07.09.10 20:49 Uhr
 348
 

OECD-Studie: Berufstätige mit Studium verdienen immer mehr

Neueste Zahlen der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) belegen nun, dass sich die Lohnschere zwischen Hochschulabsolventen und Berufstätigen mit abgeschlossener Ausbildung immer mehr weitet.

Demnach verdienen Berufstätige mit erfolgreich abgeschlossenem Studium im Schnitt 67 Prozent mehr. 1998 lag die Differenz noch bei weniger als der Hälfte.

Laut OECD gäbe es in Deutschland dennoch zu wenige Studienanfänger und nur 25 Prozent der jungen Menschen schließen ihr Studium erfolgreich ab. Das sei ein Grund mehr, warum Deutschland mehr in die Bildung investieren sollte, so die OECD.


WebReporter: Conveam
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Gehalt, Beruf, Bildung, Studium, OECD
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2010 20:49 Uhr von Conveam
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, so kann es nicht weitergehen. Wir Schüler müssen mehr lernen, das wird uns so oft gesagt. Und auch die Bundesrepublik muss mehr in die Bildung stecken, das wird ihr auch so oft gesagt.
Kommentar ansehen
07.09.2010 23:12 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man: sollte natürlich auch was vernünftiges studieren, das auch etwas Zukunft hat. Gerade die Pädagogik ist ja mehr ein Studium in die Arbeitslosigkeit, genauso übrigens wie BWL. Wobei BWL wenigstens noch ein wenig Glücksspiel ist, da gilt: Entweder später richtig viel Geld verdienen oder gar keines...

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
07.09.2010 23:26 Uhr von Ken Iso
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Mehr für 2 Jahre mehr Schule und dafür kein Plan von praxis. Hört sich ziemlich fair an.
Kommentar ansehen
07.09.2010 23:39 Uhr von milliondead
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Tattoozombie182: Man muss nur das richtige studieren. Mein Mathelehrer hat immer gesagt: halte in Berlin 10 Taxifahrer an, zwei davon sind studierte Biologen und der Journalisten.

@Ken Iso

Blödsinn.
Erstens schaffen nur die Wenigsten ihr Studium wirklich in der Regelstudienzeit und zweitens ist der Arbeitsaufwand eines Studiums nicht mal Ansatzweise mit dem einer Lehre zu vergleichen.
Kommentar ansehen
08.09.2010 11:38 Uhr von Unrealmirakulix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
jep: wenn man ihn gefunden hat schon

und nach dem Studium hat man sich das auch verdient,
kann ich bei techn. Studiengängen bestätigen.
Kommentar ansehen
05.10.2010 19:33 Uhr von weg_isser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein größeres erfolgreiches Unternehmen funktioniert nur mit beidem, Arbeitern und "Sesselfurzern" über längere Zeit.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?