09.09.10 10:47 Uhr
 412
 

BVKJ rät: Mädchen möglichst früh gegen HP-Viren impfen lassen

Eltern sollten junge Mädchen möglichst früh gegen Humane Papillomviren, welche Gebärmutterhalskrebs auslösen können, impfen lassen. Das rät der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Da diese schon bei dem ersten Geschlechtsverkehr übertragen werden können, sollte dies möglichst vor dem ersten Mal passieren, wobei eine Impfung auch danach noch sinnvoll ist.

Zudem unterbindet eine Impfung gegen HPV, wie aktuelle Studien zeigen, nicht nur die Bildung von Krebszellen, sondern setzt schon viel früher an. Des Weiteren scheint, abhängig vom genauen Impfstoff, die Impfung auch gegen andere HP-Viren zu schützen.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mädchen, Krebs, Viren, Impfung, Gebärmutter
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2010 10:50 Uhr von shadow#
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm: Ebenso sinnvoll wäre es wohl, wenn die Kids nicht schon mit 10 anfangen würden, rumzuvögeln...
Kommentar ansehen
09.09.2010 10:57 Uhr von hardlainer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
leider: wird die impfung nicht von der krankenkasse getragen.somit können sich das nur die leisten, die geld haben.vieles was sinnvoll ist kostet geld und wer nichts hat, bleibt auf der strecke.
Kommentar ansehen
09.09.2010 12:39 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja is ja klar: dass der verband das rät, wenn man früher impfen lässt kriegen des geld die kinder und jugendärzte des verbandes und nich die konkurrenz, die frauenärzte xD

wer is eign so blöd und gibt was auf das, was irgendwelche interessensverbände von sich palavern? xD anscheinend genug...
Kommentar ansehen
09.09.2010 13:03 Uhr von _Illusion_
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Genau das ist es, die Pest in Form von Interessenverbänden, die sich für die Umsatzinteressen der PharmaIndustrie einsetzen.

Funktioniert am besten mit Angstmache und der absoluten diktierten Pflicht der Vorsorge.

Aber nein *hust* es geht natürlich drum, die armen Mädchen vorsorglich vor Krebs zu schützen :-)

Ohje ich reg mich wieder auf, wo sind meine Tabletten??? *g

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?