08.09.10 10:12 Uhr
 3.871
 

Jeder Zweite unterstützt Thilo Sarrazin

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage darf der umstrittene Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin mit viel Unterstützung aus der Bevölkerung rechnen.

Sowohl was die Entlassung als Vorstand der Bank, als auch den Ausschluss aus der SPD betrifft, waren jeweils etwa 50 Prozent der Befragten dagegen.

In der SPD mehren sich unterdessen Stimmen, die eine Mitgliederbefragung über den Verbleib Sarrazins fordern. Sarrazin scheidet demnächst bereits aus dem Vorstand der Friedrich-Ebert-Stiftung aus.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Umfrage, Unterstützung, Bevölkerung, Bundesbank, Thilo Sarrazin
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Thilo Sarrazin hält Donald Trump für einen Friedensstifter
Thilo Sarrazin:"Muslimische Männer sind gewaltbereiter als alle anderen Gruppen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2010 10:36 Uhr von Canay77
 
+26 | -13
 
ANZEIGEN
Wie: man es sehen möchte. Jeder 2. ist für oder gegen sarrazin...
Kommentar ansehen
08.09.2010 10:42 Uhr von Sonric
 
+86 | -23
 
ANZEIGEN
weil jeder 2te deutsche ist ;)
Kommentar ansehen
08.09.2010 10:55 Uhr von LLCoolJay
 
+40 | -7
 
ANZEIGEN
Canay77: Das 50% für Sarrazin sind, bedeuted nicht das 50% dagegen sein müssen ;)

Könnten auch nur 40% sein und 10% verhalten sich neutral.
Kommentar ansehen
08.09.2010 11:10 Uhr von Pils28
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
Zuwanderung ist ein wichtiges Thema, Problematiken dabei jedermann bekannt. Wurde bisher drüber diskutiert? Nein, weil eine kritische Stimme zur Zuwanderung den direkten politischen Tod in D zur Folge haben. Das ist ein fataler Zustand. Nun ist Herr Sarrazin in der Lage finanziell mehr als abgesichert zu sein und als potentieller Frührentner auch keinen zu großen Wert mehr auf Political Correctness nehmen muss. Daher tut er auf seine Kosten uns einen sehr großen Dienst. Ob man ihn jetzt bejubelt oder verabscheut, sollte man ihn auf jeden Fall dafür danken!
Kommentar ansehen
08.09.2010 11:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Canay77: "Wie man es sehen möchte. Jeder 2. ist für oder gegen sarrazin... "

Nö.
Sie meine News zum SPD-Wählerstimmenrückgang:

34 Prozent halten Sarrazins Partei-Auschluß für richtig.
50 Prozent halten Sarrazins Partei-Auschluß für falsch.

22 Prozent halten seine Aussagen für falsch.
61 Prozent sind teilweise seiner Meinung
9 Prozent sind ganz seiner Meinung

Es steht also 70 zu 22 (bei 8 Prozent Enthaltungen)
Wenn es um den Partei-Ausschluß geht, steht es 50:34 bei 16 Prozent, denen es egal ist...

Aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage
Kommentar ansehen
08.09.2010 11:31 Uhr von flushbox
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Schwierige Sache: Auf der einen Seite finde ich es gut, dass Sarrazin seinen Finger in eine offene Wunde gelegt hat. Auf der anderen Seite stören mich seine Überheblichkeit, seine Einfältigkeit und seine Pauschalisierungen.

Es ist an der Zeit, sich mit dieser Thematik auseinander zu setzen. Diskussionen dürfen und müssen stattfinden. Allerdings nicht auf Sarrazins Niveau.
Kommentar ansehen
08.09.2010 11:39 Uhr von pepper-shaker
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
was für Wirbel nur weil er die Wahrheit sagt: Wenn ich mir ansehe wie meine Wohnecke verkommt, alle schreien Türkisch die Kinder haben kein benehmen spucken einen an, die Frauen haben nicht zu sagen und die Männer drohnen einem mit dem Messer

also da bin ich für Sarrazin

p.s. ich bin kein Rassist aber ich bin dafür das wir alle abschieben die als Schmarotzer den Staat abzocken

[ nachträglich editiert von pepper-shaker ]
Kommentar ansehen
08.09.2010 11:45 Uhr von anderschd
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Es tatsächlich so, dass eine Umfrage abhängt vom Ort der Befragung. In meiner Ecke gibt es keine Probleme und es gibt auch hier Ausländer.
Darum teile ich TS Thesen nicht. Und WIE er es sagt sowieso nicht. Von den intelligenten Frauen und deren Geburtenzwang ganz zu schweigen und und und

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
08.09.2010 12:17 Uhr von anderschd
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Vermieden seine Meinung zu äußern? "Ein Land aber ist das, was es ist, durch seine Bewohner und deren lebendige geistige sowie kulturelle Tradition."
schreibt er.

Der Hinweis, das auch die Kultur eines Landes einer Entwicklung unterliegt, und eben nicht NUR aus Tradition, fehlt völlig.
Und das tut er immer und immer wieder. Halbwahrheiten, ohne richtige vernünftige Schlussfolgerungen, wie es von einem richtigen Politiker zu erwarten wäre.
Oder auch

"Das Realeinkommen des Einzelnen steigt schon seit 20 Jahren nicht mehr,
spätestens in 10 Jahren wird es sinken, und das wird infolge der demografischen Verschiebung
ein nachhaltiger Trend sein." Ende
Ich meine, sagt er da wirklich, dass die demografische Verschiebung schuld an den sinkenden Einkommen ist?
Nicht etwa z.B. höhere Steuern und Abgaben, steigende Energiekosten und nicht zuletzt die verherende alles zerstörende Vorgehensweise der Konzerne, die fehlende volksnähe der Politiker und und und

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
08.09.2010 12:35 Uhr von DeeRow
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Und zum 3. Lest das Buch!

Ganz besonders Cradle!


Und dann von Polemik schwatzen. Oder zustimmen, mir egal.

Solange ihr jedoch auf das Buch wartet: Bei Hart aber Fair war er selbst und hat Stellung bezogen. Natürlich angegriffen, wie auch hier, von manchen, die das Buch nichtmal gelesen haben und nur erahnen, worum es geht.

Also bitte, lesen, dann sprechen. Ich habs hier, kanns auch gern verleihen.
Kommentar ansehen
08.09.2010 12:50 Uhr von shriker
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre besser man würde weniger über die Person Sarrazin sprechen, als über den Inhalt des Buches. Leider wird diese Diskussion zum einem sehr großen Teil, genau wie das Nichtraucherschutzgesetz, polemisch geführt. Und zwar von allen Seiten!
Kommentar ansehen
08.09.2010 12:55 Uhr von majastick
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: gründet er eine Partei die das selbe Ergebnis bringt!
Kommentar ansehen
08.09.2010 13:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@anderschd: ""Das Realeinkommen des Einzelnen steigt schon seit 20 Jahren nicht mehr,
spätestens in 10 Jahren wird es sinken, und das wird infolge der demografischen Verschiebung
ein nachhaltiger Trend sein." Ende
Ich meine, sagt er da wirklich, dass die demografische Verschiebung schuld an den sinkenden Einkommen ist?"

Nö.
Die demografische Verschiebung ist Schuld, dass der Trend nachhaltig sein wird.

Über die Gründe für die Stagnation bzw. Rückläufigkeit sagt er gar nichts.


Wundert mich, das ausgerechnet du das falsch interpretierst...
Kommentar ansehen
08.09.2010 13:14 Uhr von anderschd
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@JollyRoger: Was soll das denn nun wieder heißen: Ausgerechnet ich?!

Warum soll diese Abwärtstrend durch die Entwicklung nachhaltig sein? Das ist die Begründung für niedrig Lohn? Denn das bedeutet es ja.
Und, warum sagt er nix über die wahren Gründe, der Verschiebung? Warum geht denn die Geburtenrate stetig zurück?


Fehlende Selbstkritik an seine Tätigkeit als Politiker vermisse ich auch.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
08.09.2010 13:24 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Interessanter Link dazu "Jeder Fünfte würde Sarrazin wählen":

http://www.nachdenkseiten.de/...

Man sollte wieder beginnen, selbstständig zu denken... 8-/
Kommentar ansehen
08.09.2010 13:38 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ pfeil-tiger: bist du verrückt? wir sind hier bei shortnews!

Aber mal im Ernst: du hast natürlich völlig recht
Kommentar ansehen
08.09.2010 13:46 Uhr von lu10
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.09.2010 13:48 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@anderschd: "Was soll das denn nun wieder heißen: Ausgerechnet ich?!"

Weil ich es von dir gewohnt bin, dass du die Sachverhalte üblicherweise besser erfasst. War also nicht als Kritik gemeint...

"Warum soll diese Abwärtstrend durch die Entwicklung nachhaltig sein? Das ist die Begründung für niedrig Lohn? Denn das bedeutet es ja."

Woher soll ich das wissen? Musst du schon ihn fragen...
Eigentlich würde ich meinen, das niedrigere Angebot von qualifizierten Arbeitskräften im besten Alter würde den Preis nach oben treiben. Aber ich bin ja kein BWLer...

"Und, warum sagt er nix über die wahren Gründe, der Verschiebung? Warum geht denn die Geburtenrate stetig zurück?"

Ich hab bei einer anderen News über ihn schonmal gesagt, dass er zwar mit dem Finger auf bestimmte Probleme zeigt, aber weder deren Ursache noch Lösungsvorschläge parat hat.

"Fehlende Selbstkritik an seine Tätigkeit als Politiker vermisse ich auch."

Jetzt machst du aber Witze, oder?
Er möchte wohl nicht überall der erste sein... ;-)
Kommentar ansehen
08.09.2010 13:50 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@U.R.Wankers: -- "bist du verrückt? wir sind hier bei shortnews!"

*lol* :-)

(1) Der eine oder andere SN-User ist durchaus des aufmerksamen Nachdenkens fähig, und wird seine ihm ungefragt aufoktroyierte Meinung nach der Lektüre des Links möglicherweise korrigieren. (Und hey, Du bist schließlich auch hier bei SN! ;-)

(2) Gegen echte Dummheit ist wohl kein Kraut gewachsen, das muss man so akzeptieren. Für alle anderen ist der Link gedacht, egal welche Schlüsse sie daraus ziehen! (s. Punkt 1)

(3) Die Hoffnung stirbt zuletzt... ;-)
Kommentar ansehen
08.09.2010 14:08 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@majastick: -- "gründet er eine Partei die das selbe Ergebnis bringt!"

Zum Glück sind bisher im Nachkriegsdeutschland alle von Rechtspopulisten gegründeten Parteien gescheitert. Sei es die Schill-Partei, oder Roger Kuschs Versuch... Und die, die es noch gibt, laufen bei jeder Wahl unter "Sonstige".

Was die Leute im Affekt der kochenden Medienpropaganda sagen, und was sie im Ernstfall wirklich wählen, sind zwei Paar Stiefel...
Kommentar ansehen
08.09.2010 14:11 Uhr von tsuyo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also kennen dann Theorethisch 100%: Der deutschen Bevölkerung das Buch ?

Ich mein, ich bin weder gegen noch für ihn.
Das Buch wollte ich mir dennoch mal iwan zulegen. (Bevors Zensiert oder verboten wird natürlich^^)
Kommentar ansehen
08.09.2010 14:42 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Auch klasse! Hier würden wohl einige blöde aus der Wäsche schauen, wenn dieser Traum von Stefan Rose Wirklichkeit würde:

http://ad-sinistram.blogspot.com/...

Übrigens, wer den vorher verlinkten (für viele sicher viiiel zu langen) Text (mit vielen unverständlichen Worten!) tatsächlich mit Minus bewertet hat, der darf sich meinetwegen gerne unter die "geschützte Spezies" unter Punkt (2) meines Beitrags von 13:50 Uhr mischen. So viel Faktenresistenz und Blindheit kann wohl keine andere Ursache haben, als eine gewisse geistige Minderbemitteltheit... =8-P

Na ja, vielleicht hilft ja der hier verlinkte "Traum"... ;-)
Kommentar ansehen
08.09.2010 14:55 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@king-christoph: Für dich und deinesgleichen passt sehr gut folgender Ausschnitt aus dem oben verlinkten "Traum":

"Ängste schüren, Gegner diffamieren, auf einen Sündenbock einschlagen, Demokratie mit ihren eigenen Mitteln aushebeln und für komplexe Probleme einfache Lösungen anbieten. So funktioniert Faschismus, meine Damen und Herren. Und es funktioniert immer noch beängstigend gut. Eigentlich war ich der Naive, denn ich hatte gedacht, dass diese Gesellschaft einmal eine wichtige Lektion gelernt hat. [...]

Meine Damen und Herren, Deutschland scheint tatsächlich dümmer zu werden. Aber nicht wegen der Unterschicht oder der Migranten, sondern wegen Kleingeistern und Spießbürgern wie Ihnen und Ihren Ängsten. Wegen derjenigen selbst ernannten Bürgerlichen, die meinen, sie seien schon gebildet, weil sie ein paar Halbwahrheiten im Kopf haben und öffentlich-rechtliches anstatt privates Fernsehen schauen. In der Tat, es gibt Grund zur Sorge um dieses Land."

Für deine "Statistiken" würde ich mich aber schon mal interessieren. Sind diese ebenso "hieb- und stichfest", wie die von Sarrazin erfundenen? (Nein, das ist keine Polemik, das hat er sogar selbst zugegeben! Und am Ende des Buches stellt er zudem selbst fest, unzulässige Hochrechnungen genutzt zu haben!)
Kommentar ansehen
08.09.2010 15:11 Uhr von jupiter12
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
da steht aber nirgendwo in der Quelle: wer befragt wurde.
Ich tippe mal darauf das der Schwerpunkt auf Produktionshelfer ohne Schulabschluss und Bildzeitungsleser gelegen hat.

Uebrigens, mehr als 5o% haben die Fragen nicht verstanden!

[ nachträglich editiert von jupiter12 ]
Kommentar ansehen
08.09.2010 15:27 Uhr von king-christoph
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Migrantengewalt: Hallo Tiger,

Zitate:

„Es ist für die Arbeit der Polizei bestimmt hilfreich, den Hintergrund der Täter zu erfassen“, sagt Marion Seelig, innenpolitische Sprecherin der Linken-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Allerdings ist sie dagegen, dass diese Angaben in öffentlichen Statistiken benutzt werden: „Das schafft Deutsche erster und zweiter Klasse.“ Sie sieht die Gefahr, dass so ganze Bevölkerungsgruppen „öffentlich stigmatisiert“ werden. Dieses weist SPD-Mann Felgentreu zurück. Allerdings sieht auch er das Problem, dass Begriffe wie „nicht-deutsche Herkunft“ oder „Migrationshintergrund“ nicht exakt zu definieren sind: „Das ist immer auch ein Stück Gefühlssache, es gibt hervorragend integrierte Migranten und sehr wenig integrierte Menschen, deren Familie seit Generationen hier lebt.“ Solche Definitionen hätten „immer ein Element von Willkür“. Genau das stört auch den Grünen-Politiker Özcan Mutlu: „Diese Regelung öffnet Stigmatisierung und Missbrauch die Tür.“

Natürlich liegt da möglicher Missbrauch nahe. Die Gefahr sehe ich bei der Erfassung der Herkunft auch. Aber wie soll man sonst gezielt analytisch vorgehen ? Es wird praktiziert, jedoch nicht veröffentlicht um keinen Hass zu schüren. Also für mich ist es selbstverständlich, das man solche Statistiken endlich veröffentlicht und die Menschen ehrlich informiert und nicht weiter blendet.

Warum geht man hierzulande nicht endlich vor wie in den USA, Australien, ect. und verweist arbeitslose "Nicht-Deutsche" nach einer Frist des Landes ? Für diese Länder ist das eine Bedingung für den rechtmäßigen Weiterverbleib. Finde ich praktikabel, weil es den in das Sozialsystem zahlenden einheimischen Bürger gegenüber nur gerecht ist.

Patriotismus ist hier der richtige Ausdruck für meine Gedanken. Wer die gesellschaftlichen und über Generationen gepflegten Traditionen wie auch freiheitliche Lebensweisen nicht in dieser Form leben möchte, hat zu jeder Zeit das gute Recht mit einem Reisemittel wieder in sein Land zurückzukehren.

Wenn hier zudem noch junge wie alte Menschen mit einer durch politische Ideologie geprägten Glaubensweise zu Inlandhassern erzogen werden, dann ist das Maß voll.

Das ist das für mich purer Faschismus !

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Thilo Sarrazin hält Donald Trump für einen Friedensstifter
Thilo Sarrazin:"Muslimische Männer sind gewaltbereiter als alle anderen Gruppen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?