08.09.10 18:42 Uhr
 995
 

Untersuchung auf Lebensqualität: Mittelgroße Städte schneiden am besten ab

Eine Untersuchung zur Lebensqualität in deutschen Städten ergab folgende drei Gewinner: Kempten, Koblenz und Passau schnitten wegen einer passablen Anzahl an ortsansässigen Unternehmen sowie umfangreicher Angebote zu Bildung, Kultur, Freizeit und Gastronomie am besten ab.

Die Analyse ergab ferner, dass kleinere und mittelgroße Städte in Deutschland die höchste Wohn- und Lebensqualität vorweisen. So habe mit München auf Platz zehn nur eine Großstadt einen Platz unter den ersten zehn Plätzen erreicht.

Die Note "Sehr gut" erhielten außerdem die mittelgroßen Städte Darmstadt, Bamberg und Bayreuth.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Stadt, Untersuchung, Passau, Kempten, Lebensqualität
Quelle: www.chiemgau24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2010 18:42 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Näheres ist unter dem Link http://www.auskunft.de/... einsehbar. Leider lebe ich selbst in keiner der TOP 10 - Städte...
Kommentar ansehen
08.09.2010 19:09 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht ja nicht um einen Sack: Reis in China, sondern um hunderte von überprüften Details von infrastrukturellen Merkmalen zur LebensQUALITÄT.

Um etwas anderes geht es hier nicht !

[ nachträglich editiert von LuckyBull ]
Kommentar ansehen
08.09.2010 20:21 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sack_Reis_in_China, du gehst mit: deiner Betrachtung in diesem Fall leider nur von einer
individuellen Sichtweise aus. Man muss das schon als Gesamtpaket sehen, was einem in seinem Wohnort alles geboten wird.
Bei mir gibt es auch unterschiedliche Stadtteile, einmal die Hochhausgegend, der andere Teil der Stadt besteht aus vielen Ein- bis Sechs-FH, die sich im Grünen befinden.
Das komische ist immer wieder zu sehen, dass nach Bayern sehr viele Norddeutsche, Berliner und aus anderen Bundesländern gezogen sind.
Die TOP-10-Liste zeigt hier auch, dass von den 10 begehrtesten Wohn- und Lebensstädten acht Orte aus Bayern sind.
Der Nachteil hier zu wohnen, das sehe ich als Negativum, ist, dass die Mietkosten bald unerschwinglich sind. (3-Zi. Wohn. in München nicht unter 800 Euro kalt !!!)

[ nachträglich editiert von LuckyBull ]
Kommentar ansehen
08.09.2010 23:28 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
800€ kalt: ist ja schon fast ein Schnäppchen. Schon mal versucht in Potsdam eine Wohnung zu bekommen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?