09.09.10 10:55 Uhr
 654
 

Studie: Internet entwickelt sich für Jugendliche immer mehr zum Leitmedium

Einer aktuelle Onlinestudie der VZ-Netzwerke (StudiVZ, SchülerVZ, MeinVZ) zugrunde, entwickelt sich das Internet für Jugendliche immer mehr zum Leitmedium.

Alternative Medien wie Zeitung, Radio und Fernsehen rücken für die meisten immer mehr in den Hintergrund.

Befragt wurden in der Studie 30.000 Jugendliche zwischen 14 und 29 Jahren. Vor allem die Bedeutung von sozialen Netzwerken nimmt dabei immer mehr zu.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Studie, Umfrage, Jugendliche, Leitmedium
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
PISA-Studie: Deutsche Schüler außergewöhnlich gut in Team-Arbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2010 11:03 Uhr von Glimmer
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Gut so! Dann sitzen sie wenigstens nicht mehr den ganzen Tag vor dem Fernseher.
Kommentar ansehen
09.09.2010 11:04 Uhr von atrocity
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Fragwürdig Bei einer online Umfrage kommt raus dass das Leitmedium der befragten das Internet ist. Nicht weiter verwunderlich, aber ne Seriöse Studie hätte auch mal offline nachgefragt...
Kommentar ansehen
09.09.2010 11:43 Uhr von Bay04Lev
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
seid ihr auch alle auf der arbeit und habt langeweile? :)
Kommentar ansehen
09.09.2010 12:04 Uhr von Babykeks
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso sollte man auch Radio & TV (ÖR) den Vorzu Wieso sollte man auch Radio & TV (ÖR) den Vorzug geben?!

Es kommt doch später im Internet sowieso raus, dass so geschnitten/berichtet wird, dass das gewünschte Bild bei den Massen erzeugt wird...

Oder wie war das bei Amtsantritt des Bundespräsidenten oder bei den ganzen Aktionen gegen Raubkopiermordschändern, undundund...?

Die Zeitungen sind da auch nicht besser - und ich rede hier nicht mal von der BILD, die läuft eh konkurrenzlos (und zwar mit Traumauflage).


Na hoffentlich wird bald das Internet zensiert, damit der brave Bürger endlich vor solchen Spalter-Seiten wie WikiLeaks geschützt wird.

Angst macht mir nur, was nach den missglückten Versuchen mit Terror und KiPo nun als nächstes Mittel zum Zweck kommt... Vielleicht sollten wir die totale Zensur/Diktatur einfach akzeptieren - dann müssen wir nicht ständig in Angst leben. ;D
Kommentar ansehen
09.09.2010 12:29 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
irgendwann: wird das internet den menschen ersetzen xD
Kommentar ansehen
09.09.2010 15:36 Uhr von Psyphox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: da die studie wahrscheinlich ONLINE von SCHÜLERVZ durchgeführt wurde, ist es klar das die teilnehmer alle einen Computer haben und der wichtig ist da sie ja sonst nicht dort angemeldet währen -.-
Kommentar ansehen
09.09.2010 21:48 Uhr von Sopha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, ich glaube nicht wirklich das ne "offline" Umfrage (so RL mäßig) groß was andres bringen würde. Schon allein weil man (ich gehe von mir aus) im Internet auch Nachrichten liest, Radio hört (einglich nurnoch übern livestream) oder TV schaut (gut, das weniger aber Serien oder Filme....ohne werbung ;))....Wobei mein Fernseher neben meinem Bildschirm steht und einglich die ganze zeit nachrichten oder irgend welche dokus laufen....Warum sollte ich mir 3 geräte und nen stapel Papier hinpacken wenn eins Reicht? Ich finde es übrigens am PC zu lesen angenehmer als Zeitung. Die ich immernoch Sonntags morgen beim Frühstück lese....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?