09.09.10 12:37 Uhr
 2.592
 

Heute endet der Ramadan 2010 mit einem der wichtigsten muslimischen Feiertage

Am heutigen Donnerstag endet die muslimische Fastenzeit mit einem der wichtigsten Feste für Muslime. Bei der dreitägigen Feier gibt es viele Leckereien und auch auf die Süßigkeiten für Kinder wird nicht verzichtet. Für Kinder werden kleine Geschenke vorbereitet.

Die Männer beginnen den Festtag mit einem Moschee-Besuch. Bereits zum Frühstück darf nach der anstrengenden Fastenzeit nun wieder nach Lust und Laune gegessen werden. Kinder in Deutschland bekommen durch eine Sondergenehmigung extra zu diesem Fest zwei Tage schulfrei.

In der Gemeinde Bayreuth wurde über die Fastenzeit extra ein türkischer Koch eingeflogen und Vorsitzende des türkisch-islamischen Kulturvereins Bamberg hat sich um das abendliche Fastenbrechen gekümmert. Wer in dieser Zeit nicht jeden Tag fasten konnte, muss diese Fastentage hinterher nachholen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kind, Islam, Feiertag, Ramadan, Fasten, Zuckerfest
Quelle: www.infranken.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Jugendwort des Jahres ist "I bims"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2010 12:45 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+61 | -26
 
ANZEIGEN
Mit welcher Begründung: " Kinder in Deutschland bekommen durch eine Sondergenehmigung extra zu diesem Fest zwei Tage schulfrei."

Würd mir das mal wer erklären können?!
Kommentar ansehen
09.09.2010 12:50 Uhr von Showtime85
 
+35 | -22
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Regelung auch blöd: vielleicht ein oder zwei stunden früher frei aber zwei tage.
Da bekommt doch Hr. Sarrazin wieder recht zu gesprochen zwecks integrationsfehler...

Aber kommt jetzt nicht mit sprüchen wie: Sollen die doch zu Weihanchten oder Ostern in die Schule kommen und die tage nachholen. Welcher Lehrer würde die pflicht schon übernehmen wollen?
Kommentar ansehen
09.09.2010 12:54 Uhr von Kamelreiter
 
+40 | -38
 
ANZEIGEN
schüler bekommen auch zu anderen dingen, wie sportlichen ereignisse, z.b. jugend trainiert für olypia, mehrere tage frei, warum dann nicht an religiös wichtigen tagen. wie ihr euch hier so oft über kleinscheiß aufregt.

[ nachträglich editiert von Kamelreiter ]
Kommentar ansehen
09.09.2010 13:46 Uhr von PenisHilton
 
+21 | -20
 
ANZEIGEN
@hexenmeisterchen: zitat:
" Kinder in Deutschland bekommen durch eine Sondergenehmigung extra zu diesem Fest zwei Tage schulfrei."
-Würd mir das mal wer erklären können?! -

auch wenn dir das jemand erklärt, du würdest trotzdem dagegen stänkern.. also wayne.

und die anderen die hier auch rumheulen genauso.
Kommentar ansehen
09.09.2010 14:01 Uhr von kloppkes
 
+22 | -16
 
ANZEIGEN
Bayram mübaerek: Ein besinnliches und friedvolles Bayram wünsche ich allen Muslimen.

Ich habe heute für die Arbeit viele leckerreien mitgebracht und meine Kollegen haben sich alle gefreut.

@Funk-a-Tronic

Hast Recht was Gastfreundschaft angeht müssen viele Deutsche sich noch was abschauen ;-)

Wir machen heute eine Große Feier wo alle Freunde und Nachbarn eingeladen sind, egal welcher Religion sie angehören oder in manchen Fällen gar keiner Religion.
Kommentar ansehen
09.09.2010 14:03 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: " " Kinder in Deutschland bekommen durch eine Sondergenehmigung extra zu diesem Fest zwei Tage schulfrei."

Würd mir das mal wer erklären können?! "

Aber nur wenn ich dir gleichzeitig erklären kann wieso die Kathos und Evos auch zu jedem verdammten Tag freikriegen.

Ist als Kind besonders dumm wenn die Eltern nicht gläubig sind und gegen Ausfall der Schule sind :(
Kommentar ansehen
09.09.2010 14:25 Uhr von Jolly.Roger
 
+19 | -11
 
ANZEIGEN
Gastfreundschaft: "Hast Recht was Gastfreundschaft angeht müssen viele Deutsche sich noch was abschauen ;-)

Wir machen heute eine Große Feier wo alle Freunde und Nachbarn eingeladen sind, egal welcher Religion sie angehören oder in manchen Fällen gar keiner Religion."

Sowas heißt bei uns in Bayern Grillfest (Nachbarn) oder Straßenfest (alle aus der näheren Umgebung).
Komischerweise rümpfen da dann Vertreter einer bestimmten Religion nur die Nase oder echauffieren sich ganz öffentlich darüber als "Akt der Provokation" wegen dem Schweinenacken oder den Spare-Ribs aufm Grill...

Zum Thema:
Feiertage zu begehen gehört zum Recht auf Religionsfreiheit.
Dass sie an christlichen Feiertagen auch frei haben ist halt aus organisatorischen Gründen so. Es würde die Kluft nur vergrößern, wenn die an Weihnachten (evtl. mit einem muslimischen Lehrer) in die Schule müssten. Den verpassten Stoff müssen sie ja aufholen, sehe also keinen echten Vorteil. Also was solls...
Kommentar ansehen
09.09.2010 15:14 Uhr von kloppkes
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Gastfreundschaft @ Jolly: Du hast es falsch Verstanden mit Gastfreundschaft ist so gemeint das man immer mitessen kann und nicht wie bei den deutschen zuschauen muss oder warten muss bis die fertig gegessen haben :)
Kommentar ansehen
09.09.2010 15:26 Uhr von sld08
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
@kloppkes: "Du hast es falsch Verstanden mit Gastfreundschaft ist so gemeint das man immer mitessen kann und nicht wie bei den deutschen zuschauen muss oder warten muss bis die fertig gegessen haben :) "

Ja genau, als wenn die Moslems sich an einen Tisch setzen würden, wo gerade Schweinebraten oder ähnliches serviert wird......

[ nachträglich editiert von sld08 ]
Kommentar ansehen
09.09.2010 15:41 Uhr von FirstBorg
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
was macht Was macht eigentlich ein Moslem der grad im Ramadan ist, aber so weit nördlich wohnt (Richtung Nordpol), das es da nie dunkel wird? Verhungert er dann? Zieht er für den Ramadan um? Isst er trotzdem was weil er sich denkt, "scheiss drauf"?
Kommentar ansehen
09.09.2010 16:16 Uhr von KamalaKurt
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe mir hier nicht die Mühe gemacht alle Kommentare zu lesen. ich bitte um Vergebung! Dankeschön!

Ich war vor einigen Jahren während des Ramandan in Istanbul. 60% haben Ramadan ig´noriert. Ich konnte das miterleben, da ich dort ein EDV-System installiert und getestet habe.

Nun lebe ich seit 4 Jahren hier in Thailand wo es regionsmäßig in verschiedenen Orten viele Muslims gibt. Die machen fast alles was vom Koran her nicht erlaubt ist. Angefangen, dass sie schon vor Sonnenuntergang essen und trinken.

Wenn man hier einen Muslim fragt in welche Richtung er zu Allah betet, dann ist dies sehr lustig. Die einen beten in Richtung Grönland, die anderen nach Australien. So könnte ich noch viele Orte aufzählen, aber kein einziger konnte mir die Richtung Mekka zeigen.

Finde ich super! Die sind Muslim, aber nicht radikal.
Kommentar ansehen
09.09.2010 16:51 Uhr von MrKlein
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
erinnert: mich an die news von vor dem ramadan, in welcher berichtet wurde das RTL2 die Fastenzeit jeden tag einblendet oder so.

hat jemand das mal gesehen?

@kamalaKurt:
"Finde ich super! Die sind Muslim, aber nicht radikal."

meine meinung, sollen se doch feiern was se wollen.

[ nachträglich editiert von MrKlein ]
Kommentar ansehen
09.09.2010 16:56 Uhr von kloppkes
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ sld08: Du verstehst es nicht, lese doch mal genauer es geht nicht darum das deutsche muslime einladen.

Ich selber kenne das so bei deutschen wenn sie essen muss gewartet werden oder man schaut zu.

bei türkischen bzw. bei südländischen kann man immer mitessen jederzeit.

Kannst du mir mal erzählen warum du schweinebraten serviert und dann moslems einlädst?

Genau das meine ich mit Gastfreundschaft.

Wenn ich z.B. Freunde bekannte, kollegen.... zum essen einlade und weiss die sind vegetarier serviere ich denen ganz bestimmt kein fleisch.

Irgendwie werde ich das gefühl nicht los das du in solchen sachen bissel minderbemittelt bist.

Und warum stänkerst du in einer news herum wo es nur um die bekanntmachung des zucker festes geht?

Ich glaube du leidest ganz arg unter Moslem/Türken Xenophobie, da gibt es bestimmt was von Ratiopharm?

Wirst du in der Schule von ali abgezogen oder bist du auf Alis 3er BMW neidisch, woher kommt deine Xenophobie?
Kommentar ansehen
09.09.2010 16:58 Uhr von kloppkes
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ Kamala: Du musst sozusagen in kürzeste distanz zu mekka beten, damit dürfte sich das problem erübrigt haben.
Kommentar ansehen
09.09.2010 17:14 Uhr von sld08
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
lach: Warum denn gleich so beleidigend und persönlich werden?
Hab ich dir aufs Schwänzchen getreten?

Und mein Posting hast du auch nicht verstanden.
Lesen und verstehen sind halt unterschiedliche Dinge.

btw:
Und zu meiner Schulzeit gab es keine Ali´s bei uns.
Die waren eher auf der Haupt- bzw. Sonderschule anzutreffen.

[ nachträglich editiert von sld08 ]
Kommentar ansehen
09.09.2010 17:51 Uhr von Eckhaat
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Immer wieder lustig: Das was sie beim Fasten abgenommen haben, fressen sie sich danach beim Zuckerfest wieder an.
Kommentar ansehen
09.09.2010 18:21 Uhr von Till8871
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
und ich dachte, als ich eine feiernde gruppe gesehen habe, die feiern den 09.11. aus einem anderen grund......schande auf mein haupt aber durch inwissenheit enstehen solche missverständnisse
Kommentar ansehen
09.09.2010 19:12 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@sld08: "Ich selber kenne das so bei deutschen wenn sie essen muss gewartet werden oder man schaut zu."

Und ich kenne es und praktiziere es anders. Und nu?

"bei türkischen bzw. bei südländischen kann man immer mitessen jederzeit."

Sorry, aber ich wurde IMMER gefragt, ob ich was essen will, egal wo.
Du hast meiner Meinung nach entweder sehr seltsame Erfahrungen gemacht, oder bastelst dir die gerade passend zusammen...

"Kannst du mir mal erzählen warum du schweinebraten serviert und dann moslems einlädst?"

Weil das zumindest in Bayern das Nationalgericht ist?
Wenn ich Gast in anderen Ländern bin, bekomme ich auch das angeboten, was die dort essen. Ich verlange nicht, dass die genau mein Zeug kochen.

"Genau das meine ich mit Gastfreundschaft.

Wenn ich z.B. Freunde bekannte, kollegen.... zum essen einlade und weiss die sind vegetarier serviere ich denen ganz bestimmt kein fleisch."

Das mache ich auch nicht.
Die bekommen ihr Möhrchen.
Aber die haben auch nichts dagegen, wenn ich nen Schweinebraten essen würde. Verlangt keiner, dass die mitessen. Nehme mir aber als Gastgeber durchaus die Freiheit, dass zu essen, was mir schmeckt.

Ich würde es nicht ablehnen mich zu Moslems zu setzen und Döner oder sonstwas zu essen. Andersrum siehts wohl oft etwas anders aus... ;-)
Kommentar ansehen
09.09.2010 19:27 Uhr von KamalaKurt
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@Eckhaat ......du liegst da----: --- aber mal mit deiner Meinung so daneben. Ich war in der Zeit zu Ramadan geschäftlich in in Istambul. Die Muslim essen nur nicht tagsüber, da es dann Allah sehen könnte.. Die Sonne ist noch nicht einmal ganz versunken, dann, ich kann es nicht anders wiedergeben, alle die tagsüber gelitten haben, fressen und saufen und huren auf Teufel komm raus.

Das ist der wirklich geglaubte und gelebte Glaube vom Koran. Ein Lügenleben, wie es auf unsere Erde wahrscheinlich einmal ist.
Kommentar ansehen
09.09.2010 19:40 Uhr von Aggronaut
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
hört mir: bloss mit dem scheiss auf, 99% meiner mitarbeiter wollten wegen dem zuckerfest frei haben, ist natürlich gar nicht möglich. ende vom lied waren gewallt androhungen ..egal...

is toll, weil die gleichen wollen weihnachten auch frei haben *dada* ..dat soll ma einer verstehn.
Kommentar ansehen
09.09.2010 19:58 Uhr von Rupur
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Noch nie habe ich so einen Scheiß gehört...was heißt hier Allah kann das Nachts nicht sehen? Kannst du mal ein paar seriöse Quellen für deine Annahmen angeben? Allah sieht zu jederzeit alles.

Das man nicht Nachts auch noch fastet liegt nicht daran das es Allah da angeblich nicht sehen kann sondern da man sonst verhungern würde, du verstehst?

Und alle die du in Istanbul gesehen hast werden dort wohl zu touristischen Zwecken gewesen sein oder warst du in den Wohnhäusern drin und hast auch die "normalen" Familien dort gesehen?

@Aggronaut

Dein Betrieb besteht zu 99% aus muslimischen Mitbürgern?

Außerdem finde ich es seltsam das hier bei Shortnews so viele ihren eigenen Betrieb haben, der eine erzählt von seinen eigenen Mitarbeitern, der nächste erzählt irgendwas das er bestimmte Firmen nicht mehr beliefert usw., man könnte meinen in Deutschland gibt es mehr Arbeitgeber als Arbeitnehmer.

[ nachträglich editiert von Rupur ]
Kommentar ansehen
09.09.2010 22:10 Uhr von snfreund
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
dann sollten auch die glocken läuten aus diesem anlass ...
Kommentar ansehen
09.09.2010 22:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Separis: Man sollte Christliche Feiertage nicht mit heidnischen Bräuchen vermischen und falsch interpretieren und das ganze dann als "Argument" missbrauchen...


- Weihnachtsbäume werden extra kultiviert. Ohne diesen Brauch würden die auch nicht angepflanzt werden....Ansonsten ist der Weihnachtsbaum ein Mix aus vielen verschiedenen Bräuchen, etwa dem Lorbeerkranz der Römer, den Tannenzweigen der Nordländer oder auch dem Paradiesbaum zum Gedenken an Adam und Eva (24.12.!). Auch als Hoffnung für einen baldigen Frühling nach der Wintersonnenwende ist eine der Bedeutungen.

- Im Christentum gibt es das Christ(us)kind. So heißt es auch hier in Bayern noch. Der Coca-Cola-Weihnachtsmann ist eher mit dem Nikolaus gleichzusetzen, den es ja wirklich gegeben hat.

- Ja, dass Moslems an der christlichen Inquisition beteiligt waren glaube ich auch nicht. Dass sie kein "Blut an den Händen" haben, glaube ich aber noch weniger...

- Symbolik ist in allen Religionen verbreitet. Ob es nun ein Kreuz, ein Stern, ein Halbmond oder sonstwas ist, sollte doch nun egal sein.

- Die Ostereier symbolisieren das Ende der Fastenzeit, sie gehören zum Seder-Mal. Der Hase ist auch nur ein Symbol, entweder für die Wiederauferstehung oder aufgrund der Fruchtbarkeit für den Frühling.

Jetzt etwas mehr Einblick?
Kommentar ansehen
09.09.2010 23:11 Uhr von kloppkes
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
NIKOLAUS / SANTA KLAUS: Ähm ihr wisst schon das er ein Türke war?
Kommentar ansehen
09.09.2010 23:15 Uhr von kloppkes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Jundas: "hmn, okay, die christen haben scheiße gebaut. und wann? vor 100erten von jahren."

Ähm Gottes Heilige Christliche Arme zieht sich erst gerade aus Irak langsam zurück und hält Afgahnistan besetzt?

Christen waren es die die Atombombe gezündet haben und viele Tausende von unschuldigen Menschen auf dem Gewissen haben.

IMHO sind das keine 1000erten von Jahren.


Du du willst mir weiss machen das 1.3 Mrd Musslime Krieg führen, junge wenn 1,3 Mrd Muslime Krieg führen würden, gebe es keine Erde mehr.
#


Ach es macht keinen spaß mit geistig minderbemittelten zu schreiben, die verstehen eh nichts....

Gibt mir ein Minus wenn ihr meiner meinung seid

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?