08.09.10 10:59 Uhr
 350
 

Ursula von der Leyen fordert höhere Löhne

Die Gewerkschaften erhalten jetzt Unterstützung von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen. Die CDU-Politikerin fordert für die Angestellten höhere Löhne.

Zunächst sollten diejenigen etwas vom Aufschwung abbekommen und davon auch profitieren, die auch für diesen Aufschwung durch ihre Arbeit sorgen.

Die Ministerin sagte in diesem Zusammenhang: "Dazu kommt das gute Krisenmanagement der Regierung Merkel und außergewöhnlicher Zusammenhalt von Arbeitgebern und Gewerkschaften. Das hat uns das Jobwunder beschert."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Forderung, Gewerkschaft, Lohn, Ursula von der Leyen
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2010 11:51 Uhr von Mario1985
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein JObwunder??? hab ich was verpasst??? wir haben immer noch über 3Mio Arbeitslose lt. Statistik zieht man die leute die einfach aus der Statistik genommen wurden weil sie ne Weiterbildung machen haben wir immer noch über 4Mio + dann noch die ganzen Aufstocker. Also von Jobwunder kann man hier garnicht sprechen....
Kommentar ansehen
08.09.2010 11:57 Uhr von Sobel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich: "Zusammenhalt von Arbeitgebern und Gewerkschaften. Das hat uns das Jobwunder beschert."

Wie viel Menschen arbeiten in einem Unternehmen, das einer Gewerkschaft angehört?
Kommentar ansehen
08.09.2010 12:55 Uhr von SXMPanther
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wie sich die Aussagen von Zensursula und anderen unfähigen Politkaspern anhören könnte man davon ausgehen das in der nächsten Zeit irgendwelche Wahlen anstehen. Vermutlich nur auf Landesebene aber bei den Aussagen würde es nicht wundern.
Denkt mal drüber nach und gebt mir bescheid ob irgendwelche Wahlen sind.
Kommentar ansehen
08.09.2010 17:16 Uhr von Jummi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, welches Jobwunder?
Zusammenhalt von Arbeitgebern und Gewerkschaften, gutes Krisenmanagemant der Merkel-Regierung?

Waren es nicht Billigjobs, die geschaffen wurden?
In Deutschland sollen Ein-Euro-Jobber als Pflegekräfte (Konkurenten) eingesetzt, gleichzeitig sollen die Löhne erhöht werden, wie passt das zusammen?
Hat man nicht gerade erst einen Billig-Mindestlohn für Pflegekräfte geschaffen, im Osten sogar 1 Euro weniger als im Westen, nämlich 7,50 Euro?

In Deutschland halten die Gewerkschaften mit den Arbeitgeberverbänden zusammen!?
Hä, ach so, deshalb hat das mit der Rente 67 und dem ganzen Hartz-IV- Agenda 2010- Scheiß auch so gut geklappt, ohne nennenswerten Widerstand der Gewerkschaften?!

Gewerkschafter aufgepasst; Obacht wenn euch die Feinde loben, dann habt ihr etwas falsch gemacht!

Gestern haben die Gewerkschaften in Frankreich ihre Zähne gezeigt, es ging fast nichts mehr!
Wo bleibt der "Heiße- Herbst- Protest" in Deutschland, den M.Sommer angesagt hat?
Wohl doch nur Luftblasen!?
Kommentar ansehen
08.09.2010 17:23 Uhr von Jummi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Grund: für Von der Leyens Geschwafel könnte sein, daß wieder die Diäten erhöht werden sollen, also muß man die ganze Kacke ein bischen schmackhafter machen.

Merkel und Westerwelle zu Frau von der Leyen:
"Wir wollen eine Diätenerhöhung, begründen es mit dem Aufschwung und sagen, daß wir uns ja auch für Lohnerhöhungen ausgesprochen haben, dann können die Bürger nichts gegen eine Erhöhung unserer Bezüge einwenden. Wir wollen ja schließlich auch was vom Wachstum abhaben, nicht wahr Guido!?"

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?