07.09.10 09:57 Uhr
 454
 

Schweiz: Stinkende Mülldeponie im Garten - Behörde nimmt Stellung

Seit fünf Monaten entsorgt ein arbeitsloses Ehepaar seinen stinkenden Hausmüll aus Protest im eigenen Garten und belasten damit die Nachbarn gewaltig (ShortNews berichtete). Der Gemeindeammann äußerte sich jetzt zur Situation der politischen Flüchtlinge.

Armin Eugster von der CVP sagte, mit den Rentnern habe es schon seit zwölf Jahren Probleme gegeben. Der Rentner kenne die Gesetze der Schweiz und ginge bei Drohungen und Beleidigungen nur so weit, wie es gerade noch erlaubt sei. Die Einbürgerung der Rentner wird abgelehnt.

Der Mann soll seinen Pflichten als Arbeitsloser nicht nachgekommen und deshalb kein Arbeitslosengeld bekommen haben. Weil beide Rentner seitdem arbeitsunfähig sind, bekommen sie monatlich umgerechnet 4.800 Euro Invalidenrente. Seit Juli bezahlt der Mann, nach Angaben der Gemeinde, keine Miete mehr.


WebReporter: Glimmer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Behörde, Müll, Garten, Stellungnahme, Abfall, Mülldeponie
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2010 09:57 Uhr von Glimmer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Sachverhalt ist wirklich krass und so umfangreich, dass ich ihn in diesem begrenzten Rahmen nicht ausreichend schildern konnte. In allen Einzelheiten ist das hier nachzulesen:

http://www.blick.ch/...

hier noch die beiden anderen Artikel über den Fall:
http://www.blick.ch/...
http://www.blick.ch/...
(alle 3 aus den letzten 24 Stunden, das wird Aufsehen erregen)

[ nachträglich editiert von Glimmer ]
Kommentar ansehen
07.09.2010 10:36 Uhr von [email protected]
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
4.800 Euro Invalidenrente: ich werde in der schweiz asyl beantragen
Kommentar ansehen
07.09.2010 10:42 Uhr von Glimmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@[email protected] in der Schweiz ist das nicht viel: Aber wenn du sehr sparsam lebst, kannst du damit deine komplette Familie versorgen, die in Deutschland geblieben ist.
Kommentar ansehen
07.09.2010 12:55 Uhr von JediKnightDE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Glimmer: Das ist relativ.
Ich verdiene zwei Drittel davon und lebe sehr gut mit teurem Auto.
Eine Familie die im Kosovo noch weniger hätte sollte in der Schweiz damit sehr gut leben können.

Das einzige was sein könnte ist das man viel Geld zuhause (im Kosovo) abgeben muss.
Dort lebt eine 5-köpfige-Familie mit eigenem Grund für 100 - 200 EUR im Monat ein sehr (!) gutes Leben.

[ nachträglich editiert von JediKnightDE ]
Kommentar ansehen
17.09.2010 22:05 Uhr von SpeblHst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: werde wohl auch aus wandern in die Schweiz und Asyl beantragen wenn die beiden schon 4800 Euro bekommen was bekommen wir dann mit 4 Personen die Krank sind und auch alles Eu Weit anerkannt ist.Die Schweizer sind zwar ein eigenes Völkchen.aber dort wären wir dann Sehr gut am Start.Wir leben hier von 1200 Euro mit drei Personen davon müssen wir alles bezahlen.Ist das was reinkommt ,Miete 420 Euro ,Energie 100 EURO UND DANN IS AUCH SCHON EPPE IM POrTOFEE,Versicherungen schlagen auch noch mit 60 Euro auf und dann müssen wir jonglieren,alleine schon 4800 Euro wäre ein Hauptgewinn

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?