07.09.10 10:57 Uhr
 3.139
 

Australien: Überfall auf 20-jährige Deutsche

Auf einem Schulgelände im australischen Cairns wurde eine 20-jährige Deutsche offenbar Opfer eines Gewaltverbrechens.

Laut Medienaussagen soll der Täter versucht haben die Frau zu vergewaltigen.

Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen im Kopfbereich um 1.30 Uhr nachts auf einer Straße gefunden. Der Tatort wurde gesperrt und die naheliegende Schule geschlossen. Genaue Angaben zur Person konnte die Polizei noch nicht machen.


WebReporter: giZemo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Australien, Deutsche, Vergewaltigung, Gewalt, Überfall
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2010 12:42 Uhr von majastick
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Also wenn jetzt jedes Verbrechen an einem Deutschen im Ausland ne News ist, dann Gut N8. Sowas passiert überall...
Kommentar ansehen
07.09.2010 13:16 Uhr von Noseman
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@majastick: Vielleicht bin ich ja eine 20jährige und will demnächst nach Australien.

Cairns werde ich dann wohl besser meiden.


Von daher hat die News eine potentielle Wirkung und somit auch eine Berechtigung.
Kommentar ansehen
07.09.2010 13:26 Uhr von SchnaggelZ
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Stimme Noseman zu.
Kommentar ansehen
07.09.2010 13:59 Uhr von amaxx
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Was hat die denn nachts auf dem schulgelände gemacht? cairns hat doch für junge backpacker ein einmaliges nachtleben, da treibt man sich doch nicht auf den schulhöfen der vororte rum.

aber offenbar wurde sie auf dem nachhause weg von einer party auf den schulhof gezerrt, die schule ist nicht allzuweit vom stadtzentrum entfernt.

weitere infos der lokalen presse: http://www.cairns.com.au/...

ich hab letztes jahr 6 monate in cairns gelebt und die stadt ist eigentlich ziemlich überschaubar. man sollte sich allerdings als junge frau besser nur in der innenstadt aufhalten, die aussenbezirke sind nachts recht einsam. aus dem aboriginal viertel sollte man sich als weißer besser ganz raus halten. leider ist es in australien, besonders im norden und dem zentrum so, dass die aboriginals die assozialen penner sind, die nur rumpöpeln und alkis sind und sich mit dem heutigen westlichen lebensstil nicht integrieren können. ich bin an der geschichte der aboriginals zwar interessiert und dass ihre interessen gewahrt werden, aber so wie die sich mancherorts verhalten, ging mir dann doch zu weit. ob nun ein "abo" für diese tat verantwortlich ist oder nicht lass ich mal aus unwissenheit offen. fakt ist aber, wenn man bei der polizei dort nur kleinigkeiten (betrunkener liegt im gebüsch) meldet, wird man erstmal gefragt ob schwarz oder weiß ...

die üblichen probleme in cairns sind betrunke, raser und daraus resultierende übermässig viele verkehrstote (etwa einer pro woche), ausserdem aboriginals und hin und wieder mal ein gewaltverbrechen.

in ganz australien gibt es ausserdem ab und an auch mal vorkommnisse mit europäischen backpackern, die man hier nur selten wahrnimmt: autounfälle (ab und an auch mal tote), ertrinkende, probleme mit krokodilen oder känguruhs im straßenverkehr, leute die sich in riesigen wäldern verlaufen und dann noch gewaltverbrechen so wie dieses.

alles in allem ist australien ein super erlebnis, dass jeder zwischen 20 und 30 mal unbedingt erleben sollte, alleine oder noch besser in der gruppe ... kann ich nur empfehlen!!!
Kommentar ansehen
07.09.2010 15:01 Uhr von zimBow
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
würde sagen: sowas kann dir ganz genau so gut hier passieren! leider.
Kommentar ansehen
07.09.2010 15:58 Uhr von Flying-Ghost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@amaxx: You are a quiet white bugger!
Kommentar ansehen
07.09.2010 18:04 Uhr von Mathew595
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Noseman: schlechtes argument, am besten solltest du auto fahren vermeiden da es tötlicher ist als nach Cairns zu reisen

BTW. ich war da schon und das ist ein party gegend

[ nachträglich editiert von Mathew595 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?