07.09.10 19:18 Uhr
 237
 

John Travolta zieht Klage gegen mutmaßliche Erpresser zurück

John Travolta hat die Klage gegen eine Ex-Senatorin der Bahamas und einen Sanitäter fallen gelassen. Anlass war der Tod seines Sohnes Jett (16), der letztes Jahr bei einem Familienurlaub auf den Bahamas verstarb. Es heißt, Travolta sei nicht länger kooperativ.

Scientologe Travolta warf den beiden vor, ihn um 25 Millionen Dollar zu erpressen versucht zu haben. Angeblich hätten sie ein Schriftstück gehabt, das den Scientologen hinsichtlich einer Mitschuld am Tod seines Sohnes belastet hätte.

Travolta soll in einer Klinik auf den Bahamas die Behandlung seines Sohnes abgelehnt haben.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Prozess, Klage, Schauspieler, Sohn, Behandlung, Erpresser, John Travolta
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2010 00:37 Uhr von Pliegl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
John Travolta: gehört trotz diversen Rollen in Filmeklassiken auf meine Liste für "tote" Schauspieler... von mir bekomm Scientologie keinen Cent!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?