09.09.10 09:36 Uhr
 1.458
 

Australien: Mysteriöses Augenproblem wurde durch Kuh-Urin ausgelöst

Die Royal Adelaide Show, eine Landwirtschaftsmesse in Australien, musste ihren Molkereipavillon schließen, weil eine steigende Anzahl der Besucher tränende Augen meldete, als sie das Richterzelt betrat.

Ungefähr 30 Besucher wurden von Freiwilligen einer Erste-Hilfe-Gruppe behandelt. 20 Personen mussten sogar ein Krankenhaus in Adelaide aufsuchen.

Beamte vom australischen Gesundheitsamt (SA) wurden herbeigerufen, um die Ursache zu erforschen. Sie fanden heraus, dass abgestandener Kuh-Urin die Augen irritierte.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Australien, Auge, Kuh, Urin
Quelle: cnews.canoe.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2010 10:16 Uhr von W4rh3ad
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Die Sack-Reis Show, eine Reismesse in China, musste ihren Reispavillon schließen, weil eine steigende Anzahl der Besucher tränende Augen meldete, als sie das Reiszelt betrat.

Ungefähr 0 Besucher wurden von Unfreiwilligen einer Zweite-Hilfe Gruppe behandelt, 0 Personen mussten sogar ein Krankenhaus in Kasachstan aufsuchen.

Beamte vom chinesischen Reisamt (RRRRR) wurden herbeigerufen, um die Ursache zu erforschen. Sie fanden heraus, dass abgestandener Reis die Augen irritierte.

[ nachträglich editiert von W4rh3ad ]
Kommentar ansehen
09.09.2010 11:52 Uhr von jpanse
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Oh man Das wird nur noch hierdurch aufgewertet.
http://www.shortnews.de/...

Hat sich mal einer die Mühe gemacht und ausgerechnet was es eigentlich kostet diese ganzen sinnlosen NEws zu posten und wieviele Feuerzeuge man dafür könnte?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Jamaika-Aus: Merkel strikt gegen Neuwahlen
Sinai-Halbinsel: Luftangriffe nach Anschlag auf Moschee
A99 bei München: 14-Jähriger mit Fahrrad auf Autobahn unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?