08.09.10 17:18 Uhr
 1.040
 

Erstaunliche Vielfalt von erdnahen Asteroiden überrascht Astronomen

Die Fachwelt zeigt sich überrascht aufgrund neuer Daten, die das Spitzer-Weltraumteleskop über erdnahe Asteroiden gesammelt hat. Zu dessen Aufgaben gehört unter anderem die Beobachtung von rund 700 erdnahen Objekten, um deren Zusammensetzung, Helligkeit und andere Eigenschaften zu analysieren.

Spitzer hat zwar erst 100 Asteroiden intensiv beobachtet, jedoch zeichnet sich schon jetzt eine unerwartet große Vielfalt im Hinblick auf ihre Eigenschaften ab. Die unterschiedliche Helligkeit der Objekte deutet etwa auf hellere oder dunklere Oberflächen hin - und somit auf jüngeres oder älteres Gestein.

Auch der Ursprung der erdnahen Asteroiden ist offenbar wesentlich vielfältiger als angenommen: Während ein Teil der Objekte aus den äußeren Bereichen des Sonnensystems stammt, sind viele andere erdnahe Asteroiden den Untersuchungen zufolge im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter entstanden.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Astronomie, Asteroid, Teleskop
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2010 17:18 Uhr von alphanova
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Die Beobachtungen mit dem Spitzer-Teleskop werden natürlich fortgeführt. Ich denke, es wird noch einige überraschende Daten liefern, genau wie das Infrarot-Teleskop "WISE", das eine ähnliche Aufgabe hat und die Arbeit von Spitzer sinnvoll ergänzen kann. So gewinnen die Wissenschaftler neue Erkenntnisse über die frühe Entwicklung unseres Sonnensystems.
Kommentar ansehen
08.09.2010 17:23 Uhr von Hartz4User
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: News interessant und gut geschrieben.

Zur News: Da merkt man mal, das ein gewisses Risiko für die Erde jederzeit besteht.
Kommentar ansehen
08.09.2010 17:50 Uhr von emerica-9x
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
erstaunlich: Trotzdem wird es in unserer Generation (bis auf eine Ausnahme)
wohl kaum zu einer Kollision kommen.

starke news, weiter so!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?