07.09.10 17:35 Uhr
 1.423
 

Hamburg: Aus fremder Flasche getrunken - Statt Wodka war Liquid Ecstasy darin

Zwei Männer tranken aus einer vermeintlich harmlosen Wodkaflasche, die sie in einem herrenlosen Koffer gefunden hatten. Danach fielen sie um. Statt des Wodkas hatte sich Liquid Ecstasy in der Flasche befunden.

Ein weiterer Begleiter konnte rechtzeitig den Notarzt rufen. Die Männer, die aus der Flasche getrunken hatten, waren zeitweise im Koma, sind jedoch nun außer Lebensgefahr.

Die Polizei ermittelt gegen den Kofferbesitzer. Ihm wird fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Droge, Koma, Flasche, Wodka, Ecstasy
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2010 17:58 Uhr von Pils28
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Autsch! Wer trinkt denn aus herrenlosen Flaschen.
Da hätte auch Rattengift drin sein können! ;-)
Und hätte man es per Geruchsprobe nicht feststellen können, dass das kein Wodka war?
Aber irgendwie wieder Kandidaten für Darwin! ;-)
Kommentar ansehen
07.09.2010 18:29 Uhr von partyboy771
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
deswegen gibts so piffige arschlöcher wie mich, die auf privatpartys in bierflaschen pissen und sie dann irgendwo hinstellen. und so gegen 5-6 uhr finden sich immer heikos die ein scheiss drauf geben und zugreifen.
Kommentar ansehen
07.09.2010 18:43 Uhr von DeeRow
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Eben sagten sie, die hätten die Flaschen geklaut! hehe


@ Partyboy: Geile Idee, mache ich ab nun auch!
Kommentar ansehen
07.09.2010 19:17 Uhr von Hubik
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Es gibt kein liquid ecstasy das zeug heißt ghb/gbl auch K.O. Tropfen genannt
Kommentar ansehen
07.09.2010 19:56 Uhr von Hubik
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
hier du klugscheißer: Die eigentliche chemische Bezeichnung für diese Substanz lautet Gamma-Hydroxy-Butirat (GHB) und hat mit der Modedroge Ecstasy auch nicht im Entferntesten etwas zu tun hat.
Kommentar ansehen
07.09.2010 22:43 Uhr von JayWeezY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
441: die alkis sind selber schuld aber der jenige hat sich bestimmt in den arsch bissen dafür
Kommentar ansehen
08.09.2010 11:19 Uhr von ness_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
man sollte niemals etwas trinken das man nich kennt...
Kommentar ansehen
12.11.2010 09:01 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hubik, KO-Tropfen ist ein Oberbegriff für die diversen Arten von Vergewaltigungsdrogen, GHB/LiquidXTC ist eine spezielle Droge, die halt unter diese Kategorisierung fällt.

In geringer Dosierung euphorisierend, in höherer Dosierung narkotisierend- dadurch ziemlich riskant in der Anwendung.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?