffe, dass der Vettel wieder mal gewinnt.
Kommentar ansehen
10.09.2010 18:22 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Schwertträger meine Meinung, dass er jemanden bestrafen wollte entnahm ich schlicht und einfach aus der news, in der da steht, dass er zu schnell gefahren sei.

Shönes Wochenende noch und ich hoffe, dass der Vettel wieder mal gewinnt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?